Tag Archives: iPad

µTutorial: iCloud OS X / iOS – kein Geld reinstecken/trotzdem läuft alles – how to set it up w/o sending money to Apple

iCloud – how to set it up and never use money on Apple and it “simply works” as you want it to – English: see below!
Wer 1-4 Apple OS X / iOS Geräte hat oder mehr, der muss und sollte sich überlegen, wie man die iCloud-Sachen einstellen muss.

Erstmal: iCloud Drive aus! Das frisst schnell alles weg.

Dann auf iPhone / iPad Cloud-Backups ausschalten, denn dafür reicht es nicht sobald man mehr als ein iOS Gerät hat!
Alles andere kann man einschalten, damit das System überhaupt funktioniert, sonst bekommt man ständig Mails, dass die Cloudia voll ist
iphone

Für alles andere nimmt man einen eigenen Server oder sowas und steckt bitte keine Kohle in Condoleezas Tröpfchenbox – FTP bedienen lernen. Kostenlos muss das ggf. nicht sein, aber reicht für das meiste aus, was man so über die Zeit braucht. Werbefrei und kostenlos ist bisschen komisch – kann auf Dauer nicht funktionieren. Wie sollen die auch überleben?

Aber Apple? Das ist so teuer, da kann man eigentlich erwarten, dass das für jedes Gerät genug Platz gibt, dass man nichts reinstecken muss. Sorry, no Bonus. Gebe das lieber für Musik aus oder diesen Server, Rechnung kommt eh Ende diesen Monats. Die nehmen für RAM und SSD schon doppelte Preise, die können das ruhig umsonst machen. mac settings

zu spät? Dein lieber Apfel hat dir schon gesagt, dass die iCloudia vollgeladen ist? Na dann musst du zu dem Kontrollfeld iCloud auf dem Mac gehen und dort VERWALTEN klicken, da alles raus löschen, was du nicht brauchst. Übrig bleiben Fotos, ggf. ein Account bei 1password und Backup mit 0 KB, weil das machst du einfach jede Woche auf deinen Rechner mit jedem iGerät. Das kostet nichts. Aber tu es!

Wenn es dennoch knapp wird:
MAIL kann man eigentlich auch abschalten. Das braucht man eigentlich nicht, wenn man seine Mails sinnvoll mit einem oder mehreren Accounts organisiert stellt man dort einfach ein, dass die Mails 1 Woche (oder so) auf dem Server bleiben und holt gelegentlich Mails ab, nur die Einstellungen werden übernommen – das ist beim Einrichten ganz praktisch, danach braucht man es ansich gar nicht mehr.

Also kann auch da ein kleiner Betrag stehen. Sollte sogar. Oder ganz aus!

Mal ein kaputtes iOS Gerät beim Store tauschen? Dann für das iCloud anschalten, synch’en vorher – hin gehen und dort dann das neue Gerät dann wieder aktivieren und alles machen lassen. Dann zuhause Backup machen und Backup wieder aus schalten. Das war’s.

Vermutlich wird man so keinen Cent in die iCloud stecken müssen und nur so funktioniert das System dauerhaft richtig. Alles andere wird keinen Spaß machen.

Fragen? -> iCloud – wie einstellen, ohne bezahlen aber alles läuft

__

ENGLISH

iCloud – how to set it up and never use money on Apple and it “simply works” as you want it to:

Ok iCloud Drive. Let’s set all settings to off. I paid so many € for my stuff and paid twice as much as normal for RAM and Drives, you should be free for so many dev’s as long as I do not upload really “much” (never did), so I just close yours doors and use my own stuff. have a nice trip to sunny California. Buy Bye!

Settings:
Computer: if you have any stuff on your iCloud go to iCloud controls and click manage – delete everything you don’t need (most of it) – then only Photos, Mail, 1Password (or something) is left – Backups reads 0KB.

How to set all your devices- no backup! You need to do that manually to your computer – see iOS iCloud under Settings to do exactly that, maybe switch off MAIL as well, since it isn’t needed except for a newly installed device if you don’t want do do it manually.

backups: via computer every week – but switch it all of including the iCloud Drive! it takes the most memory and you only need a backup of the device you need to exchange when you go to an Apple store! – then back it up to iCloud go to the store, restore your date to your ios device – then go home backup to your computer and delete that backup from iCloud. Done.

iPad Version – Elastic Drums

logo elastic audio
Elastic Drums is one of 2 Apps by the Mouse on Mars Coders – the iPad version is a lot more accessible for the electribe R kind of drum machine that has a lot of synthesis methods to generate drum sounds from snare, bassdrum models to FM and granular..

and since you are a reader of this blog you can have 2 chances of getting it for free. Thanks to Oliver for providing sequencer.de to give them to you for free!
look! did you see the MIDI Menu? it has sync’ing options..

für treue sequencer.de Leser hat Oliver mir 2 Promo Codes für Dich geschickt – also 2 Menschen können das nutzen:
K6HKKHLLJ9LM und 6Y3LYN4H7J6M

Modulares Interface B.A. – iPad more physical

there it is – another modular knob, slider and knobs addition for iPad.
here you got a case where all controls are added to and the iPad inserted below so the display can shine through – but – well – makes everything else a bit hard to control – so it might not be a perfect solution but allows to display things..

designed by Florian Born

it looks totally cool – sort of steampunk style.. (more steampunk stuff)



check: Modulares Interface B.A. – Physical controller interface for iPad / by @BornFlo.

UPDATE iOs 8.02 Update – ready

UPDATE of the update – 8.02 is finally there it fixes – everything or something. They did have no time – even for translating the Info Box, don’t try that in French, guys ;)
Diese Version soll nun die Probleme die durch die Medien gingen beseitigen. Mal schauen. Für eine Übersetzung hatten sie keine Zeit, verständlich.


Forum • iOS 8 - jetzt da! / OS X 10.95 auch
today and now – the update is ready and highly recommendable to install if you are on iOS 8 – for iPad and iPhone.

heute kam das Update was die schlimmsten Bugs von iOs 8.0 ausbügeln soll. Ob damit alles erledigt ist? Das wird sich zeigen. Bei IOs 7 war 7.11 die wirklich “gute” ..

8.01 war so – 8.01 felt like this:

UPDATE: reports tell problems of some users having no cell / mobile connection – seems like I am in luck – so next time – when a new iOS is coming – assume it is not ready before its X.11 Version..

Es sieht so aus, dass Apple keine fehlerfreien Systeme vor einer Eins hinter dem Komma mehr bringt, die rund laufen. Daher ist wohl geboten beim nächsten mal einfach ein paar Wochen später umzusteigen. iOS 6 war am Ende, iOs 7 zu Beginn und iOS 8 ebenso mit diversen Problemen behaftet, die nicht trivial waren – Ich werde ab 9.X nicht mehr empfehlen sofort umzusteigen.

Aber – iVCS3 und Impaktor und einige andere sind bereits iOS 8-fest – alles von Korg noch nicht ;(

more iOS 8 / iPhone 6

Forum: -> reine Herstellkosten iPhone 6
u
nd -> iOS 8 – jetzt da! / OS X 10.95 auch

ios 8.02 update

 

Triq Traq on iPad – Drum Pad Sequencer

Triq Traq is available on iPad as well – free for those who also have it.

sort of drum machines with pads to be recorded in a sequencer and later be uploaded to drobbox etc..

– New interface on iPad; triqtraq is now a Universal App
– Inter-App Audio: use triqtraq as a generator inside an Inter-App Audio host
– „Open in…” export option: export audio to apps such as Dropbox
– iOS 8 compatibility
– Audiobus 2.1 support

IMG_8130

Synthesizer-Magazin: SynMag #45 am 17.7.2014

SynMag #45 Mitte Juli 2014 (ca. 17.7.)

 

SynMag Das Synthesizer-Magazin: #45

 

Maschinen

Roland TR8 – Instant Electro oder – ein guter TRhronfolger?

Audiowerkstatt – MIDI Zeitversetzter und Raumkrümmer (DIN-Sync, MIDI-Clock)

Bastl Instruments Trinity – Kästchensystem für den LoFi Sound

Clavia Nord Lead A1 – Ist minimaler auch besser? Wie gut seht er zwischen Nord Lead 2x und 4?

Modular Synthesizer Meeting Happy Knobbing 2014 – Advanced Gearporn!

Elektro für 100€ – Geht das? Ja!

(upcoming: Moog Theremini)

Die andere Seite

Ableton Dark Synth und Vocalism – Additiv und “was mit Stimme”…

Xils Lab 4 – Der doppelte EMS mit vierfacher Matrix

Cakewalk Waveshaping in Mega-Deluxe (von Windows zum iPad): z3ta+

“it’s bigger on the inside”: Monoplugs B-Step Sequencer

Cakewalk Sonar DAW X3 Check für die Windowsinsel

Buchtipp Elektronik in der Popmusik


Menschen & Studioporn

Jam El Mar

Patrice Bäumel

The Horrorist

Erik Seifert

Pyramid Peak

via SynMag – Das Synthesizer-Magazin