Meeblip MIDI-Thru-Box für alle, $20 Bausatz

MeeBlip Thru5 MIDI-Splitter

Thru-Boxen braucht man eigentlich, sobald man ein halbwegs größeres Jam-Set aufbaut, was auf einigen Grooveboxen oder Drummachines besteht. Standardwerkzeuge müssen eigentlich immer da sein.

Wieso bauen wir die nicht und machen sie günstig? Das sagt Meeblip, die kleine Firma von Peter Kirn (von CDM). Es handelt sich um eine Platine, fünf DIN-MIDI-Buchsen für den Ausgang und eine weitere für den Eingang. Dazu kommen Füße und ein Anschluss für das Netzteil.

Ohne Strom kein Ton

Es gibt sicherlich einige Anbieter, die solche Geräte ohne Stromzufuhr anbieten und sich den aus dem Gerät holen. das ist allerdings nicht konform mit den Spezifikationen und sollte möglichst nicht verwendet werden. Es handelt sich nicht um sehr viel Strom, dennoch ist das etwas, was beim Aufbau der MIDI-Schnittstelle nicht vorgesehen war und deshalb auch in den Netzteilen der Geräte, die MIDI beliefern soll nicht mitbedacht wurde. Deshalb sollten sämtliche Hilfsgeräte einen Anschluss für Strom haben und man sollte es auch benutzen. Name der Box ist Thru 5

Um keine Brummschleifen zu erzeugen, sind die MIDI-Buchsen optisch entkoppelt und einfach zu bauen, auch für Lötlaien. Die Platine ist bereits bestückt, man muss also keine Chips oder gar SMD löten, sondern lediglich die Buchsen und die USB-Strombuchse (die natürlich kein USB sonst verarbeitet) und vielleicht noch ein nettes kleines Gehäuse dazu machen.

Neben der klassischen Thru-Weiterleitung können die fünf Ausgangsbuchsen auch individuelle Aufgaben miterledigen.

Es gibt noch mehr MIDI.Helfer von Meeblip auf dieser Basis – simpler Zusammenbau, günstig und ohne schwierige Lötsachen. Sparfuchs.

Wo?

Der Bausatz kostet $19,95 und wird etwas später dann auf $24,95 rutschen. Bestellen kann man direkt bei MeeBlip.

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.