Wie zufrieden seid ihr mit euren Macs

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Mac?

  • Gar nicht zufrieden. Ich würde mir nie wieder einen Mac kaufen. (bitte spezifizieren).

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    109
marco93

marco93

Moderator
Da ich es tatsächlich in Erwägung ziehe mir vielleicht doch noch einen Mac Mini M1 zu holen....

Wie zufrieden seid ihr generell mit eurem Mac?
 
Sammy3000

Sammy3000

|||||||||||
Ich bin seid 8 Jahren glücklich mit meinem iMac Late 2012. Er musste bis jetzt noch nie zur Reparatur und auch auf der Software-Seite gab es nie große Probleme. Lediglich die Tastatur hat mittlerweile ein paar Macken durch meinen hektischen Schreibstil.

Aktuell bin ich nur etwas traurig, dass mein Mac nun zu alt für das neueste OS ist, aber irgendwann ist halt mal Ende.
 
ckoehler

ckoehler

||||
Ich hatte mal früher einen Mac bin aber zurück zu Windows. Nur der M1 hat mich kurze Zeit echt fast schwach werden lassen. Das Interesse ist aber mittlerweile wieder bei Null angekommen. Generel bin ich für jede Plattform offen, hauptsache meine Sachen laufen drauf.
 
marco93

marco93

Moderator
Ich hatte noch nie einen unter den Fingern. Mein Neffe hatte sich ein Mac Book vor drei Jahren gekauft und ich war etwas erschrocken über den lauten Lüfter. Der M1 sollte aber relativ leise sein, nehme ich mal an.
 
marco93

marco93

Moderator
Ich hatte mal früher einen Mac bin aber zurück zu Windows. Nur der M1 hat mich kurze Zeit echt fast schwach werden lassen. Das Interesse ist aber mittlerweile wieder bei Null angekommen. Generel bin ich für jede Plattform offen, hauptsache meine Sachen laufen drauf.

Warum wieder "bei Null"? Weil die Leistung doch nicht so gut ist? Habe jetzt nicht alle Artikel darüber gelesen.
 
633k

633k

||||
Aktuell bin ich nur etwas traurig, dass mein Mac nun zu alt für das neueste OS ist, aber irgendwann ist halt mal Ende.

..das ist auch der Grund für mein Hardware-Update, sonst würde ich jetzt noch mit meinen 27" imac mid 2009 hier rumgurken. Der lief halt einfach..nur bei os x 10.14 war ende..
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
"generell" macht die Frage keinen Sinn, sorry
als Umfrage vielleicht schon, aber nicht als ne art kauf-entscheidungshilfe.

das ist alles ne Frage der eigenen Wünsche und Bedürfnisse,
was dein Mac kann und was nicht, und der Programme die man nutzt.

meine neuer M1 Mac zickt z.bsp. bereits "wieder",............der Übeltäter müsste Firefox sein........."wiedermal".
Grad eben: ich musste Firefox nach ein paar Stunden Schlaf notfallmässig rauswerfen, damits dann wieder mit denselben tabs lädt.
.......um lesezeichen setzen zu können.


ist jetzt der Mac doof ? firefox ? ich ? ....oder wars das letzte update auf 11.1 ?

kennst du jemanden der nicht von so problemen berichten kann vs. sein PC ?
denke die Antwort drauf ist: C ´est la vie
 
dilettant

dilettant

Proud 2 be a gearslut
Habe mir dein Mac mini mit M1 gekauft, der ist wirklich seeeeeehr fix. Und leise....

Habe den direkten Vergleich zu recht aktuellem MBP 13 mit i5. An meinem zweiten MBP 13 Retina aus late 2012 war nie etwas dran...
 
ACA

ACA

|||||
Mit meinem letzten Mac (Macbook Pro 2018, 15") bin ich von der Hardware eigentlich nicht wirklich begeistert.
USB-C benutze ich nur für die externe HD alles andere muss ich über den Adapter anschliessen. Das ist mühsam. Dazu verursacht der Adapter einen schlechteren Wlan Empfang.
Das wirklich schlechte ist aber Audio auf diesem Mac selbst. Ein Lautsprecher verzerrt/ist defekt und auf dem Kopfhörerausgang scheint ein Noise Problem zu sein.
Da scheint auch ein Noisegate zu arbeiten. Jedesmal wenn ich Musik anhöre gibt es am Anfang ein leises Knistern und danach ist ein leichtes Rauschen höhrbar.
Das hat mich Anfänglich in den Wahnsinn gebracht als ich gedacht habe das sei auf der Audiodatei. Dabei kommt es eben vom Macbook.

Das Gute, Videos kann ich jetzt recht schnell bearbeiten und kodieren. Da ist es super im Vergleich gegen mein Altes.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
MBP 2014, MBA 2011. Beide laufen super. Altes System, Platten leider voll und muss hin und her schaufeln. Auf der Arbeit MUSS ich leider Windows Rechner benutzen für CAD, 3D-Simu etc. Meine Güte ist Win10 vergleichsweise sperrig (und sieht hässlich aus). Win10 ist schon besser als die Vorgänger aber die MS Unsitte wichtige Systemeinstellung überall zu verteilen ist nach wie vor zum Kotzen. Ebenso diese Win/MS Welt Philosophie lieber 100e unwichtige Parameter in Reitern zu verteilen, die wirklich immer der Übersicht abträglich sind ;-). Ja, MAC OS ist für mich nach wie vor wesentlich leistungsfähiger.
Meiner Ansicht nach sind Windows Systeme in erster Linie dafür gedacht eine IT-Abteilung am Leben zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93

marco93

Moderator
"generell" macht die Frage keinen Sinn, sorry
als Umfrage vielleicht schon, aber nicht als ne art kauf-entscheidungshilfe.

das ist alles ne Frage der eigenen Wünsche und Bedürfnisse,
was dein Mac kann und was nicht, und der Programme die man nutzt.

meine neuer M1 Mac zickt z.bsp. bereits "wieder",............der Übeltäter müsste Firefox sein........."wiedermal".
Grad eben: ich musste Firefox nach ein paar Stunden Schlaf notfallmässig rauswerfen, damits dann wieder mit denselben tabs lädt.
.......um lesezeichen setzen zu können.


ist jetzt der Mac doof ? firefox ? ich ? ....oder wars das letzte update auf 11.1 ?

kennst du jemanden der nicht von so problemen berichten kann vs. sein PC ?
denke die Antwort drauf ist: C ´est la vie

Ich sag mal: 100% in the Box mit bis ca. 50 Spuren (Reverb, etc. inklusive) ist mein Anspruch.
Bevorzugt: Bitwig, Renoise, Reaper, später vielleicht mal Logic.

Da ich von Linux komme. dürfte man mich leicht mit features befriedigen können. Wichtig ist mir aber gerade auch Stabilität und Zuverlässig. Also ein Rundumsorglospaket. Wenn es dann bisschen mehr kostet, nehme ich das in Kauf.
 
Synthesilent

Synthesilent

#
mein erstes MBP (mid2010) macht immer noch was es soll.
Auch Projekte mit 40 und mehr Spuren.
Verwende es seit diesem Sommer nur noch privat.
Jetzt als Arbeitsgerät ein Macmini - auch hier bis jetzt keine Probleme.
Der Lüfter stört mich nicht.
 
marco93

marco93

Moderator
Wie läuft es bei einem Defekt und wie lange muß man in der Regel warten, bis es wieder da ist?
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Ich sag mal: 100% in the Box mit bis ca. 50 Spuren (Reverb, etc. inklusive) ist mein Anspruch.
dazu kann ich leider nix sagen, da ich anders arbeite.

in Bezug zu Unstabilitäten hab ich nirgends von Problemen gelesen !

punkt 1 wäre: funktionieren deine apps ? bitwig scheint auch zu gehen, reaper und logic sowieso, Renoise weiss ich nicht ( einfach anmailen)

fremde bluetooth tastaturen zicken z.T.. vor allem Logitech.
BigSur kann kleine probleme oder zickereien machen...........kann man mit leben. nichts wildes.

Wenn du von Linux kommst und nicht deine 150 plugins hast die einfach gehen MÜSSEN sollte das mit den plugins easy sein ;-)

Da die M1 macs nicht heiss laufen "vermute" ich mal dass die chance auf Probleme kleiner ist.
ich hab in nem mac forum mitgelesen.
ich sah nichts vonwegen zig ausfällen etc..........wie das im musikbereich manchmal vorkommt.
die produktion scheint zu stehen und läuft sauber
 
verstaerker

verstaerker

*****
Ich hatte noch nie einen unter den Fingern. Mein Neffe hatte sich ein Mac Book vor drei Jahren gekauft und ich war etwas erschrocken über den lauten Lüfter. Der M1 sollte aber relativ leise sein, nehme ich mal an.
ich weiß gar nicht wieso die MacBooks unter Musikern so verbreitet sind, spätestens wenn man einen zweiten Monitor anschließt fangen die Dinger an zu lüften...

n iMac und MacMini kann ich dagegen gut empfehlen... die M1 Varianten sowieso ... die sind deutlich kühler. Ein MBA M1 hat gar keinen Lüfter und dürfte für die meisten Aufgaben auch dicke ausreichen.

N MacPro ist auch fein, aber das lohnt sich nur wenn man auch intensiv andere sehr Speicher oder rechenintensive Aufgaben zu tun hat
 
marco93

marco93

Moderator
ich weiß gar nicht wieso die MacBooks unter Musikern so verbreitet sind, spätestens wenn man einen zweiten Monitor anschließt fangen die Dinger an zu lüften...

n iMac und MacMini kann ich dagegen gut empfehlen... die M1 Varianten sowieso ... die sind deutlich kühler. Ein MBA M1 hat gar keinen Lüfter und dürfte für die meisten Aufgaben auch dicke ausreichen.

N MacPro ist auch fein, aber das lohnt sich nur wenn man auch intensiv andere sehr Speicher oder rechenintensive Aufgaben zu tun hat

Finde ich komisch, dass das MBA ohne auskommt bei einem kleineren Gehäuse als der Mini.
 
Rends

Rends

|||||
Was du bedenken solltest:
Du willst einen M1 kaufen, bekommst aber hauptsächlich Antworten von Intel/Mac user.
Eine ganze Reihe (die meisten) von Programmen sind aber im Moment noch gar nicht auf einem M1 Mac Lauffähig.
 
633k

633k

||||
Was du bedenken solltest:
Du willst einen M1 kaufen, bekommst aber hauptsächlich Antworten von Intel/Mac user.
Eine ganze Reihe (die meisten) von Programmen sind aber im Moment noch gar nicht auf einem M1 Mac Lauffähig.

a.) bin m1-user...wie andere auch, die hier antworten..
b.) (die meisten) Programme sind natürlich lauffähig auf einem m1 - entweder als native Umsetzung oder als Rosetta2-Emulation...

ich empfehle noch den aktuellen thread https://www.sequencer.de/synthesize...-arm-m1-macs-macmini-mb-air-und-mbp13.155377/


hier kann man nochmal nachschauen was alles an programmen unterstützt wird, als m1-Umsetzung oder emuliert:
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Ich bin vor ca. 15 Jahren auf Apple umgestiegen und habe es nie bereut.
Wir haben zuhause mittlerweile nur noch Apple Geräte.
iPad, iPhones, 2 iMacs und zwei MacBook Pro.
Alles läuft völlig fluffig und unkompliziert.
Die Geräte sind auch extrem haltbar.
Defekte hatten wir noch nie.

Ich bin Admin in einer relativ großen MS Umgebung.
Ich bin wirklich froh, dass wenn ich nach Hause komme, einfach alles läuft.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Finde ich komisch, dass das MBA ohne auskommt bei einem kleineren Gehäuse als der Mini.
das ist nicht ne Frage von auskommen !
liest du den M1 thread nicht ?

macs drosseln den speed wenn was zu warm wird.
heisst: das MBA M1 drosselt irgendwann einfach wenn der macmini das eben nicht muss.
dazu gibts genug infos und videos. sihe den M1 thread ( halt ein paar seiten zurück gehen und videos suchen)
aber die hauptinfo hab ich grad getippelt ;-)
 
Horn

Horn

||||||||||||
Ich bin Apple-Nutzer seit etwas über 20 Jahren und hatte noch nie mit einem meiner Macs ernsthafte Probleme. Diejenigen, die über Macs maulen, sind meist die, die keinen haben oder nur einen als Zweit- oder Drittrechner nutzen und sich nie wirklich auf die Unterschiede in der Bedienung eingelassen haben.

Als Jugendlicher habe ich MS-DOS genutzt, danach lange Windows 3.1 und schließlich Windows 98, dann kam der Wechsel zum Mac und das habe ich wirklich nie bereut. Natürlich hat sich auch Windows seitdem stark verbessert. Bei Apple habe ich die ganze Entwicklung von OS 8 bis heute mitgemacht. Und die Software ist, von kleineren Rückschlägen bei iPhoto/heute "Fotos" und iTunes/heute "Musik" abgesehen, eigentlich immer besser geworden.

Eine Zeit lang nach Steve Jobs Tod hatte man ein wenig das Gefühl, Apple hätte die Vision verloren und das Interesse am Mac. Aber m.E. haben sie sich wieder gefangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
[dunkel]

[dunkel]

|||
Ich bin seid 8 Jahren glücklich mit meinem iMac Late 2012. Er musste bis jetzt noch nie zur Reparatur und auch auf der Software-Seite gab es nie große Probleme. Lediglich die Tastatur hat mittlerweile ein paar Macken durch meinen hektischen Schreibstil.

Aktuell bin ich nur etwas traurig, dass mein Mac nun zu alt für das neueste OS ist, aber irgendwann ist halt mal Ende.
So ist das bei mir auch - meiner ist noch von 2010.
2021 soll ein neuer IMac her.
 
Sammy3000

Sammy3000

|||||||||||
2021 soll ein neuer IMac her.

Ist Dein Mac auch noch flott unterwegs? Ich finde es irgendwie komisch mir einen neuen Mac zu kaufen, obwohl mein 2012er noch echt schnell läuft. Und ich habe noch nicht mal das Upgrade von Fusion Drive auf SSD gemacht - das hat dem Mac meiner Lebensgefährtin nochmal einen ordentlichen Boost gegeben.

Ich glaube ich bleibe noch etwas bei Catalina hängen und schaue was die M1-Macs so bringen.
 
marco93

marco93

Moderator
das ist nicht ne Frage von auskommen !
liest du den M1 thread nicht ?

macs drosseln den speed wenn was zu warm wird.
heisst: das MBA M1 drosselt irgendwann einfach wenn der macmini das eben nicht muss.
dazu gibts genug infos und videos. sihe den M1 thread ( halt ein paar seiten zurück gehen und videos suchen)
aber die hauptinfo hab ich grad getippelt ;-)

Das ist bei Audio aber jedenfalls unter Linux bzw. Windows gerade nicht gewollt. Meine CPU läuft immer mit der maximalen Taktrate. Ich schau nochmal in den alten Thread... Scheint ja offenbar beim Mac dann trotzdem nicht zu knacksen, wenn er throttelt.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Scheint ja offenbar beim Mac dann trotzdem nicht zu knacksen, wenn er throttelt.
das braucht recht viel bis es soweit ist.

mein eindruck ab den YT videos ist dass das erst spät einsetzt, und auch eher bei aufgaben die komplett alles nutzen,
also CPU plus Festplatten etc. etc.
die grafik leute haben da viele tests gemacht.
sihe z.bsp. mein post wo ich drei YT Videos in ein post gesetzt habe. ca. 1-2-3 seiten zurück im grossen M1 thread.
schau dir z.bsp. mal genau diese 3 videos an ! ----> vor allem das Vid zum airbook ist genau gut für das !
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Der nächste Rechner wird ein iMac M* sein, wenn sie da sind.

*Ich würde dieses Mal erstmals nach dem Titan überlegen, ob es 16" maximal gut rechtsunten-Modell ist oder eben der iMac, weil der Monitor da drin gut ist und zweitem Monitor dran mit 4k. Ich vermute sehr stark, dass die Rechenpower sehr gut sein wird und damit der Unterschied Hauptrechner-Laptop dasselbe sind. War früher eine Hilfe.

Wenn ich mal Windows hätte würde das zum rumspielen sein und damit ich eben auch Windows habe weil ich offen bin für alles, kommt auch - nur kostet Windows normalerweise mehr Zeit bei allem, deshalb habe ich es oft verschoben. Aber für Kleinkram, den es nur da gibt wäre es "nett", irgendeine Standardmöhre die für alles herhalten muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93

marco93

Moderator
Ich
Der nächste Rechner wird ein iMac M* sein, wenn sie da sind.

Ich würde diesesmal erstmal überlegen, ob es 16" maximal gut rechtsunten-Modell ist oder eben iMac, weil der Monitor da drin gut ist und zweitem Monitor dran mit 4k.

Das wäre mir persönlich jetzt zu bulky. Wenn daran etwas ist, muß ich das ganze Teil durch die Stadt schleppen oder verschicken. Deshalb war mir der Mini recht sympatisch. Laptop brauche ich auch nicht wirklich in Zeiten von Smartphone und Tablet.
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Ich

Das wäre mir persönlich jetzt zu bulky. Wenn daran etwas ist, muß ich das ganze Teil durch die Stadt schleppen oder verschicken. Deshalb war mir der Mini recht sympatisch. Laptop brauche ich auch nicht wirklich in Zeiten von Smartphone und Tablet.

Wenn das Geld da ist gleich Apple Care, dann holt ihn UPs ab und man bekommt im dümmsten Fall einfach eine neue Maschine hingestellt. Ich habe meine gebrauchten Macs immer mit Apple Care gekauft. Das tolle ist, der Service ist Blind an die Maschine gekoppelt, also selbst wenn du in Australien bist interessiert das keinen..


Mac Pro 8 Kerne - Logic Pro , läuft..

27“ Imac macht 5K und das Bild ist wirklich gut. Aber ein Mini ist schon die richtige Wahl wenn Monitore da sind..
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben