Was neues von Clavia: Nord... (Electro 5)

Horn

*****
Re: Was neues von Nord...

Wenn es wirklich so ist, dass ein G3 oder ein ähnlich innovatives Konzept von Clavia nie mehr kommen wird, wäre das ein Armutszeugnis.

Aber denkbar wäre m. E. ein kleineres Gerät von Ihnen, das Zugriff auf die (wirklich gute) Sample Library erlaubt. Die Synth-Sektion des Nord Stage 2 z. B. als Stand-Alone-Synth wäre gar nicht so uninteressant - vielleicht noch ein paar vollständigere Hüllkurven dazu und ein oder zwei LFOs ...
 

tandem

|||||||
Re: Was neues von Nord...

Einen Sampler, der so gut zu bedienen ist wie die anderen Nords, fände ich interessant, v.a. wenn er wirklich auch samplen kann und nicht nur Samples laden und abspielen.

Wünschen würde ich mir mal einen standalone MIDI-Sequencer mit vielen MIDI- und USB-MIDI-In/Outs und mit vielen von diesen Nord-typischen Schaltern, Reglern, LEDs und Minidisplays. Das könnten die bestimmt. Er sollte mindestens so viel können wie der Sequencer einer MPC3000, aber mit Lauflicht und einem Workflow wie im Rytm. Aber so etwas kommt - wenn überhaupt - wohl eher von diesen anderen Schweden (also Elektron).
Nord dürfte so einen Sequencer aber auch gerne in einen Stage 3 einbauen, zusammen mit den Piano-, Orgel-, Sample-, Lead- und Drum-Klangerzeugungen und der 88er-Tastatur aus Nord Piano/Stage 2. Das wäre 'ne tolle Workstation.
Oder Nord baut so einen Stage 3 mit allen Nord-Klangerzeugungen und Elektron den dazu passenden Sequencer :)
 
Re: Was neues von Nord...

SynthUser0815 schrieb:
Wenn es wirklich so ist, dass ein G3 oder ein ähnlich innovatives Konzept von Clavia nie mehr kommen wird, wäre das ein Armutszeugnis.

Aber denkbar wäre m. E. ein kleineres Gerät von Ihnen, das Zugriff auf die (wirklich gute) Sample Library erlaubt. Die Synth-Sektion des Nord Stage 2 z. B. als Stand-Alone-Synth wäre gar nicht so uninteressant - vielleicht noch ein paar vollständigere Hüllkurven dazu und ein oder zwei LFOs ...
für die Käufer - ja. Denn das ist einfach nicht ausreichend für ein normales Produkt - das kaufen halt nur Nerds - der G2 war auch eigentlich schon fast gescheitert. Nicht an der Machbarkeit sondern an der Produktion und Finanzierung. Leider.

NordWave plus X ist da denkbar - und das muss mehr sein - ich denke da an einige wichtige Parameter für Sampling und Co aber auch die klassische 4-Slot Sache vom NLead, aber - wenn man sich selbst konkurriert ist das auch schwer - aber ohne Arper und so lieber nicht. Es ist also eine wichtige Sache wie sie es machen und es wird sicher zu deren Konzept passen - einfach und direkt - livetauglich und so.

Die Klavierecke interessiert mich persönlich wenig, da ich sowas nicht brauche - aber einige andere Leut tun das - mit Sampling kann man füllen was fehlt.
Aber über das hinaus gehen was in den "Klaviermodellen" so los ist, die ja nur einen kleinen Zugriff bieten.

Wir werden es sehen, Clavia ist ja eher solide - da wird man nicht zu viel wagen. Für Nerds ggf. noch zu wenig, aber für eine größere Gruppe Key-Spieler sind sie die absolut richtigen dafür. Sie können es auch.
 
Re: Was neues von Nord...

Ne, also jetzt mal im Ernst: Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas extravagantes sein wird. Nord war in den letzten Jahren eher auf große und finanziell lohnenswerte Zielgruppen aus (ist wohl ein G1/G2-Trauma). Was also möglich wäre, ist z.B. eine Art Ableton-To-Go, also ein Synth mit mehreren einfachen Sequencer-Spuren, die man schnell einspielen kann und wo man halt live nebenbei noch etwas dazudüdelt. Das ganze wird dann beworben mit:

"Wozu sollte man Laptop + Controller-Keyboard + Kabel usw. mit sich herumschleppen, wenn man doch alles in EINER Kiste haben kann!"

Ich denke mir also eine Art Analog-Keys ohne analog und mit stärkerer Ausrichtung auf das manuelle Spielen auf den Tasten - etwas für die Techno-Trance-Menschen für, sagen wir mal, 1200€.
Dazu passt auch, dass ich glaube zu denken, gesehen zu haben, dass ich vielleicht im Video, in der untersten Reihe der Lichter, ein rotes Dreieck, Quadrat und Kreis erkannt habe. Das wären Play, Stop und Rec...
 

Soljanka

|||||||||||
Re: Was neues von Nord...

Die Kriminalpolizei rät. Raten Sie mit!

Ich rate:
Ein ausgewachsener Drumcomputer auf Basis des Nord Drum.
 
Re: Was neues von Nord...

starmogul schrieb:
Ne, also jetzt mal im Ernst: Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas extravagantes sein wird. Nord war in den letzten Jahren eher auf große und finanziell lohnenswerte Zielgruppen aus (ist wohl ein G1/G2-Trauma). Was also möglich wäre, ist z.B. eine Art Ableton-To-Go, also ein Synth mit mehreren einfachen Sequencer-Spuren, die man schnell einspielen kann und wo man halt live nebenbei noch etwas dazudüdelt. Das ganze wird dann beworben mit:

"Wozu sollte man Laptop + Controller-Keyboard + Kabel usw. mit sich herumschleppen, wenn man doch alles in EINER Kiste haben kann!"

Ich denke mir also eine Art Analog-Keys ohne analog und mit stärkerer Ausrichtung auf das manuelle Spielen auf den Tasten - etwas für die Techno-Trance-Menschen für, sagen wir mal, 1200€.
Dazu passt auch, dass ich glaube zu denken, gesehen zu haben, dass ich vielleicht im Video, in der untersten Reihe der Lichter, ein rotes Dreieck, Quadrat und Kreis erkannt habe. Das wären Play, Stop und Rec...
Das wäre ne super Idee, genau wie Groovebox, ich wär dabei!!!
 
Re: Was neues von Nord...

Soljanka schrieb:
Die Kriminalpolizei rät. Raten Sie mit!

Ich rate:
Ein ausgewachsener Drumcomputer auf Basis des Nord Drum.
Ernsthaft eine sehr gute Idee. Wenn man das richtig macht noch mehr, da das Ding ziemlich cool ist als Synthesepurist.
Dazu Sample-Engine und sinnvoller Sequencer. Gutes Produkt, wenn richtig gemacht.
 

Soljanka

|||||||||||
Re: Was neues von Nord...

Moogulator schrieb:
Soljanka schrieb:
Die Kriminalpolizei rät. Raten Sie mit!

Ich rate:
Ein ausgewachsener Drumcomputer auf Basis des Nord Drum.
Ernsthaft eine sehr gute Idee. Wenn man das richtig macht noch mehr, da das Ding ziemlich cool ist als Synthesepurist.
Dazu Sample-Engine und sinnvoller Sequencer. Gutes Produkt, wenn richtig gemacht.
Ja, klingt auch logisch. Samplelibary ist ja vorhanden.
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Re: Was neues von Nord...

tandem schrieb:
Nord dürfte so einen Sequencer aber auch gerne in einen Stage 3 einbauen, zusammen mit den Piano-, Orgel-, Sample-, Lead- und Drum-Klangerzeugungen und der 88er-Tastatur aus Nord Piano/Stage 2. Das wäre 'ne tolle Workstation.
Oder Nord baut so einen Stage 3 mit allen Nord-Klangerzeugungen und Elektron den dazu passenden Sequencer :)
Haben will...gerne nur von Nord, ohne Elektron. Synth + prima Sequencer - für externes
 
Re: Was neues von Nord...

Soljanka schrieb:
Ja, klingt auch logisch. Samplelibary ist ja vorhanden.
Nur Synth ginge aber auch - aber naja, die anderen Schweden haben ein ähnliches Feld, so wäre man in etwas Neuem drin und der Nord Drum 2 ist schon ziemlich interessant.
 
