Firewire – Lang, sehr lang..

Interessant für die, die ihre Rechner in einen Maschinenraum stellen und dennoch an Firewire ran müssen.

FireWire über 70 Meter und mehr: Der DFM Long Fire Hub macht’s möglich

longfirehub_persfront_small

– DFM Long Fire Wire Hub überbrückt große Distanzen mit 400 Mbit/s
– preiswerte Standardkabel (CAT5e/CAT6) ausreichend
– Profiqualität aus deutscher Herstellung für Studioeinsatz

Der deutsche Audiospezialist DFM GmbH in Lahr präsentiert brandneu den DFM Long Fire Hub und liefert Studios, Broadcastern und Kameraleuten die professionelle Lösung für FireWire-Verbindungen über große Distanzen.

Das kompakte Gerät der DFM GmbH überbrückt bis zu 70 Meter mit einer Übertragungsrate von 400 Mbit pro Sekunde. Beispielsweise beim Kamera- oder Audioeinsatz in verteilten Umgebungen stehen Techniker bislang vor dem Problem, dass herkömmliche IEE 1394-FireWire-Kabel maximal viereinhalb Meter lang sind. Die Techniker von DFM GmbH liefern mit dem DFM Long Fire HUB eine robuste Lösung, die alltagstauglich ist: Zur Verbindung nötig ist nur ein kostengünstiges CAT5e/CAT6-Kabel, das über den HUB mit dem Rechner verbunden wird. Auf der anderen Seite des HUB wird das entsprechende FireWire-Gerät eingesteckt – fertig. Mit dem DFM Long Fire HUB kann der Techniker mühelos beispielsweise Mikrofonverstärker von seinem Platz aus steuern und als Stagebox nutzen. Tatsächlich sind auch größere Distanzen kein Problem: Der DFM HUB eignet sich auch zum Einsatz in einer so genannten Daisy Chain, in der mehrere Long Fire Hubs nacheinander gesteckt werden.

Das stabile Metallgehäuse bietet einen Uplink- und Downlink-Anschluß. Die DFM GmbH sparte nicht an der Qualität des Materials: Der Long Fire Hub birgt in dem stabilen Metallgehäuse hochwertige Neutrik EtherCon-Steckverbinder. Die Entwicklung aus dem praktischen Einsatz der DFM-Audioexperten macht sich auch in den Details bemerkbar: Der DFM HUB bietet sowohl Uplink- wie Downlinkanschluß, zusätzliche Adapter sind nicht nötig. Mit gut sichtbar platzierten LED-Leuchten zeigt das Geräte den Status und erleichtert damit im laufenden Betrieb die Funktionskontrolle. Vor der Markteinführung prüfte die DFM GmbH den Long Fire Hub zwei Jahre lang ausgiebig in Praxistests und nutzte das Feedback von Broadcastern zu letzten Detailverbesserungen. Das Resultat ist ein ausgereiftes, zuverlässiges Gerät aus deutscher Fertigung.

Der DFM Long Fire Hub eröffnet im professionellen Medieneinsatz neue  Möglichkeiten: So können beispielsweise die Computer im Maschinenraum installiert werden, während die FireWire-Geräte samt Bedieneroberfläche im Studio bleiben. Die Kamera filmt direkt am Ort des Geschehens, der Computer kann unauffällig im Hintergrund des Raumes platziert werden. “Seit Jahren ist der Einsatz von FireWire in der Medienbranche an der Tagesordnung, und immer wieder erleben wir, wie effizienter Technikeinsatz an der Kabellänge scheitert”, berichtet Genio Kronauer, der Produktmanager der DFM GmbH. “Mit dem DFM Fire Wire HUB bieten wir eine einfache Lösung Out of the box, die mit herkömmlichen Kabeln kompatibel ist und damit auch preiswert in der Umsetzung ist.”
Der Long Fire HUB ist ab sofort lieferbar, der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 469 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Über DFM GmbH:

Gegründet im Jahr 2000 in Lahr liefert die DFM GmbH als mittelständisches Unternehmen  weltweit professionelle Audiotechnik. Projektmitarbeiter liefern die hauseigene Entwicklungen und OEM-Geräte weltweit. Das Unternehmen produziert und entwickelt Audiogeräte für für die Bereiche Broadcast und Beschallung, sowohl für den mobilen Einsatz wie auch zur Festinstallation vor Ort. Zu den Kunden des Unternehmens zählen nahezu alle großen deutschen Fernseh- und Rundfunkanstalten, darunter Pro7, Sat 1, ARD mit zahlreichen Regionalanstalten, aber auch die MBS im japanischen Osaka oder die französischen Audiospezialisten L-Acoustics.

Weitere Informationen zur DFM GmbH unter http://www.dfm-audio.com