wacom bamboo/grafiktabletts

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Mr.Lobo, 17. Januar 2009.

  1. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    ich überlege, es nochmal mit einem grafiktablett zu versuchen. ich mache auch schonmal so kleine illustrationen, hab das früher schonmal mit dem computer und billigen tabletts versucht, das war aber fürn arsch.

    hab per zufall jetzt von den wacom-teilen gehört, die sollen ja recht ordentlich funktionieren.

    hat jemand erfahrung damit?
     
  2. Polarphox

    Polarphox Tach

    Hi!

    Also gerade bei Grafiktabletts ist die Wahl sehr einfach. Nur Wacom taugt.
    Aber Bamboo etc. sind ja auch eher die Spielzeuglinie von Wacom.
    Orientier dich lieber an den Intuos. Da hast du lange Spass dran. Auch ruhig gebraucht, bzw. eine Generation älter.
    Gerade bei Tabs lieber einmal mehr Geld in die Hand nehmen, ansonsten 2x kaufen und draufzahlen, oder es vermiest dir allen Spass und es liegt in der Ecke.
     
  3. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Für die alten Generation wie die Intuos 2 oder 3 Modelle gibts es übrigens noch immer Support von Wacom, d.h. optionale Werkzeuge wie z.B. der Brushpen oder die Airbrush sowie Ersatzarbeitsspitzen können noch immer nachgekauft werden.
     
  4. Polarphox

    Polarphox Tach

    Jop.
    Gerade auch die Goodies die man dazukaufen kann, wie die optionale Airbrush.

    Hab das Graphire mal aus meinem obigen Vorschlag rausgenommen, um missverständnisse zu vermeiden. Die alten Graphire gehören auch in die "mal eben" Kategorie. Die neuren sind halt Wireless Modelle, werden aber selten angeboten.

    Falls du dich bei i-bäh umsiehst, pass nur auf, was die da genau anbieten.
     
  5. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Und auf jeden Fall auf die Anschlussart achten, es gibt USB und COM Port Versionen
     
  6. Wacom Tablets sind schon einigermaßen teuer ... sag doch mal, was für ein Programm ...?

    Also über die Kompatiblität Tablet-Programm, vor allem wenns ein teures Wacom ist, würde ich mich bestmöglichst erkundigen


    Ich arbeite z. Z. meistens mit Inkscape (Vectorprogramm, Open Source, kostenlos), da gibt es z. T. Probleme mit Wacom, lassen sich aber auch scheinbar beheben (gucke Inkscape.de)

    Die preiswerten Aipteks sollen nicht so schön sein in Gefühl und Händling wie Wacom, sind aber auch viel billiger, und die sollen gut laufen in Inkscape

    Tablet will ich mir auch noch besorgen.

    Inkscape kann ich kostenloses Programm echt nur empfehlen - und nicht nur ich - sehr leistungsfähig.

    gruss, desynthese
     
  7. Polarphox

    Polarphox Tach

    Öhm...Inkscape = Vektorgrafik... nicht unbedingt die beste Kombination.
    Bei Vektorgrafik braucht man auch nicht unbedingt ein Tablett.

    Aiptek kannste mal in die Tonne haun. Allein schon, weil man 2 Batterien in den Stift stopfen muss und sich das nach ner Stunde anfühlt wie "Malen mit ner Autobatterie". Wirklich rund laufen die auch nicht.

    Imho ist aber bei den Wacoms Photoshop Elements bei. Das reicht voll und ganz aus. Mit Gimp haben die auch kein Problem.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wenn, dann nimm die größeren. Dann machts auch Spaß. Oder Cintiq!
     
  9. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    puh, die grösseren kosten aber echt asche.

    ich hätte auch eher fragen müssen, ob man mit den kleinen wacoms vernünftig arbeiten kann. a6 erscheint mir in der tat ein itzelchen sehr klein zu sein.

    ich will aber auch keine profi-grafiken machen, sondern nur ab und zu mal ein paar männchen kritzeln.

    danke auch für den zeichenprogramm-tipp. sowas fehlt mir auch noch. mache seit ich denken kann alles grafische mit word97 (KEIN WITZ!)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gibt ja auch ältere..

    Empfehlung: Nimm doch Gimp. Word geht ja so garnicht.
     
  11. Polarphox

    Polarphox Tach

    Hi!
    Jau, Gimp ist sehr leistungsfähig, kann ich nur empfehlen. Aber wie gesagt, bei den Wacoms ist meist PS Elements bei. Also unter A5 würd ich nicht gehen.
    Ja, schon teuer die grossen, aber das kauft man auch nur einmal.

    Jaah, son Cintiq ist schon was sehr feines!
     
  12. Zum Zeichnen ist aber Vektorgrafik wesentlich einfacher. Du kannst mit Gimp nicht alle Formen ohne weiteres zeichnen. Viele nehmen deshalb ein Vektorprogramm zum Zeichnen als Zuarbeiter für Gimp und Photoshop.

    Deshalb, eher technisches mit vielen Ellipsen und Kurven in einem Vektorprogramm vorzeichnen und das dann in das Fotobearbeitungsprogramm exportieren.
    Das ist eigentlich Standard.

    Wenn Comiczeichner ihre Comics in Photoshop oder Gimp veredeln wollen, zeichnen die das in er Regel mit der Hand, die sind damit meist noch schneller als mit einem -auch teurem Wacom-Tablet.

    gruss, desynthese
     
  13. Polarphox

    Polarphox Tach

    Was soll uns das nun sagen?
     
  14. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    soo, konnte günstig ein bamboo schnappen, funktioniert auch soweit sehr gut. die grösse ist erstaunlicherweise völlig ausreichend.

    mit gimp und inkscape komme ich leider nicht so klar, wie ichs gerne hätte.

    gibt es nicht irgendwelche zeichenprogramme, die so mehr auf volldepp zugeschnitten sind, wie z.b. ulead photo express? ich hätte gerne so ne mischung aus word und photo express: jede menge presets, die man dann -am besten mit vorschau- verbiegen kann...
     
  15. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    jo... weil die auflösung rockt... hab auch ein bamboo und ein wacom classic...
     
  16. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    aaarrgh....

    das ding SIRRRT... HÖRBAR...

    ja so eine scheisse...
     
  17. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    :shock: hä?

    meins nit... brings wieder und hol ein neues... da is irgentwas kaputt dran... :-x
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    deleted - falscher fred :oops:
     
  19. monozelle

    monozelle Tach

    Ich nutze Wacom seit mittlerweile über 10 Jahren und hab nie Mist damit erlebt. Die billigen Teile (Bamboo, Graphire...) unterscheiden sich meiner Erfahrung nach eher in der Materialverarbeitung und in den Features, weniger in der technischen Qualität. Die billigen Teile sind einfach schneller abgenutzt.

    Mac + z.b. Photoshop + Wacom = 100% kompatibel, großer Spaß.
    Die Intuos-Serie kann ich empfehlen, auch die Wacom-Maus mag ich sehr.

    Das "Sirren" habe ich manchmal auch, allerdings so leise, dass es kaum hörbar ist. Ich glaube, dass da was vom USB-Bus in den Audioweg einstreut, denn es tritt hier nur auf, wenn Tablett-Abfrage stattfindet. Hört sich ein bißchen so an wie ein sich drehendes Tresor-Kombinationsschloss. :D

    Aufgezeichnet (z.b. beim Bouncen oder recorden) wird es nicht, da schraubt man ja sowieso weniger am Rechner herum. Ergo: Mich stört es nicht weiter.
     
  20. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    nee, dieses hier fiept vom tablett her, hört man ganz deutlich, wenn man das ohr dranhält.

    naja, man kanns ja abstöpseln, aber das ist eigentlich ja nicht sinn der sache... :roll:
     
  21. monozelle

    monozelle Tach

    Oh. Das ist merkwürdig und definitiv nicht normal. Scheint einen Schaden zu haben.
     
  22. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    ei, kuckie...

    grad gefunden im wacom-forum:

    "From technical features both tablets are same with only a different design and two more buttons and touchring on the BambooFun. Some Bamboo (not BambooFun) tablets make a high noise. This is a defect and such tablets will be exchanged." :?
     
  23. monozelle

    monozelle Tach

    Wenn Du das neu gekauft hast, ist ja noch Garantie drauf... wenn Du es in der Bucht geschossen hast, sieht es vermutlich weniger rosig aus. Wo hast Du es denn her?
     
  24. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    letzteres. war halt ein schnäppchen.:roll: hab wacom schon angeschrieben, scheint ein baufehler zu sein und deswegen hoff/erwarte ich mal, dass sie das unbürokratisch handhaben...


    aber... hat denn niemand noch nen tipp für ein schmoofes freeware-zeichenprogramm???
     

Diese Seite empfehlen