Was gibt es denn da so feines?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von knob twiddler, 15. Oktober 2006.

  1. O.k. ich könnte auch mal zum Schmidt oder cream fahren und
    dort fragen aber die wollen ja eh nur verkaufen.
    Deshalb frage ich hier welche guten Vst synths und Drummachines
    es gibt.Gibt es eigentlich die 808 als Vst instrumment so das man
    die Drums auf dem Midikeyboard spielen könnte?
    Und wenn ja wie klingt sie im Vergleich zum original?
    Ich habe jetzt den minimoog als Vst instrumment welche
    gibts da noch außer den?
     
  2. lance

    lance -

    hi,

    free:

    - Drumatic (vintage und neu) (808 / 909)
    - ERS Drum
    - Synth1

    non-free:

    - NI FM7
    - Audio Realism Baseline
    - Korg Legacy Collection
    - Novation Bass / V-Station
    - Lounge Lizard (Rhodes)
    - NI Absynth

    sind IMO ganz gut...

    cu
    lance
     
  3. cool danke werd ich mal checken :cool:
     
  4. EinTon

    EinTon -

    Willst Du eher Simulationen "echter" Instrumente (also zB Analogklassiker wie eben Minimoog & Co) oder komplett neue Konzepte, die kein Hardwarevorbild haben?

    Für letzteres kann ich Dir alles von Virsyn empfehlen, besonders Tera und Cube!

    Tera hat sehr viele Synthesearten, die du völlig frei miteinander kombinieren kannst (ist modular aufgebaut!), Cube ist ein additiver Synth mit Resynthese.
    Daneben haben sie noch Cantor, der einen über die Tastatur eingegebenen Text mit elektronischer Stimme nachsingt.
     
  5. cantor würde mich interessieren danke für den tip
    ansonsten bin ich momentan eher scharf auf Vintage umsetZungen

    Ich habe eben die 808-909 von "drumatic" angetestet und bin
    echt begeistert so geil kriege ich sie von keiner meiner
    sample cd s .Also für mich (im directen vergleich mit ice t. reckless)
    absolut authentisch GEIL GEIL GEIL !!!!!!!!!!! :cool: :cool: :cool: :cool:
    Und wie ich sah gibts da noch fx synth und weiteres da habe ich zu
    tun Danke nochmal für den Tip ..wärst Du jetzt hier würde ich dich
    fragen was Du trinken willst ;-)
     
  6. hi EinTon... das würde mich jetzt aber schon noch interessieren was
    das bedeuted.
     
  7. lance

    lance -

    hehe np :)
     
  8. he , da muß ich erst im Aküverzeichniss schauen was das heißt
    ich mag das nicht besonders mit dem Aküfi.. :cool:
     
  9. lance

    lance -

    sorry - kein problem :D

    drumatic rult!
     
  10. EinTon

    EinTon -

    Kannst Dir ja mal die Demo ziehen! :)

    Bei der additiven Synthese baust Du Dir einen Sound aus lauter einzelnen Sinuswellen zusammen, die gemäß der harmonischen Partialtonreihe (Grunton + Obertöne) gestimmt sind

    Für weitere Informationen schau mal auf den Infoseiten von www.Sequencer.de , es gibt auch einen Workshop von Summa bei www.amazona.de

    Resynthese heisst: Du lädtst ein Sample in den Synth und dieser stellt dann den Klang des Samples rein synthetisch nach - Du kannst den diesen resynthetisierten Sound (der sich freilich trotz allem nicht mehr genauso anhört wie das Originalsample) dann in einer Weise bearbeiten, wie Du es mit einem Sample nicht kannst - beim Cube kannst Du dabei zB auch zwischen dem Sound einer Violine und eines Staubsaugers hin- und hermorphen (nur ein Beispiel es geht auch mit allem anderen Samples...).
     
  11. kommt das von rule? Jetzt fischteh ich gar nichts mehr :oops:

    @EinTon

    Das ist ja mal wirklich was ganz neues ..sehr interessant :cool:
     
  12. EinTon

    EinTon -

    Resynthese konnte schon das Synclavier - damals halt unbezahlbar...
     
  13. Ermac

    Ermac -

    Vermutlich kommen hier auf vier Seiten alle Instrumente zusammen, die es gibt. Trotzdem noch mein Senf dazu:

    Ich finde, dass VSTi mehr können müssen, als Hardware nachzubilden. Theoretisch gibt es keine Beschränkungen im Routing und Aufbau, daher finde ich einen MS20 Nachbau tendentiell uninteressanter als Reaktor. Ein guter Mittelweg in Sachen Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit ohne Diplom ist ABSYNTH. Ich benutze den extrem viel und kann dafür garantieren, dass das Instrument vielseitig einsetzbar ist (obwohl bei mir meist nur besonders breite und atonale Klänge herauskommen). In jedem Fall solltst Du mal die Demo antesten!
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du auch Sampler in deinem Set-Up duldest => Battery!
    Allein die 12GB Sounds sind's wert.
    Dat Dingen zieht eim echt die Schärpe vonne Hüften! :hasi:

    Die Kits sind sehr geil. Eins ist dabei, das besteht nur aus Wellenformen und wiegt gerade mal 5kB. Das Größte (das ich bis jetzt gefunden habe) wiegt knapp 84MB. Du kannst jedes einzelne Sample durch div. eigene FX jagen. Für die Summe gibbet dann nochmal extra EQ/Filter, Kompressor und Limiter. Die neue Version hat sogar Faltungshall.
     
  15. EinTon

    EinTon -

    Der Tera auch - und Absynth ist nicht modular! :frosch:
     
  16. mon0

    mon0 -

    Kommt drauf an. Da ich mir weder einen Moog Modular, noch einen Minimoog und erst recht keinen Arp2600 in Hardware leisten kann, bin ich froh, dass es eben virtuelle Nachbildungen gibt. Gut, die sind dann meisten polyphon und haben vielleicht noch nen Extra-Sequencer drin, aber das wars auch schon. Ist halt immer die Frage, was man machen will.
     
  17. mmhm, ik mag mit abstand den crystal und'n curve ;-) ...cu

    tro
     
  18. Battery hört sich gut an ..bin nämlich auch auf der Suche nach nem Softsampler
    weil ich keine Lust mehr habe mit dem Akai2000 rumzukrebsen.
    Ist der deiner Meinung nach besser als dieser kontakt?Welcher ist bedinungsfreundlicher?Welcher hat die besseren bearbeitungsmöglichkeiten
     
  19. Meinen Ms-20 würde ich nie hergeben selbst wenn es den als plug in gäbe.
    Man braucht ja schließlich nochb was Handfestes und soo teuer wie
    z.b. ein Minimoog ist er ja nicht.Da ich mir den nicht leisten kann
    ist die virtuelle version trotzdem ein Vergnügen und man kann ohne
    großartig was einzustellen die Patches abrufen.
    Ich schau mal wo ich die ABSYNTHDemo herbekommen kann
    Danke für die Tips :cool:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    mhhh, ich dachte immer das es den schon lange als plugIn gibt :roll:

    [​IMG]
     
  21. oh :shock: ......stimmt ja :lol:
    also wie gesagt einen Synth den ich mir original leisten kann
    würde ich auch original kaufen aber z.b. einen cs80 den ich
    mir nie und nimmer leisten kann da finde ich es toll das es da
    diese Vst s gibt.Ist eigentlich wirklich ein Segen.

    Was gibts denn so für orchestersounds als vsti?Ich habe für sowas
    bisher nur diesen komischen emu proteus 1 gehabt und ihr könnt
    euch denken wie sich da meine Synfonien anhören.
     
  22. o.k. o.k. ..ich werd mal gurgeln
    [​IMG]
     
  23. Im Bereich VSTi-Drumsynthesizer wurde der Micro-Tonic noch nicht genannt. Der ist einfach, günstig und richtig gut (find ich...)!
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kontakt kenn ich nicht.
    Battery ist sehr easy to use - und "er" kann auch Loops (sogar Rex) abfeuern. Nebenbei auch SF2 und das Akaiformat. Also das Teil ist schon mehr, als 'ne einfache Singleshot-Sampleschleuder.
    Hier ein paar Takte
     
  25. rsmus7

    rsmus7 -

    als drum machine, leider kein plugin z.Z. nur standalone,
    aber echt nett und mit wav Ausgabe:

    lunchbox

    http://www.kvraudio.com/developer_chall ... nchbox.zip

    muss man ma testen!!!

    ausserdem gabs ja mal ne Standalone von Limelight als mag-ware.
    is auch nich schlecht.

    und als Synth kann ich noch den Zebra2 von U-he empfehlen, der is je nach
    lust und bedarf super simpel oder total komplex,
    und sehr einfach und übersichtlich zu bedienen, und feiner Klang auch noch.
    Löst bei mir oft Absynth ab.
     

Diese Seite empfehlen