Yamaha A3000 Effekte ohne Sampler erhältlich?

Dieses Thema im Forum "Sounds / Synthese" wurde erstellt von Donauwelle, 16. Juni 2016.

  1. Donauwelle

    Donauwelle Malandro

    Bin immer wieder begeistert über die grandiose Effekt-Section im A3000 Sampler.
    Weiß jemamd, ob diese Effekte-Sammlung auch in reinen Yamaha Mfx-Modulen angeboten wurden und in welchen?
    Danke für jeden Tipp.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich hätte auf Pro R3 oder SPX2000 getippt, aber dort gibt es diese speziellen Sachen vom A3000 nicht.
    Frage doch mal den Yamaha Support.
     
  3. Donauwelle

    Donauwelle Malandro

    Danke für den Tipp.
    Wollte den Sampler schon mehrfach verkaufen, - zu groß, zu fragil (Encoder), zu überdesigned. Hab´s aber auch und gerade wegen der Effekte nicht getan. Würde mich mal interessieren, ob jemand die Effektsection des A3000 noch so schätzt.
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich stand heute vor einem A3000 Version 2 für CHF 80 und habe mich an diesen Thread erinnert. Ich habe die Kiste dann stehenlassen. Zu gross und da ich den A3000 eh nur wegen der Effekte genommen hätte auch eher unpraktisch.

    Nun aber zur Frage:
    Welche Effekte findest Du denn beim A3000 cool und warum. Einige sind ja gemäss der Namen im Handbuch recht speziell, aber wie klingt es und was kann man damit anstellen?
     
  5. Cie

    Cie .....

    Geht mir auch so. :) Habe die V2 und finde die Effekte echt gut; klingen klar und sauber (z.B. Delay, aber auch Phaser etc.), einfach sehr gute Algorithmen und professionell. Ich finde aber auch die vielen Filter gut. Deswegen habe ich es auch noch nicht übers Herz gebracht, den zu verkaufen; m.E. lohnt sich ein Verkauf auch null für die paar Euro, die man bekommt (hatte den damals sogar neu gekauft).
    Das Problem an dem Teil ist eben leider, daß es so groß (und mega schwer) ist, sowie einen recht nervigen Lüfter drin hat. Deswegen steht es derzeit als Staubfänger im Keller, da ich derzeit hier keinen Platz dafür finde. Aber ich glaube ich werde den nochmal mithochholen, ein Keller-Aufräum-Akt steht eh kurz bevor ;-)
    Dementsprechent würde mich die Eingangsfrage auch interessieren :)
     
  6. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Kann man die FX auch Realtime über Sample Input nutzen - so analog dem S1100, oder gehen die nur auf das intern gesamplte Material.

    Habe vor Jahren bei einem anderen Kauf den A3000 noch als "kostenlose" Beigabe dazu bekommen. Habe ihn nur mal zum probieren angeschlossen aber nie genutzt, wurde dann ebenso in den Keller verbannt.
    Wenn o.g. möglich ist, wäre es mal ein Grund diesen wieder aus dem Dörnrösenschlaf zu erwecken :phat:
     
  7. Ich nutze ich auch noch wegen der Effekte... da lassen sich mehrere Effekte einfach verketten, feine Sache :cool:
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Kann man:

    Excellent Effects System
    The A3000’s triple-block effect system lets you set up
    as many as three independent effects. Select from a wide
    range of built-in effects — including original effects
    custom-designed to heighten the performance qualities
    of phrase and break-beat play. You can also apply
    effects to incoming signals as you record them, and to
    analog input that you feed through the A3000 for
    realtime output.
     
  9. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    :supi: danke für die Info
     
  10. Xenox.AFL

    Xenox.AFL Xenox

    Sind da nicht dieselben Effekte wie in einem Motif etc. drinnen?

    Frank
     
  11. Donauwelle

    Donauwelle Malandro


    Ja, die Effekte der A-Sampler sind dann auch in die Motif-Maschinen und die RS 7000 gewandert.
    Hab ich nach einigem Suchen herausgefunden.
    Am liebsten wäre mir aber gewesen, wenn man sie in einem Effektgerät von Yamaha hätte wiederfinden können.

    Und eine Frage war, welche Effekte der A-Sampler so speziell wären. Für mich ist es die TECH-Kategorie, darunter vor allem die Effekttypen

    AUTO SYNTH
    TECH MODULATION
    ISOLATION und
    SLICE

    und vor allem der Effekt JUMP
     
  12. Xenox.AFL

    Xenox.AFL Xenox

    Ja, die gibt's alle seit Jahren in den AWM 2 Synthies, angefangen vom Cs6x bis heute in der Motif Reihe, mir war zumindest so und scheint wohl auch korrekt zu sein... Was der Montage so eingebaut hat weiß ich nicht aber ich denke, der große Teil wird da auch drinnen sein... Beim Motif könntest du aber z.B. Audio in nehmen, aber ob man da alle Effekte benutzen kann, weiß ich gar nicht genau, müsste ich mal schauen...

    Frank
     
  13. 7f_ff

    7f_ff ..

    Hätte ich auch von Yamaha geschätzt, wenn sie die Effekte in ein MFX gepackt hätten...


    SLICE ist m.W.n. nicht im A3000 enthalten, erst ab dem RS7000.
    Der BEATCHG ist auch noch 'ne nette Addition zu deiner Auflistung.
    Insgesamt waren eine Vielzahl der verfügbaren Effekte schon den A3000 wert.


    Gruss
     
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    von 7f_ff via PN:

    Der A3000(4000/5000) hat schon recht spezielle Effekte onboard, kenn sie nur aus den Instrumenten.
    Aus der Erinnerung, da der A5000 hier schon etwas steht und die Encoder gewechselt
    werden müssen: Es gibt unter den ersten 15 FX' z.B. den "BeatChg" einen Echtzeitstretcher,
    oder "Jump" der eine Art LFO/S&H an einem Puffer legt und "zerhackt". Scratch ist wie ein Pitchbend,
    auf dem man "hin- und herscratcht", alles als Echtzeiteffekt. Auch "AutoSyn" oder "TechMod"
    waren damals(!) recht spezielle Modulationseffekte für mich. Die Lo-Fi Effekte (generell) waren auch
    sehr toll. Beim Nachfolger A4000/5000 waren noch ein paar weitere dabei, und der RS7000 hatte
    die meisten dieser Art...kamen noch 2-3Stk. zum Bestand ggü. den Anderen hinzu.
    Ich konnte nicht entnehmen, ob durch das V2-Upgrade noch was dazu kommen ist,
    beim A4000/5000 waren aber auch weitere Lo-Fi-/Bitcrusheffekte dabei, und die 3
    "Effektfilter" hatten bspw. 48dB Flankensteilheit mit "doppelter" Resonanzspitze, was in den
    Ohren manchmal ganz schön geschmerzt hat! Gut war, dass man alles mit Midi verknüpfen konnte,
    doof hingegen war dann, dass das "Parameter-Stepping" hörbar ist, also nicht wirklich geglättet wurde.
    Ich hatte damals ebenfalls nach den FX' als MFX mich umgesehen gehabt, konnte diese Effekte
    aber nirgends, ausser in diesen Instrumenten selbst, vorfinden. M.W.n. sind die grundsätzlich im
    A3000/4000/5000, SU700 und RS7000 verbaut.
     
  15. Xenox.AFL

    Xenox.AFL Xenox

    Aktuelle Yamaha moXF6/8.. Den habe ich auch noch, im Prinzip alles dieselben Effekte seit dem Cs6x/S90, den ich damals als erstes hatte und nach wie vor irgendwie noch mag... ;-)

    http://download.yamaha.com/api/asset/fi ... t_id=60483

    Sind natürlich noch einige dazu gekommen, das ist ja nicht schlimm, aber sind alle dabei... Interessant ist, der moXF hat einen Audio Eingang, weiß aber immer noch nicht ob ich da auch alle Effekte benutzen kann, das wäre gerade für die, die die Effekte benutzen, ideal!

    Frank
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Im Motif gibt es nicht: Scratch, BeatChg oder Jump, um nur einige zu nennen. Vermutlich (wer mag, kann das ja aus den Anleitungen herausbröseln) gibt es in jedem Gerät Algorithmen, die nur genau in diesem Gerät enthalten sind. Die speziellen "DJ" FX aus dem A3000 gibt es dann nur in Samplern und verwandtem, nicht aber in Reverb oder MultiFX oder gar Workstations/ROMpler. Im Montage z.B. sind sie auch nicht dabei. Die Liste findet sich dort im Data List Dokument.
     
  17. 7f_ff

    7f_ff ..

    Abgesehen, dass scheinbar nicht alle dieser FX' aus dem besagtem Gerät in den MOX geflossen sind,
    ist mit einem Audio-In auch nichts gewonnen, was nicht schon im A3000 (weit aus günstiger und
    kompakter) zu erwerben wäre. Die Frage des OPs war, den FX-Prozessor als reinen MFX, statt als Feature
    oder Dreingabe in Instrumenten.


    Gruss
     
  18. hyboid

    hyboid ...

    Der A3000 War damals 1999 mein erster Hardware Sampler, den ich für teure harte D-Mark bei Music City in Köln gekauft habe. Preis war über 3000 DM. Dazu kamen noch ein paar Hunderter für RAM und externe SCSI-Peripherie (CD, HDD und MO-Disk).
    Was habe ich den A3000 damals geliebt. Er war die Zentrale in meinem Setup und ich habe ihn jahrelang intensiv genutzt. Ich habe ihn später mit hohen Verlusten verkauft, inzwischen habe ich aber wieder einen, aus Nostalgie-Gründen (kost' ja nix).
    Ich finde den A3000 auch immer noch Klasse. Der Sound ist druckvoll und sauber, die Effekte wirklich schön. Und die Bedienung wesentlich geradliniger als bei Akai, aber ich weiß, da scheiden sich die Geister. Design finde ich auch sehr schick (das Blau-Metallic Gehäuse und vor allem das Display, das ist einfach wunderschön).
     
  19. Nachdem es über die Encoder mehrere Beschwerden gab,
    hat Yamaha im größeren Nachfolger A7000 keine mehr verbaut:

    [​IMG]

    :kaffee:

    EDIT: Fälschlicherweise editiert statt einen neuen Beitrag erstellt, aber jetzt zurück editiert. ;-)
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  20. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Welchen Nachfolger? :shock:


    ...war der "Japan only" oder "Vapourware" ...? :hae:
     
    Michael Burman gefällt das.
  21. Der war exklusiv zu beziehen wie die seltenen MOX-Rack und MOXF-Rack. ;-)
    Bei MOX-Rack und MOXF-Rack fand ich die Encoder übrigens in Ordnung.
     
  22. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Fällt auf den ersten Blick gar nicht auf, dass das "geshoppt" ist.
    Gute Arbeit! :supi:
     
    Michael Burman gefällt das.
  23. Hm... Für mich sah das nach einem Fake aus...
    (obwohl ich es schon seltsam fand, dass Design-Elemente der späten 80er - frühen 90er verwendet wurden)

    Aber:

    http://www.motifator.com/index.php/archive/viewthread/205728/P15/

    :agent: