Virtuell Analoge Hüllkurve

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Noise-Generator, 28. September 2008.

  1. Hi,

    also es ist nur Philosophie, ich versuche gerade bei dem Thema durchzusteigen.

    Eine Hüllkurve muss nicht umbedingt Analog sein, sie dient ja nur zur Grobformung des Audiosignals.

    Frage

    Wäre das jetzt günstiger als eine Analoge oder ist die Realisation gar noch umständlicher?
    Welche Kompnenten braucht man da (Grob)?
    Ich vermute man müsste das Signal von Analog zu Digital Wandeln, dann durch die Digitale Hüllkurve leiten und dann wieder zurück.

    Generell geht es mir darum zu verstehen wie man Analoge mit Digitalen Komponenten kombiniert.
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    Versteh nicht ganz, was Du meinst.
    Ein Audiosignal wird niemals "durch" eine Hüllkurve geschickt.
    Eine Hüllkurve erzeugt ein Steuersignal, mit dem entweder ein Filter (VCF) oder ein Verstärker (oder Abschwächer, VCA) gesteuert werden, durch die das Audiosignal geschickt wird.

    Die Frage nach dem Aufwand kommt darauf an, in welcher Umgebung Du das realisieren willst.
    Prinzipiell ist der Aufwand, das digital zu realisieren, geringer (hardwaremäßig), ein PIC Controller, ein D/A Wandler und gut ist.
    Aber Du willst die Parameter der Hüllkurve ja auch einstellen können.
    Da fängts an aufwändig zu werden.
    Entweder Analog mit Potis - dann müssen deren Werte digitalisiert und abgefragt werden, oder halt mit Display und Encodern / Tastern.

    Der Ausgang so einer digitalen Hüllkurve muss dann entweder mit einem D/A Wandler in ein analoges Signal gewandelt werden - wenn ein analoges Filter oder VCA damit gesteuert werden sollen.

    Bist Du jedoch komplett auf der digitalen Ebene (sprich komplett Software oder DSP), dann werden auch die Werte der Hüllkurve digital weitergegeben, dann bleibt's letztendlich beim Programmieraufwand (sofern die Hardware dafür vorhanden ist).
    .
     
  3. Danke das hilft mir schonmal weiter.

    Gibt es da was im Netz zumm Selberbauen, unter welchem Stichwort muss ich denn googlen um Näheres darüber zu finden?
     
  4. ich nehme mal an das ganze soll ein modul mit den selben bedienbaren parametern wie ein adsr-modul werden... nur eben intern digital aufgebaut
    ein pic oder avr ist für soche dinge wohl ausreichend
    eine hüllkurfe wird an sich getriggert, dazu braucht man nur einen digitaleingang, der pegel muss aber begrenzt werden (typ. 5V)

    die meisten uC haben bereit einige analogeingänge, je nach typ variiert die anzahl und die bitrate
    uC mit 8 analogeingängen die 8 oder 10 bit aufösung bieten sind recht günstig zu haben
    damit kann man praktisch direkt die Potis anhängen
    natürlich wären auch encoder denkbar, die brauchen dann 2 digitaleingänge pro stück (glaube ich zumindest, korrigiert mich falls nicht)

    wenn man noch ein display für den grafischen verlauf der kurve haben will wird die sache etwas komplex, aber mit genügend aufwand wäre das realisierbar
    noch ein paar ideen:
    speicherbare hüllkurven, mehrere digitaleingänge oder ein analoger für die presetwahl
    ein x/y-joystick, dessen bewegungen aufgezeichnet und per trigger wieder abgespeilt werden können
    damit sind dann die schrägsten kurvenverläufe möglich

    sobald da einmal ein uC drinnen steckt sind die möglichkeiten der signalgeneration eigentlich nur mehr durch die eigenen programmierfähigkeiten begrenzt
    an ideen scheitert es nicht, wohl eher am aufwand der umsetzung :)
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    Vielleicht schaust Du mal bei Tom Wiltshire.

    Der hat einen CEM / SSM Envelope Clone mit einem PIC realisiert.
    Schaltpläne, Programmcode, alles verfügbar.
    .
     
  6. Sehr geil, Danke genau sowas hab ich gesucht.
     
  7. intercorni

    intercorni aktiv

    Ganz ehrlich habe ich noch keine digital erzeugte Hüllkurve gehört, die "Schackes" hatte.
     
  8. erbeer, banane oder was mit alkohol?
    bitte definiere "schakes" :)
     
  9. intercorni

    intercorni aktiv

    Verschrieben, meinte natürlich Schmackes, Knack, Schnelligkeit im Attack und Decay.
    Das stört mich u.a. auch sehr an den virtuellen Vertretern.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die digitalsten Hüllkurven haben allerdings die Poly-Analogen.
    Die sind dank historischem 8-Bit-Controller saulangsam und dank billiger Hardware eher schlecht gefiltert.
     

Diese Seite empfehlen