Re: Was neues von Nord...

nanotone schrieb:
Im Nord User Forum ist die vorherrschende Meinung, daß es ein Nord Stage 3 wird.
Für meine Gefühle sind solche Teile zwar eher langweilig, aber für die Nichtnerds ist das was. Kann gut sein. Display ist halt neu. Muss man sehen, was wird.
Immerhin für ein paar schlechte Schwenks ist das jedenfalls schon mal quer durch den Garten. Aber so richtig an was supertolles glaubt keiner mehr. Die trauen sich heute ja nicht mehr wirklich was …
 

snowcrash

*****
Re: Was neues von Nord...

Ok, da sind Fader/Zugriegel zu erkennen... Nord Stage 3 dürfte es sein. Bitte fahren sie ihre Erwartungshaltung runter und gehen sie weiter, es gibt nichts zu sehen.
 
A

Anonymous

Guest
Re: Was neues von Nord...

Könnten die nicht ins gleiche Hardware Gehäuse einmal den Stage3 und einmal den Wave 2 einbauen?
(Und man kann sich den jeweils anderen noch für Summe X als Erweiterung dazukaufen )

für die Drawbars gäbs bei nem Wave 2 auch viele Einsatzmöglichkeiten...

LFOs zeichnen, s612 mässigen Spass,
schnelles Mischen verschiedener Library Voices (wenn mehrere gleichzeitig denn gingen im Jahr 2015 ; ) also stacken von zb internen synth plus mellotron sound plus memorymoog zb)
uvm
 

Atarikid

Electrojunkie
Re: Was neues von Nord...

Die sollen endlich eine Nord Drum mit Einzelouts bringen!
Nach der Mono-Nord Drum war die Nord Drum 2 eine Inovation ^^.... Na das heißt doch, dass die Nord Drum 3 zum Stereo-Out noch nen Individual-Out bekommt ;-)...

Das versteh ich bis heute nicht, dass die nie einen Drumsynthesizer für's Studio gebracht haben, nachdem sie für die NDs soviele Lorbeeren eingeheimst hatten. Ein paar mehr Knöpfe, 6-8 Single-Outs... Das wär doch weggegangen wie geschnitten Brot, oder nicht? Aber ich glaub das wird wieder nix!
 

Soljanka

|||||||||||
Re: Was neues von Nord...

Dass die ggf. eine neues Stage vorstellen fände ich völlig ok und aus Markt-Sicht von Nord auch logisch.
Nur fände ich dafür diesen TamTam mit dem geheimnis-Video etwas albern.
 

ringmodifier

||||||||||
Re: Was neues von Nord...

ich fühl mich so TEASER-MÜDE...finde solche Ankündigungen eher abturnend anstatt das mein Interesse geweckt wird. :-x
 
Re: Was neues von Nord...

Soljanka schrieb:
Dass die ggf. eine neues Stage vorstellen fände ich völlig ok und aus Markt-Sicht von Nord auch logisch.
Nur fände ich dafür diesen TamTam mit dem geheimnis-Video etwas albern.
:supi: absolut.

Falls es ein neuer Stage ist, dann würde das Video auf mich so wirken, als ob das Finanzamt ein neues Formular mit einer Laser-Show ankündigt...
 
A

Anonymous

Guest
Re: Was neues von Nord...

ringmodifier schrieb:
ich fühl mich so TEASER-MÜDE...finde solche Ankündigungen eher abturnend anstatt das mein Interesse geweckt wird. :-x
Marketingtechnisch ist es auch seltsam sowas im Weihnachtsgeschäft zu platzieren.
 
Re: Was neues von Nord...

Als sie das früh mit dem Nord Lead gemacht haben, war das durchaus spannend.
Clavia war bereits bekannt für Synthesizer - und man war schon gespannt was es werden würde.

Und die Leute dort sind auch eher verschlossen - was sich auch anbietet. Ich würde auch eher so eine Politik fahren als Firma, die Dinge erst bekannt zu geben wenn sie da sind. Teaser nur wenn total klar ist, wann das bugfreie Gerät kommen wird.

Am 22.1. werden wir sehr viele Ankündigen sehen.
Wobei NAMM ggf. mehr Bedeutung weltweit hat als Musikmesse - so habe ich den Eindruck. Es wird dort auch etwas mehr vorgestellt und angekündigt als sowas wie eine Basis - was da ist, wird eher gehört - so scheint man dort zu meinen. Übrigens ist da auch alles sehr viel teurer, Stand, Besuch.. alles..
 

snowcrash

*****
Re: Was neues von Nord...

starmogul schrieb:
als ob das Finanzamt ein neues Formular mit einer Laser-Show ankündigt...
Jetzt mit noch mehr Durchschlag!


Was mich an einen alten Witz meines Grossvaters erinnert: warum verwenden Beamte nur dreilagiges Toilettenpapier?
 


News

Oben