macOS 10.21 sierra – does it work? final report. Für Musiker das Richtige, jetzt?

english – scroll down!

Es ist nun installiert, es hat auch einige Zeit gedauert, bis es mal geladen war. Apple hat durch Yosemite sehr viel Skepsis hervor gebracht – kann man macOS 10.21 Sierra (es gibt kein X mehr!) trauen als Musiker?

Ich habe es installiert, mit Logic X und Ableton Live Plugins von Arturia, NI (alles was ich habe), U-He, Softube, Max for Cats und auch Dexed, den kostenlosen DX7 als Plugin ausprobiert. Nach dem Re-Scan von Logic lief schlicht und einfach alles, auch Rolands Plugins.  4.77 GB aus dem Store – gefolgt von einigen weiteren Downloads zusammen mit Safari 10 (vorher schon) und den neuen Stimmen für Siri noch einmal 3GB, die allerdings nicht verloren gehen sondern nur ersetzt werden waren gestern etwas zäh zu laden, aber es klappte. Ja, es gab etwas, was zu tun war – Der Mac wollte ein neues Java installiert haben, damit Max 4 Life funktioniert. Das habe ich getan, danach war alles wie vorher – fließend weiter machen ist kein Problem. Die Installation dauert insgesamt gut 30-40 Minuten (OS und Java).

Es gibt nur einige wenige Programme, die nicht laufen. Das ist primär ein altes kleines Coding-Tool namens Fraise (früher Smultron), was ich oft für Sequencer.de verwendet habe. Jetzt muss ich halt Text Wrangler oder Sublime Text 2 verwenden. Die Gelegenheit die SSD aufzuräumen brauchte mir einige GB freien Platz, allerdings mit aktiver Suche. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist ähnlich wie vorher. Die Verbesserungen sind eher kosmetisch, auf 2 Rechnern (MBP und iMac) läuft alles wie es soll. Wie iOS 10.01 ist Sierra offenbar recht gefahrlos bei mir gelaufen. NI User werden ggf. ihre alten Kore-Teile zu Grabe tragen, jedoch kenne ich ohnehin niemanden, dem das Teil gute Dienste lieferte, die wurden meist als Audiointerface genutzt und nie angefasst.

Erfahrungen? Umfrage anschauen? Kommentieren: macOS 10.12 Sierra

sierra-download

I did it – updating to macOS 10.21 Sierra – I must say – after re-scanning the plug-ins (Logic X does that every time the OS has been updated) non of my NI, Arturia, U-He, Softube, fxpansion or even Dexed or max for cats got lost, everything worked, but I had to reinstall Java to make Max for Live (Max for Cats Bengal/Oscillot) work again.
So in fact this was a simple and flawless update. I cleaned up my SSD a bit and will do on the MacbookPro soon, since it is there for editing and saving my images and stuff and demoing plugins.

like iOS 10.01 Apple seems to have hit the right button since everything relevant for me as a musician still works, the only loss I got is Fraise/Smultron, a coding text tool which I replaced with text wrangler and sublime text 2.

the performance seems to be a bit different in feel but quite the same as before. I don’t feel bad to be the first – the forum says – they update immediately or wait for months or switch over when they need to – so they got more and more careful since the evil Yosemite – which was the worst update and iOS 7 & 8 that weren’t too cool on older devices. anyway – it all works at it’s best.

2 Comments

  1. es gibt allerdings einige Hersteller, die vor Sierra waren. Plugin Alliance zum Beispiel, und Overbridge soll mit der Audio-Übertragung Probleme haben, die erst mit dem nächsten Release parallel zu Analog Heat behoben werden.

    1. Das stimmt, ich habe aber nichts von diesen Firmen, deshalb konnte ich es auch nicht testen. Manche Firmen haben auch generell Warnungen ausgegeben – idR weil sie es in den vielen Wochen der Betaversion nicht getestet haben.

Comments are closed.