OnTopic Wer kann mir erklären wie die Schaltung funktioniert? Komme nicht weiter... (DIY SH-1)

D
Dr.moog
..
Die Risikofrage kannst doch nur Du selbst beantworten :)

Bist Du die weiße Kochjacke im Profilbild?
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Ich habe mich entschieden die "Main PCB" noch einmal leicht zu verändern und habe ein anderes Footprint für den uA eingebaut (DIP 10 = kann man schön Sockeln) und die CA3046 Schaltung aus dem Frequency Central VCO mit eingebaut. Jetzt kann man sich aussuchen was man für das beheizte Transistorpaar reintut und nein das bin ich nicht, das ist Gerald Donald! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
…kleines Update…
Die neuen Boards sind da (nachdem allpcb den neuen run komplett versaut hatte und die Platinen hier komplett ohne Pads und Traces angekommen waren, also ohne beide Kupferlagen…es ist mir schleierhaft wie das niemandem auffallen konnte).

Die neue Version der „main PCB „ enthält ein DIP 10 footprint für den uA726 sowie eine alternativ Schaltung mit CA3046 und einem TL071 als Heizung.
Außerdem habe ich die routing Fehler und die Transistor Footprints korrigiert.

Ich werde berichten ob der Fehler beim einstellen der VCO Spreizung noch da ist…



BD9B1B3D-1EA3-4185-BA07-9E5B11647343.jpeg
A89FECA9-63B9-43DF-B1B0-B656F45049F1.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Leider habe ich nur mäßigen Erfolg.
Nach dem Aufbau der Platine lief alles bis auf den VCO. Der ist wirklich sehr zickig.
Mit einem Original 726 lief der VCO dann irgendwann aber irgendwas stimmt nicht. Das Tuning ist im fast nicht mehr hörbaren Bereich und die diversen Potis und Schalter haben keinen Effekt.
Ich habe schon irgendwie den Verdacht, dass der UA726 irgendwie defekt ist.

Das nächste Problem ist, dass die Ersatzschaltung mit dem UA726 nicht funktioniert. Hier bin ich mit meinem Latein am Ende.
Ich habe diese Schaltung verwendet, nur dass bei mir Pin2 vom CA3046 / Pin1 beim uA zu GND geht. R5 und R6 habe ich an die 10V Referenzspannung angeschlossen.

ua726replacer-schematic.png


Der 2µs Puls an D306 bleibt aber aus und einen anderen uA726 habe ich nicht...Sackgasse...
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
kleines Update:
Ich hatte Glück und habe bei einem deutschen Elektronik Laden noch relativ günstig einen UA726-HC erwerben können.
Der Oszillator läuft damit tadellos und das Tuning lässt sich so abgleichen, dass der VCO zumindest über 3 - 3,5 Oktaven sauber trackt.
Wenn man auf der Tastatur dann tiefer geht weicht das Tuning dann 1 Octave tiefer etwas weniger als 1 Halbton ab.
Ich weiß nicht ob das dann mit dem VCO design dann einfach nicht besser geht?

Der High - Mid Low switch funktioniert nicht im 1 Oktaven Bereich und der Range Schalter lässt sich nicht auf 1 Oktave abgleichen. Der Trimmer ist dann schon am Ende und es ist dann trotzdem noch mehr als 1 Oktave.
Da muss ich jetzt mal suchen wo die Ursache liegt und werde die Spannungen nochmal durchmessen.
 
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Sieht schon mal gut aus! Zum Oszillator-Tuning: Der Originale SH1 VCO trackt, wie eigentlich alle in der Reihe, sehr sauber.
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Das tracking ist leider nicht sauber!
An Pin2 des uA726 bekomme ich:
168mV
148mV
128mV
108mV
mit steigenden Oktaven. Die Differenz beträgt immer genau 20 mV.

Was das Tracking betrifft, komme ich nur auf:
Fis - 94 Hz (näher zu G)
B-243 Hz (näher zu Ais)
C - 525 Hz
C - 1042 Hz (näher zu B)
B
Ab der Mitte driftet der VCO sowohl auf tieferen als auch auf höheren Oktaven weg...

Der Collector von Q314 lässt sich auf 6V abgleichen wenn ich einen 2K7 für R337 nehme.

Transpose auf High, 2' mit Trimmer auf 6V eingestellt

Transpose auf High, 4' 5,002V

Transpose auf High, 8' 4,004V

Transpose auf High, 16' 3,006V

Transpose auf High, 32' 2,006V

Transpose auf Mid, 32' 1,004V

Transpose auf High, 32' 0,001V
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Noise
Tom Noise
Doppeltom
Das klingt ja nicht so gut. Technisch kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Nur aus meiner Erfahrung berichten, dass mir solche Probleme bei SH Synthesizern unbekannt sind.
 
З456778674
З456778674
Guest
Nochmal: dein Problem ist fundamental: damit das Tracking so in die Hose geht, muss da irgend etwas prinzipiell nicht stimmen.
Hatten wir oben zwar schon, aber nochmal: Damit du beim Debuggen keine µA726 oder CA3046 verheizt, tun es auch zwei diskrete billig-Transistoren, die du passend in den Sockel steckt.


Das Gemeine ist, dass deine Messwerte darauf schließen lassen, dass der Doppel-Transistor keinen offensichtlichen Fehler hat, korrekt angesteuert wird, aber sein Ausgangsstrom nicht stimmt.
Das kann, bei korrekter Schaltung (E und C nicht vertauscht), nicht sein.

Also übersehen wir den Fehler. Das ist der Moment, wo Ferndiagnose langsam am Ende ist.
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Ich vermute, dass der Komparator nicht sauber arbeitet. Ich habe eine ähnliche Schaltung aufgebaut und ein wie von dir beschriebenes Verhalten. Über 3 Oktaven trackt der VCO ganz ok, danach wird es um einen Halbton unsauber. Verändere ich den Kondensator im Komparator, so verändert sich auch das Tuning. Bei einem höheren Wert, zB 20pF schwingt der VCO tiefer, als bei einem mit 10pF. Das HF Trimming bringt kaum Verbesserung. Habe leider auch noch keine Lösung des Problems.
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Technical Note The circuit will not work correctly with some types of CA3130 as the comparator, the VCO will oscillate but not provide a higher enough Sync Out trigger voltage to enable sync to another oscillator. CA3130A TO99 and CA3130EZ PDIP have been proven to work successfully
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Apropos Sync: wie klingt der Sync bei dir? In meiner Schaltung sehr merkwürdig was darauf hindeutet, dass der Komparator den notwendigen Resetpulse nicht setzt.
 
Check Mate
Check Mate
Aquatic Beta Particle
Beim SH-1 ist kein Sync implementiert.
Das gute Stück ist jetzt bei Carsten, der sich das freundlicherweise mal zu Hause genauer anschaut.
Ein Verdacht ist interessanterweise auf das Lötzinn gefallen bzw. die Flussmittelreste.
Das von mir verwendete "Water solulable" Kester Lötzinn bzw. das Flussmittel kann Probleme machen wenn das nicht komplett entfernt ist (Mikroströme).
Das Problem hatten auch sehr erfahrene DIYer die mich auf das Problem hingewiesen hatten.
Ich bin mal gespannt was der gute Carsten herausfindet!
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Beim SH-1 ist kein Sync implementiert.
Das gute Stück ist jetzt bei Carsten, der sich das freundlicherweise mal zu Hause genauer anschaut.
Ein Verdacht ist interessanterweise auf das Lötzinn gefallen bzw. die Flussmittelreste.
Das von mir verwendete "Water solulable" Kester Lötzinn bzw. das Flussmittel kann Probleme machen wenn das nicht komplett entfernt ist (Mikroströme).
Das Problem hatten auch sehr erfahrene DIYer die mich auf das Problem hingewiesen hatten.
Ich bin mal gespannt was der gute Carsten herausfindet!
Dann bin ich mal gespannt. Ich habe mir gerade die originalen ICs aus der alten CA3130T Serie bestellt, die den Komparator bilden, werde dann berichten, ob es daran lag. Die Platine habe ich übrigens vor dem Test gesäubert und ist völlig frei von Flussmittelresten. Da ich ein ähnliches Verhalten wie bei dir habe befürchte ich, dass es nicht daran liegt.
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Übrigens funktioniert der Komparator mit dem CA3130T wirklich bestens, so wie es sein soll und ohne Modifikationen.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben