Welches Midi Interface ist empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von jupitersix, 14. März 2006.

  1. jupitersix

    jupitersix Tach

    Ich suche ein Midi Interface das 2 - 4 Ein und Ausgänge besitzt und möglichst günstig ist aber trotzdem stabil arbeitet.

    hab hier eine asus p4pe board auf dem zwei creamware pulsar stecken.

    danke
     
  2. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Steinberg Midiex8, Emagic Amt8 oder MT4.

    Über evtl. Negativberichterstattung betreffend eines der genannten:
    Wo gehobelt wird fallen Späne!

    In tausendenden Studios im Einsatz.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Emagics kann man nur noch unter grossem Vorbehalt empfehlen, insbesondere im Gebrauch mit Cubase zusammen und auf der PC Plattform.

    Die Treiber sind sehr alt und werden seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt.
    Die grossen Emagics hab ich selber, da gibts Zeitweise massig Probleme im zusammenspiel mit Cubase.
    (entweder seit wechsel auf SX oder durch den Zukauf des Amt8. Ich kanns nicht genau sagen, da das fast zeitgleich stattfand )
    Trotzdem mag ich die sehr weil ich die über den Comport am PC hängen hab, und im Moment scheints wieder problemlos zu gehen

    Mt4 hab ich auch hier, ich konnte es auf beiden Rechnern nicht installieren, mein Feund von dem ichs hab konnte es auch nicht installieren. Beim einen Rechner hatte es damit zu tun dass bereits ein Unitor8 da war.


    Nein, eigentlich würde ich sagen man darf die nicht mehr empfehlen, auch wenn die grossen Emagics vielleicht in fast jedem Studio zu finden sind.
    Zudem kommt da ja nur das MT4 in Frage. Ich würde von dem abraten, Comport ist dort auch nicht, nur USB (ich mag USB gar nicht )
     
  4. Wie sieht´s denn eigentlich mit dem MT4 am Mac aus? Das Teil wird ja günstig angeboten, sollte unter Logic doch timingfest sein und außer Firewire gibt´s je eh keinen non-USB-Anschluß...
     
  5. Wesyndiv

    Wesyndiv Tach

    Also mit Cubase würde ich natürliche auch das Midex 8 empfehlen, da ich es selber habe und es einfach nur funktioniert. Es macht keine Zicken und man bemerkt es eigentlich nur weil es hübsch blinkt wenn ich Musik mache :lol:

    Schönen Gruß
    Wesyndiv
     
  6. Ed Solo

    Ed Solo Tach

    ich habe mir kürzlich eins von edirol mit 3 ins/outs geakuft. um-3x oder so ähnlih heisst das. betreibe es am mac mit osx und es läuft stabil und tight.
     
  7. micromoog

    micromoog bin angekommen

    @Funky40

    Genau das habe ich mit Negativberichterstattung gemeint ;-)

    Es sind ein kleiner Prozentsatz wo es nicht läuft, warum auch immer. Das kann mit der Konfig oder irgendeinem anderen Störenfried zusammenhängen.
    Bei mir wars z.B. mal ein HP-Druckertreiber welcher als Standard-Drucker gesetzt war, der mein komplettes Audio-System in die Knie zog - ich weis nicht warum, aber als ich einen fiktiven Drucker auf Standard setzte war alles Bestens. Da drüberzustolpern ist wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen, also eine Pauschalaburteilung sehe ich da nicht angebracht.
    Bei mir läuft SX3 mit der Kombi Unitor/Amt8 über USB (<-Amt) sogar mit einem Aldi-Laptop stabil, und ich habe einiges an HW dran (dafür nur max. 2-3 PlugIns)
     
  8. PDT

    PDT Tach

    dann gehörst du eher zu den wenigen bei denen die kombination funktioniert!

    es ist bekannt das emagic interface mit cubase sx1 und 2 probleme machen.

    bei sx3 funktioniert es vielleicht wieder besser, ist glaub ich auch zum teil ein steinberg problem.

    habe selber einen unitor 8

    mit cubase vst lief alles einwandfrei.

    mit sx kamen die probleme.(zeitversatz beim aufnehmen, schlechter sync,...)

    (ich habe diese probleme ürbigens an unterschiedlichen rechnern. und ein neuer maustreiber oder was auch immer wird das nicht beheben ;-))

    mit einigen updates wurde es etwas besser, aber die tatsache das dieses problem oft auftaucht, es steinberg wahrscheinlich ziemlich egal ist, und emagic wohl keinen pc treiber mehr bringen wird, sollte eine ganz klare "nichtempfehlung" rechtfertigen dürfen.

    emagic interfaces in verbindung mit apfel rechnern dürften dagegen sehr gut funktionieren.

    ich arbeite auch mit einem unitor an meinem pc, allerdings nutze ich momentan hauptsächlich ableton live.

    würde ich mit cubase arbeiten wäre mein emagic interface schon längst rausgeflogen.

    gibt also keinen wirklichen grund emagic für pc kaufen.
     
  9. Kaneda

    Kaneda Tach

    Hab das AMT8 über USB schon ewig im Einsatz und konnte bisher, egal ob unter SX1,SX2 oder SX3 keinen Unterschied feststellen.
     
  10. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Ich habe mich eigentlich nach Win98 mit dem "Reinknieen" in "Bill Gates Stuff" und dessen passender HW verabschiedet. Meine XP(-Home) Rechner sind so wie aus dem Laden - wurden alle vom mitgelieferten SW-Müll befreit und gut war/iss.

    Ich vermute mal, dass die PC-Frickler/Schrauber auch mehr Probleme mit den Kisten und Emagic-HW haben. Mir kommt das immer so vor wie in der Formel 1, für 30 Runden High-Speed muss es reichen, dannach dürfen die Teile verschlissen auseinanderfallen. :D

    Sorry, ich weiss nicht was ihr mit PC, Emagic-HW und SX falsch macht ;-)
     
  11. PDT

    PDT Tach

    es sagt ja auch niemand emagic funktioniert nicht, aber die gefahr ist groß!

    früher gab es auch nicht so viele gute interfaces, heute gibts allerdings eine relativ gute und große auswahl ( m-audio, edirol, esi, steinberg, emagic, motu, tapco...)

    Wenn man nicht gerade irgendwleche speziellen midifilter und/oder matrix geschichten benötigt, machen alle interfaces eigentlich das was sie sollen.

    die auswahl richtet sich also eher nach geldbeutel, bauform und die genutzte plattform und nicht unbedingt in erster linie auf spezielle funktionen.

    wenn bekannt ist daß es bei einigen kandidaten zu komplikationen kommen kann, so kann man diese ja eigentlich ohne schlechtes gewissen ausschließen.

    emagic und motu sind sicher toll für mac user, bei pc's sind dafür eher steinberg und m-audio produkte für sorgenfreiere funktion bekannt.

    edirol hat sich da glaube ich auch ganz gut entwickelt ( die hatten früher sowohl beim mac als auch beim pc gerne mal probleme, waren zwar auch ausnahmen, aber es gab sie).

    der ein oder andere mac mag manchmal auch nicht jedes m-audio produkt, ist zwar auch nicht die regel, ist aber so; emagic funktioniert auf diesen rechnern dafür problemlos

    esi hatte früher auch probleme, soll jetzt aber auch alles problemlos funktionieren

    zu tapco kann ich leider nix sagen....

    preislich liegen die ja auch alle in der gleichen region.

    bei jupitersix's anforderung wären da also

    esi M4U (4in/4out) ca 80 euro
    m-audio midisport 2x4 (2in/4out) ca.80-90 euro
    tapco link midi (4in/4out) 120-150 euro
    motu micro lite (5in/5out) 130-140 euro

    was eher gegen steinberg und emagic spricht ist die tatsache daß es nur noch restposten gibt, da keinen neuen interfaces mehr gebaut werden.

    trotzdem ist ein emgaic mt4 (2in/4out) natürlich ein schnäppchen: ca 50-60euro.
    nur wie lange wird es dafür auch in zukunft treiber geben?

    ein steinberg midex 3 oder 8 findet sich eigentlich nur noch auf dem gebrauchtmarkt....

    meine emfpehlung daher m-audio oder esi.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    da kommt nichts neues, selbst die XP treiber sind eigentlich NT treiber nach meinem dafürhalten.

    Und wie gesagt: mein MT4 konnte weder ein Freund noch ich zum laufen bringen, auf insgesamt drei PCs. Das Teil liegt jetzt hier nur unnütz rum.
    Wenn ein Gerät für 50€ nicht läuft, dann ist dass dann eben trotzdem sehr teuer. 20€ ist es wert, und wenns nicht läuft verkauft mans dem nächsten, vilelicht klappts bei dem

    Ein Grund wieso so viele Studios die grossen Emagics haben ist sicher in der Tatsache begründet das es eines der ersten (wenn nicht das erste) war das 8x war und zuverlässig funktionierte, zudem wunderbar kaskadierbar. Und Viele studios arbeiten mit Macs. Und es wird am Comport angeschlossen, ich mag das sehr, die Geschichte hat nämlich noch nie Probleme bereitet.

    aber eben seit Cubase SX ............., dann hat mich also mein Gefühl nicht getäuscht.
     
  13. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Zwischenstand kurz vor vier:

    2:2

    ;-)


    Oder soll man sagen bei der Hälfte läufts/läufts nicht...
     
  14. Cie

    Cie Tach

    Ich hab das Midiman/M-Audio USB Midisport 4x4; also 4Ein/Ausgänge. Installation unter XP kein Problem, läuft seit über 1.5 Jahren sehr stabil, bisher noch keine Probleme gehabt.
    Wenn mans gebraucht so für 70-80 Eur bekommt, kann man nix falsch machen, denk ich.
     
  15. Janosch

    Janosch Tach

    Hallo zusammen,
    ich habe seit kurzen ein Music Quest Midi Engine 8Port/SE.
    Hängt bei mir am paralell Port und funktioniert einwandfrei. Läßt sich auch als MIDI Router mit und ohne PC nutzen, man braucht allerdings den Pc um die 8 Midi Programe zu erstellen.
    Da gibt es sogar einen aktuellen WIN XP Treiber im Netz, den muß man zwar extra kaufen, aber dafür ist das Interface bei ebay ein schnäppchen.

    Gruß
    Janosch
     
  16. dedalus

    dedalus Tach

    ich gehöre auch zu den wenigen.
    weder mit sx1, sx2 oder sx3 gab es probleme.

    steve
     
  17. Midimaster

    Midimaster Tach

    :fresse: geh mal ins keys forum... :evil:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein Esi M8U macht (Windows XP/Sonar) keine Schwierigkeiten.
    Die (stand-alone) Patch-Bay-fähigkeiten sind allerdings rudimentär: nur In 1 (oder In 8 ) auf alle Outs, kein Merge.
    (Ich hätte z.b. ganz gerne Midi-Clock von der ER-1 und Tasten vom Z1 - das geht ohne Rechner nicht.)
    Externes Netzteil ist keins dabei, liesse sich aber anschliessen. Stromversorgung läuft per USB.
     

Diese Seite empfehlen