Zwei Synths (ProOne/S1) über cv/gate Tasten transponieren ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von x-deio, 5. Juli 2009.

  1. x-deio

    x-deio -

    Wenn man mit dem Pro One eine Sequenz erstellt, kann man diese ja über die Tastatur transponieren.
    Jetzt habe ich einen zweiten Synthesizer (Cwejman S1), der von einem analogen Stepsequenzer (cv/gate) gesteuert wird.
    Also eine zweite unabhängige Sequenz.

    Ich möchte nun diese Sequenz (Cwejman) gleichzeitig von der Pro One-Tastatur mittransponieren lassen. (Ähnlich der Begleitautomatik einer Orgel)

    Wie kann ich das nun anstellen :?:

    Ich habe schon selbst vieles ausprobiert.
    Dazu habe ich einmal den cv-Ausgang vom Pro One in den Master Tune des S1 gesteckt. Sobald ich nun eine andere Taste des Pro-One drücke, wird die Sequenz vom Pro One und des S1 transponiert.

    Auch habe ich mal den cv-Ausgang in den Add-In für die Tonhöhe des Sequenzers gesteckt.

    Funktioniert beides.

    Problem:

    Ich muss beide Synths umstimmen. Sobald ich ein Kabel in den Eingang des S1 oder des Sequenzers stecke, wird das Gerät gleich verstimmt.

    Woran liegt das ? Hat das mit der Spannung zu tun ?
    Wie verbindet man normalerweise nach dem alten Verfahren 2 Synths ?

    Für eine Erklärung bin ich schon einmal sehr dankbar.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich müssen ja nur die Spannung aus dem Pro1 mit dem Seq-Signal gemischt werden. Das geht notfalls mit einem Mischer (CV Signale, Unipolar).

    Der Pro1 hat allerdings seinen Sequencer nur für sich selbst, du musst also den ext. Seq transponieren. Würde das halt durch Addition machen, dann müssen die anderen da nix extra tun.
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    Re: Zwei Synths (ProOne/S1) über cv/gate Tasten transponiere

    teste mal folgendes:

    verbinde den cv/gate out des pro one mit den cv/gate in des cwejman s1 und spiele den pro one manuell und steuere den s1 damit - kommt es da ebenfalls zu verstimmungen beim transponieren? dann ist einer von beiden evtl. nicht oktavrein in der stimmung.

    für deine sequencergeschichte stellt sich die frage: hat der sequencer einen cv input, so dass man die eingestellten tonhöhen mit eingehenden cv signalen verändern und transponieren kann? wenn er das nicht hat, dann wird es schwierig mit der transponiererei. direkt am cwejman zu transponieren (die einzelnen oszillatoren nämlch) wird wahrscheinlich immmer zu verstimmungen führen. für eine saubere transponierung der sequencen musst du den sequencer in der tonhöhe steuern können - kann er das?? welcher sequencer ist das den du benutzt?
     
  4. Bei meinem ProOne war es so, dass beim Anlegen einer CV Spannung das sich das gesamte Tuning des Synthesizers um einen Halbton verschob.
    Ich habe dann einen Trimmer eingelötet und seit dem habe ich keine Probleme mehr damit. Denke mal, dass es sich hier um einen Konstruktionsfehler beim ProOne handelt.
     
  5. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    den pro one kann man doch aber am global tuning und dann mit dem feintuning bei den oscillatoren tunen - danach dürfte sich beim ansteuern über cv/gate keine verschiebung in der oktavlage einstellen - wenn alles richtig getuned ist.

    oder meinst du dass bei ansteuerung über cv/garte sich grundsätzlich alles einen halbton verschiebt - über tastatur C ist über cv/gate C# oder B? das hat mein pro one bisher nicht.

    ich hatte das mal bei einem moog prodigy und war froh dass man am kenton pro2000 speicherplätze hat - der hing über cv/gate 3 haltöne unter der note der tastatur, war aber stimmstabil und oktavrein. hab ich nie kapiert aber dank der technik war es unwichtig.
     
  6. Bei mir war es so, dass sich die gesamte Stimmung um einen Halbton änderte, sobald ich am CV In ein Kabel einsteckte.
     
  7. x-deio

    x-deio -

    Re: Zwei Synths (ProOne/S1) über cv/gate Tasten transponiere

    danke erst einmal für die antworten. das ist mir echt wichtig. ich würd das so gerne hinbekommen. nun ja - nur wenns geht.

    Es ist ein SND SAM-16 Sequenzer. Ich werde ersteren vorschlag mal testen.

    direkt am sequenzer steht kein cv am eingang. es ist eine 1/4 klinkenbuchse. add-in/pitch.


    Im Manual steht für diese Add-in Buchse folgendes:

    "Add-In ist ein analoger Steuerspannungs-Eingang mit zugehörigem Abschwächer, welcher ebenfalls die Tonhöhe mitbestimmt. Dieser Eingang wird zu Beginn jedes Schrittes abgefragt. Wird hier z.B. der Ausgang eines Sample & Hold oder LFO angeschlossen, so lässt sich die eingestellte Notenfolge zufällig beeinflussen..."

    Wär das so ein richtiger Eingang ?
     

Diese Seite empfehlen