Wie findet man "seinen" Sound!?

Beitrag Nr. 245 wurde als beste Antwort markiert.

recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Es wird nicht propagiert es wurde gelebt und leider ändert anscheinend beides nichts.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Ich glaube, wir liegen dicht beieinander und denken beide, er hat was neues erschaffen. Für mich aber als Reaktion zu seiner Ausbildung und für dich als von der Muse geküsst.


es ist ja nicht nur die ausbildung.

es ist ja auch die tatsache, dass z.b. schönberg bereits starb als stockhausen gerade mal angefangen hat.


was mir nicht gefällt ist dieses auf-ein-podest-stellen eines künstlers der marke "stockhausen hat das erfunden mit tonbändern stimmen hochzupitchen!"

hat er nicht. john lennon und 5000 amateure, die kein mensch kennt, haben das auch gemacht.

er ist auch nicht der erfinder der seriellen musik oder der erste mensch auf diesem planeten, der etwas anderes als noten auf ein papier zeichnet.


was stockhausen bemerkenswert macht ist vermutlich weniger, dass der diesen oder jenen ansatz hatte, sondern dass es bei ihm eine ständige weiter-entwicklung auch dieser hintergrundsachen gab. die nicht-wiederholung, das "ich habe keinen eigenen sound" scheint hier das programm zu sein.

mir fehlt zwar ein bischen der rote faden dabei, aber das ist da wohl das problem des betrachters. schon weil ich ja immer alles so radikal hinterfragen muss.
 
Altered States
Altered States
|||||||||||
Wie wollt ihr eigentlich so etwas wie einen eigenen "Sound"- denn darum geht es ja, bewerkstelligen, wenn ihr alle, oder sagen wir mal besser viele, den gleichen Kram benutzen - habe ich noch nie verstanden, geht das echt? Meine damit: Wenn ich den gleichen Krempel wie mein Nachbar benutze ist doch die Möglichkeit viel größer, das ich nachher genauso klinge, oder seht ihr das anders?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ich glaube nicht das zwei Leute oder auch mehrere die den gleichen Synthesizer verwenden auch gleichzeitig gleich klingen.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Wie wollt ihr eigentlich so etwas wie einen eigenen "Sound"- denn darum geht es ja, bewerkstelligen, wenn ihr alle, oder sagen wir mal besser viele, den gleichen Kram benutzen - habe ich noch nie verstanden, geht das echt? Meine damit: Wenn ich den gleichen Krempel wie mein Nachbar benutze ist doch die Möglichkeit viel größer, das ich nachher genauso klinge, oder seht ihr das anders?
Komm vorbei, ich zeig dir das.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
man könnte "SEIN DING" vielleicht in tüten packen, auf ebay verkaufen und reich werden?
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Komm vorbei, ich zeig dir das.

du kaufst dir ja sogar extra original vintage geräte damit die auch möglichst genau nach authentischen vintage gerät klingen. :)

und genau so funktioniert das heute auch zu 99%, deswegen klingt ja auch alles gleich.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
und du drehst daran dann besonders inviduell, und willst aber trotzdem keine tutorials für nickname machen.
Ich mach keine tutorials.
Muss ich auch nicht weil ansich war meine Aussage nur logisch.
Mit jedem Synthesizer der Knöpfe und Tastatur hatt kannst du auch was eigenes machen.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
du kaufst dir ja sogar extra original vintage geräte damit die auch möglichst genau nach authentischen vintage gerät klingen. :)

und genau so funktioniert das heute auch zu 99%, deswegen klingt ja auch alles gleich.
Da liegst du völlig falsch. Mit den Synthesizern hat das nichts zu tun.
Ach ja, als ich die gekauft habe, waren die meisten nicht Vintage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Altered States
Altered States
|||||||||||
Bernie hat halt auch viel Zeug und die Auswahl und kann sicher eben schon mal was layern oder hat vielleicht auch mal das ein oder andere exotische Teil am Start. Das ist dann natürlich anders. Aber so jemand der vielleicht doch nur 5 Geräte am Start hat, da kann ich mir dann eben nicht vorstellen, das da der individuelle Übersound bei rauskommt - aber damit liege ich ja vielleicht falsch, kann gut sein.
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||
Ich denke, hier fehlt es an praktischen Tipps. Ein Insider vom Profi: Such dir 2 Töne, die du immer atonal in deine Songs einbaust. Ziehe das bei allen dein Liedern durch. Signature-Sound der Profis.
 
Altered States
Altered States
|||||||||||
Macht euch doch mal frei vom Equipment.
Es sind andere Dinge, die einen eigenen Sound definieren.
Komposition, Spielweise, Arrangement, Mix, der Klangerzeuger ist nebensächlich.
Ist ja alles wohl richtig Bernie, aber seit dem ich hier bin, kauft der Threadstarter sich immer mal was neues, was er dann Tage später im Kleinanzeigenbereich wieder verkloppt. Das geht schon ewig und einen Tag so. Der bleibt einfach nicht mal bei was und scheint mir darüber auch nicht so glücklich zu sein - so fasse ich das zumindest auf. Habe ich früher nie so gemacht, sondern so gut ich konnte, immer alles behalten und damit dann eben meine Musik gemacht. Dieses ständig kaufen und verkaufen ist doch die Pest. Ich selbst brauche das nicht, denn ich weiß ja was ich hören will und wie ich zumindest mein bescheidenes Klangspektrum hinbekomme. Mit dem musst du reden, nicht mit mir. Ich gehe hier nur auf das ein was gesagt wird.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben