Warum eiert / schwankt mein VCO? Wie Bus an VCO ?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von newnoise, 17. Januar 2014.

  1. Hallo,

    nun sind endlich alle Teile für meine erste Stimme da (stimmt nicht, der Envelope ist noch auf dem Weg).
    Fleissig geschraubt und gesteckt. Und gleich die ersten Fragen :)

    1) Das Hauptproblem ist: der VCO leiert wie sau. Hier ist eine Hörprobe:
    https://soundcloud.com/katta_music/vco/s-ntgDb
    Das ist ein A-190-3 mit Midi-Keyboard, der CV/Note geht in den CV1 vom A-110 und der geht direkt in den Mixer (138b).
    Woran kann das liegen?

    2) Obwohl der A-190-3 auf Note->Bus und Gate->Bus "gejumpered" ist, funktioniert es nur wenn ich die Kabel stecke. Muss ich am VCO auch noch was umsteckern?

    3) Der LFO auf dem Pitch des VCO ist weitergelaufen nachdem ich den Stecker abgezogen haben. Läuft der LFO auch über den Bus?

    Ich bin sicher es werden noch mehr Fragen auftreten, aber das wars erstmal ;-)

    Danke!
    noise
     
  2. Was für ein Rack? Was für ein Netzteil? Wieviele Module insgesamt? Stromverbrauch gesamt am Bus? Bitte komplettes Modullisting.

    Achja: Wie lange hast Du nach dem Einschalten mit der Aufnahme gewartet.
    Und: Ist das auch ohne das A-190 so?
     
  3. Hi,

    also das Rack habe ich gebraucht gekauft. Das Gehäuse hat der selbst gebaut und das DIY Kit #1 (genau das: http://www.doepfer.de/A100_DIY_kit_1.jpg) verbaut.

    Der Aufbau ist im Moment so wobei der LFO und das A-190-3 zur Fehlersuche zzt. nicht am Bus angeschlossen sind.
    [​IMG]

    Das Ding war bestimmt ne Stunde an bevor ich die Aufnahme gemacht habe.

    EDIT: Gerade nochmal gecheckt, der Output des A-117 leiert genauso. Scheint also tatsächlich ein Stromproblem zu sein?!
    EDIT 2: Gerade mal mit nem Oscilloskop draufgeschaut. Die Wellen sind alle extrem unstabil. Die wackeln die ganze Zeit hin und her. Besser kann ich es nicht beschreiben ;-)

    Danke!
    noise
     
  4. Ohne jetzt wirklich zu wissen was es sein kann, ggf. ne Vermutung, versuch mal das Gerät an einer anderen Steckdose (über eine andere Sicherung, d.h. über einen anderen Stromkreis) zu betreiben. Kann sein, das ein anderes Gerät über den Stromkreis Störungen verbreitet. In seltenden Fällen hilft es auch, en Stecker einfach mal anders herum einzustecken... Übeltäter sind Pumpen von Aquarien, Kühlschränke, Microwellenherde oder Verstärker...


    Cu.
     
  5. Klingt so, als ob es das Netzteil selber wäre. Wackelt die Spannung auch, wenn Du keine Last drauf hast?->Alle Module ausstecken, und dann messen.
    Wackeln beide Spannungen (+12 und -12)?
    Wackelt die ggf schon die Wechsel-Spannung aus dem Trafo? -> Netztrafo aus dem Rack ausstecken und am Trafoausgangsstecker messen.
    Ist das auch, wenn das Rack ganz wo anders angeschlossen ist (andere Phase im Haushalt)?
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    hatte bei mir das problem, dass die doepfer lfos eine leichte schwebung verursachten - ohne an die lastgrenze der stromversorgung gekommen zu sein ...



    hast du aber schon ausgeschlossen _ wollte das trotzdem noch erwähnen



    leiert das 117 auch wenn es alleine angeschlossen ist ?
     
  7. Zum VCO: Hast Du den neu gekauft? Ich habe den selbst zwar nicht, aber laut Doku musst Du für Busbetrieb eine Kabelbrücke auf der Platine haben:

    http://www.doepfer.de/a100_man/a110_anl.pdf

    (die letzten beiden Seiten - 8. Anhang)
     
  8. sbur

    sbur engagiert

    Ich stimme Florian zu, aber wie sieht es denn mit dem externen Trafo für das Netzteil aus? Welche Leistungswerte hat der? Wenn Du ein Oszi hast, vermute ich zwar mal, dass Du darauf geachtet hast, aber man kann ja mal fragen.
    Ansonsten alles raus und die Module einzeln testen, vielleicht zuerst den A-110...
    Viel Erfolg.
     
  9. Hallo,

    danke für die vielen Antworten!
    Eine andere Steckdose habe ich schon probiert, brachte keine Änderung. Wohne aber hier in nem Berliner Altbau mit ziemlich verpfuschten Leitungen, gibt nur einen Stromkreis für die ganze Wohnung. Falls alles andere nichts bringt, dann muss ich den Kasten die Tage mal zu nem Kumpel tragen und da testen.

    Leider verstehe ich nicht sehr viel von Strom :sad: aber nachdem ich den Wiki-Artikel zu Trafos gelesen habe, vermute ich, dass es der ist der mir fehlt. Kann das sein? Ich habe wie gesagt das DIY-Kit wie auf dem oben verlinkten Bild, daran fehlt ja der Ringkerntrafo, der ja hier bspw. mit dran ist.
    [​IMG]
    D.h. wenn ich denn nachrüste (ist scheinbar einzeln lieferbar), könnte/sollte das Problem behoben sein?

    Kann ich den einfach anstecken? Oder muss man da irgendwie löten?

    Zum Bus Problem: Sowohl der A-190-3 als auch die Busplatine selbst sind eigentlich so gejumpered, dass die Signale über den Bus laufen. Tun sie aber nicht. Am VCO habe ich keine Jumper gesehen, und auch in den Anleitungen dazu nichts gefunden.

    Vielen, vielen Dank!
    noise
     
  10. sbur

    sbur engagiert

    Nein, das ist ein anderes Netzteil. Das Bild zeigt die PSU2 von Doepfer (PSU=Power Supply). Die hat nichts mit dem DIY-Netzteil zu tun. Das Netzteil des DIY-Kits wird mit einem externen Transformator betrieben, das schwarze Teil auf dem Bild http://www.doepfer.de/A100_DIY_kit_1.jpg. Auf diesem müssten Leistungsdaten stehen, die wären mal interessant. Vielleicht auch die genaue Typenbezeichnung.
    Wenn es der von Doepfer empfohlene Trafo ist, dann sollte das problemlos funktionieren. Natürlich gibt es auch Vergleichstypen, aber ohne Daten zum Trafo schwer zu sagen.
    EDIT: Wenn Du kannst, mach doch mal ein paar Bilder. Die kannst Du an den Post anhängen.
     
  11. Hi,

    auf dem schwarzen Teil steht: "Doepfer A-100 DIY PSU V2 / 2013". Das ganze DIY scheint aus Q1 2013 zu sein, auf den Busplatinen steht auch "Test - Name - Q1 2013".
    Auf dem Netzteil steht: "Unitor 8 - Class 2 Transformer - Input: 230V ~ 50Hz - Output: 9V ~ 0.9A 8.1VA".
    Wo ich das lese: Braucht der Doepfer nicht 12V?! Hoffnung keimt auf, den Fehler entdeckt zu haben :)

    Wird doch Zeit, dass ich mal nen Anfängerkurs in Elektronik mache, es nervt mich, dass ich so wenig Ahnung habe :)

    Danke
    noise
     
  12. sbur

    sbur engagiert

    Das hat mit Verständnis für Elektronik relativ wenig zu tun.
    Du sagst es ist ein DIY-Kit verbaut, auf dem Foto (http://www.doepfer.de/A100_DIY_kit_1.jpg) vom DIY-Kit ist unten die Netzteilplatine zu sehen und der externe Trafo. Um diesen geht es. Du sagst da steht "Doepfer A-100 DIY PSU V2 / 2013" drauf? Das würde bedeuten, dass es der passende Trafo wäre. Ich bin allerdings etwas überrascht, dass da sein eigenes Label drauf ist, weil Doepfer die meines Wissens auch nur zukauft.
    Ich würde jetzt mal den Ausgang des Trafos messen. Dazu musst Du den Stecker von der Platine abstecken und dann mit einem Messgerät messen. Da sollte eine Wechselspannung rauskommen und zwar 15 V.
    Falls nicht, dann hat das Teil schon einen Schuss. Wenn das korrekt scheint, wieder anstecken und die Ausgänge der Netzteilplatine durchmessen, die sollten dann Gleichspannung +12V und 12V liefern. Das alles ohne Module.
    Das hatte Florian aber auch schon alles geschrieben :)
     
  13. Das dürften 9 V Wechselspannung sein, jedenfalls braucht das A-100MNT und das Minicase sowas.

    Mach mal ein Foto von Netzteilplatine und dem Trafo. 9 V Wechselspannung klingt nicht nach dem DIY Kit. Vielleicht wurde bei Dir auch einfach der falsche Trafo mitgegeben.
     
  14. Messen kann ich leider nicht, da muss ich mir erst nen Multimeter leihen. Könnte ich heute Abend machen.

    Hier sind die Bilder:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Edit: wie gesagt ich habe wirklich keine Ahnung von Strom :selfhammer: aber wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist der Trafo im Stecker enthalten? Bzw. wenn ich hier reingucke: http://www.doepfer.de/a100_man/A100_DIY_kits.pdf müsste mein NT doch 15V liefern und nicht nur 9V, oder? Sollte das den Fehler nicht recht einfach beheben?

    Danke
    noise
     
  15. Japp, Du hast den falschen Trafo bekommen. Das Teil braucht wie sbur schon geschrieben hat 15 V Wechselspannung. Wenn Du das neu gekauft hast würde ich mich mal beim Händler und/oder bei Doepfer melden.

    Edit: Achja, haste ja gebraucht gekauft. Dann würde ich dem Verkäufer ordentlich auf die Finger hauen.
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    naja _ war vielleicht n versehen....


    es könnte schlimmer sein = zb ein schweizer stecker :harhar:
     
  17. sbur

    sbur engagiert

    Na, da haben wir ja das Problem lokalisiert. Hat zwar etwas gedauert, aber jetzt weißt Du wenigstens, wo das Problem liegt. Ich war etwas verwundert, als Du sagtest "auf dem schwarzen Teil steht: 'Doepfer A-100 DIY PSU V2 / 2013'". Das "schwarze Teil" ist für mich der Transformator und nicht die Netzteilplatine mit den schwarzen Kühlkörpern.
    Ich würde mir entweder bei Doepfer einen passenden Transformator für das DIY-Kit bestellen, aus der Doepfer Preisliste:
    "Trafo aus A-100DIY1 einzeln (16V AC/2,5A) / single transformer for A-100DIY1 (16V AC / 2,5A) - 30,00"
    oder bei Schneidersladen fragen, ob sie den passenden Transformator vorrätig haben. Du kommst ja aus Berlin, da kann man ja mal vorbeigehen.
     
  18. Hi,

    sehr gut. Das beruhigt mich allgemein, dass es wohl nur so ein kleines Problem ist. Wenn ich den richtigen Trafo habe, gehen vielleicht ja auch die anderen Probleme weg. :supi:
    Und sorry, dass ich da mit den Begriffen durcheinander gekommen bin :) und dadurch Verwirrung ausgelöst habe ...

    Vielen, vielen Dank, ich habe den Verkäufer jetzt mal kontaktiert, mal sehen, was er sagt. Im Zweifel gehts am Montag zu Schneider.

    Kann was kaputt gehen wenn ich den jetzt bis dahin weiter mit 9V betreibe? Wahrscheinlich nicht, oder?
     
  19. Nein, da geht nix kaputt.

    Den Trafo gibts bei Doepfer meines Wissens nicht einzeln. Zumindest nicht über Schneiders. Du kannst ja am Montag mal bei den Doepfers in München anrufen.
     
  20. Direkt schon:

    Für 30 €, siehe http://www.doepfer.de/preise.htm.
     

Diese Seite empfehlen