Großes Hardware-Update mit viruteller 2: Korg Volca Sample – Mehr Speicher und USB aber optisch gleich.

korg volca-sample 2

Die Korg Volca Sample 2 ist da und heißt nicht Sample 2 sondern genau so wie der Vorgänger und bringt damit ein bisschen Apple-Chaos mit ein. Dort mag man ebenfalls Nummern und Indikatoren wegzulassen und einfaches Identifizieren schwerer machen – wieso? Nun – aber der/die neue Volca Sample hat 200 Slots, also doppelt so viel Speicher, 2 neue Pattern Chain Step Jump Modi hinzu bekommen, dazu ein Delay für Microtiming und 16 statt 10 Speichern für Patterns. Die Samples können per iOS App oder Desktop-Editor über die NEUE MicroUSB-Schnittstelle in die „Volca Sample 2“ geladen werden und erlaubt Sync, DAW Steuerung und so weiter natürlich auch über USB. Außerdem können MIDI-Kanäle festgelegt werden und Samples tonal melodisch gespielt werden.

Die neue Volca Sample 2 kostet 169€ – die bisherige ist mit 131€ angegeben. Die bisherige Volca Sample mit Editor via Sample Robot wird eine neue Anpassung benötigen.
Hier noch mehr Volca Sample 1

korg volca-sample 2

Es gibt auch ein neues Krome Modell Copper – hat aber innen nichts neues, daher soll es das auch mal sein.