Synthesizer-Diplom (Literatur + Audiodemos)

5. Literaturverzeichnis
monatliche Zeitschriften:

– Keys 1/97, PPV Presse Project Verlags GmbH, Bergkirchen-

Keyboards 4/86, 5/86, 6/86
MM-Musik Media Verlag GmbH, Augsburg

sowie die Informationen dieser Zeitschriften seit 1985…

Bücher:

– Marc Vail, Vintage Synthesizers,
1. Auflage, 1993, GPI / Miller Freeman Books
San Francisco

– Dr.Ing. Hans-Jochen Bartsch,
Taschenbuch mathematischer Formeln,
16.Auflage 1994, Fachbuchverlag Leipzig-Köln
Leipzig

– Matthias Becker, Synthesizer von gestern,
1. Auflage, 1990, MM-Musik Media Verlag
Augsburg

– Europa / H.Häberle, Tabellenbuch Elektrotechnik,
11.Auflage, 1984, Verlag Europa Lehrmittel, Nourney, Vollmer,
Wuppertal

Verschiedenes:

– Informationen und Bedienungsanleitungen der exemplarischen Firmen Waldorf, Symbolic Sound, Clavia

– sowie sehr viele persönliche Informationen / Aufzeichnungen des Autors..


6. Bilderverzeichnis

Seite 4 – Foto: YAMAHA CS-80 (fotografiert von Dieter Stork)
Matthias Becker, Synthesizer von gestern,
Seite 71 unten rechts,
1. Auflage, 1990, MM-Musik Media Verlag
Augsburg

Seite 6 – Grafik / Prinzipskizzen: vom Verfasser selbst
(analog <>digital)

Seite 8 – Foto: vom Verfasser selbst (diverse Synthesizer)

Seite 18 – Foto: vom Verfasser selbst (CLAVIA Nord Lead, offen)

Seite 21 – Foto: vom Verfasser selbst
(WALDORF Microwave, offen)
Foto: vom Verfasser selbst
(YAMAHA TG77, offen)

Seite 25 – Grafik / Skizzen: vom Verfasser selbst (Filterkennlinien)

Seite 28 – Grafik: vom Verfasser selbst
(WALDORF Microwave Parameter für Modulationen, Oszillatoren, LFOs & LFO-Hüllkurve, Mix, Wave/table)

Seite 35 – Grafik: vom Verfasser selbst
(WALDORF Microwave: Wavetable-Ausschnitt / Interpolation, Wave-Hüllkurve, Filter-Hüllkurve mit Modulationen)

Seite 38 – Grafik: vom Verfasser selbst
(Beispiel für FM-Synthesizer: Hüllkurven, Skalierung
und “Algorithm” für YAMAHA TG77)
Anmerkung: Einige Grafiken wurden unter Zuhilfenahme des Programms “EMAGIC Sounddiver für Apple Macintosh” erstellt.

ANHANG
8. Demo-CD
(Inhalt)

Nach dem Schema dieser Arbeit ist auch die beiliegende Demo CD gestaltet worden: hier sind einige Beispielklänge/Sequenzen sowie rein elektronische Demo-Stücke, welche unter meinem Bandnamen “Consequence” bereits erschienen sind. Sie sollen exemplarisch zeigen, was möglich ist.
Das erste Musik-Stück (Index 33 – Consequence: “{this is our} 1.st contact”) ist ein extra für die SfT erstellter Remix. Hier finden sich fast alle Instrumente auf dem Foto von Seite 8 wieder (alle außer: CLAVIA “Nord Lead”).
Außerdem liegen noch Vinylsingles bei, welche ältere (selbstproduzierte) Stücke enthalten.
DOWNLOAD der CD TRACKS BIS AUF WEITERES
HIER SYNTHDIPLOM AUDIO unten!!:

Nun die Erklärungen zu den Audiospuren (“Tracks”):

CD – I N H A L T

mp3s zum download: die tracknummer klicken!!

– Track 01: Vergleich: ANALOG < > DIGITAL
Zwei kurze Sequenzen mit 24dB/Okt. Filter (Hüllkurvensteuerung):
a: Oberheim Xpander (analog)
b: Clavia Nord Lead (digital)

– Track 02: Sampling
a: scheinbar “endloser” Klang aus dem Emulator IV (geloopt)
b: einige geänderte Schlagzeugsamples (Emulator IV) mit anschließendem
gelooptem “Metallsample” (Ensoniq ASR-10). Die Looplänge wird moduliert
(verkürzt), bis sie gleich “0” ist.
c: ein bearbeitetes Sample mit subtraktiver (Bandpaß-)
Synthesizernachbearbeitung (Emulator IV)

– Track 03: Interpolation
Zwei Parametermorphingverläufe aus dem Clavia Nord Lead:
a: zunächst der Ausgangsklang
b: der Alternativklang
c: der Verlauf.
d, e, f: dito, mit anderen Sounds /Parametern

– Track 04: Modulation
a: ein Basslauf aus dem Korg Prophecy mit
modulierendem Cutoff, Hallanteil und Filterhüllkurve
b: ein LFO wird von 60Hz bis 0.2Hz “abgebremst”
(LFO beeinflußt mehrere Parameter) ein Klang aus dem Prophecy
c: eine interessante Ensoniq SQ80-Klangstruktur mit starkem LFO-Einfluß
d: eine vielstufige geloopte Hüllkurve steuert diesen (Waldorf Microwave) Klang
e: ein komplex modulierter FM-Klang (Yamaha TG77)

– Track 05: Baugruppen / Synthesetechnik
Diese Sounds sollen die Hüllkurvensegmente / LFOs deutlich machen:
a: ein ADSR-Hüllkurvengenerator steuert den 24dB LPF – Cutoff (Nord Lead)
b: ein LFO moduliert den Filter – Cutoff. Die Intensität wird verändert, dann die Geschwindigkeit

Track
06: Synthesetechnik
Oszillatorsynchronisation (sync) mit dem Ensoniq SQ80

Track
07: Oszillatorsynchronisation (sync) mit dem Prophecy

Track
08: FM-Synthese mit dem TG77: glocken/metallähnliche Klänge sind typisch

Track
09: FM-Synthese mit dem Nord Lead – die Modulator-Frequenz wird verändert die Trägerfrequenz bleibt gleich. Zwei Oszillatoren werden verwendet

Track
10: hier wird die FM-Intensität verändert (Nord Lead) –
Frequenzen bleiben gleich

Track
11: Puls-Symmetrieänderung (Pulsbreitenmodulation) mit dem Nord Lead
a: Die Pulsbreite wird gesteuert (beginnend mit voller Symmetrie 50:50)
b: Pulsbreitenmodulation durch einen LFO (geändert wird zuerst die Geschwindigkeit,
dann die Intensität des LFO-Einflußes auf die Pulsbreite)

Track
12: Ringmodulatorsound (Prophecy).
Ein Oszillator wird durch einen LFO moduliert

Track
13: eine der Waveshapingvarianten des Prophecy

Track
14: 12dB/Okt. – Filter aus dem Prophecy
a: LPF (Tiefpaß) mit viel Resonanz
b: LPF mit wenig Resonanz

Track
15: dito, jedoch HPF (Hochpaß) – Filtertyp
– Track 16: BRF (Bandsperre)
– Track 17: wie Track 14, jedoch mit BPF (Bandpaß)
– Track 18: einige “Z-Plane”-Filtermodelle (Emulator IV)

Track
19: Wavetablesynthese mit dem Microwave
diverse Wavetables werden durchfahren (einige sind analysierte Wavetables, u.a.
sind dies die Worte: “Computer” und “nineteen / twenty”)

Track
20: unterschiedliche Hüllkurven-Geschwindigkeiten steuern Wavetable…
– Track 21: dito, verschiedene Wave-Hüllkurvenverläufe
– Track 22: dito, mit beiden Oszillatoren!
– Track 23: verschiedene Sounds aus dem Microwave
– Track 24: Panoramamodulation mit der S/H (sample and hold) – Wellenform eines LFOs

Track
25: Die Mischstufe
a: wird moduliert
b: Verzerrungen (“Summe größer als acht”)

Track
26: “Micky-Maus Effekt”
a: verschiedene Tonhöhen aus dem Microwave
b: dito, gesamplet mit dem Emulator IV
c: dito, gesamplet mit dem ASR-10
– Track 27: dito, mit anderem Wavetable
Abhilfe bei den Samplern wäre: mehrere Samples (Multisample) benutzen!

Track
28: weitere Algorithmen
Bei diesem TG77-Klang werden sechs parallele Oszillatoren (mit
verschiedenen Wellenformen) moduliert (Lautstärkehüllkurven)

Track
29: einige FM-Klänge (TG77) mit komplexer Modulation
a: komplex,
b: DX/TG-typisch & dynamisch
c: metallisch

Track
30: “physical modelling” mit dem Prophecy
a: angeblasene Flasche
b: stark verändertes Saitenmodell (“ausgedehntes” Modell für Bass/Gitarre/gezupfte Saiten)
c: Tonbeugung mit einem Saxophonalgorithmus (Atemgeräusche!)
d: Bassmodell mit Resonanzfiltern

– Track
31: Yamaha VP1 – “physical modelling” – Synthesizer (Preis ca. 50000. DM)
verschiedene Zwischenstadien und “Schnappschüsse”, meist von “Saitenmodellen”.

Track
32: Sounds aus dem Emulator IV – diese kann man mit dem digitalen Algorithmus “transform multiplication” miteinander “verschmurgeln” lassen
Hierzu wurden verwendet:
a: Bremsenquietschen & Streicher
b: meine Stimme & chin. Becken / Gongs
Mit den mehrpoligen “Z-plane”-Filtern wurden diese Sounds noch etwas verfeinert.

– Track 33: Musikstück
CONSEQUENCE “(this is our) 1.st contact” Rev.2 / Remix ohne Stimme für SfT
auf der obigen CD oder unter www.consequence.info

– Track 34: Musikstück
CONSEQUENCE “Definition Factor: f*.*”
CD “volition” oder unter www.consequence.info

– Track 35: Musikstück
CONSEQUENCE “Reliance”
CD “volition” oder unter www.consequence.info

Kyma- und Generator- Sounds kann man auf der “Keys CD 1/97″ finden…
Anbei: die 7”-Singles…

Alle Stücke, Texte und Sounds wurden von mir produziert / editiert und dürfen nicht kopiert werden! Diese CD ist daher bitte NICHT als “Sample-CD” zu mißbrauchen!
©´85-´97 mic.irmer (www.moogulator.com), DIGITALE SYNTHESIZER

Abschlußarbeit von CONSEQUENCE (Moogulator)
m.irmer / moogulator
SfT Schule für Tontechnik Wuppertal
20.1.1997
DOWNLOAD der CD TRACKS hier:

Titel 31.mp3 Titel 30.mp3 Titel 29.mp3 Titel 28.mp3 Titel 27.mp3 Titel 26.mp3 Titel 25.mp3 Titel 24.mp3 Titel 23.mp3 Titel 22.mp3 Titel 21.mp3 Titel 20.mp3 Titel 19.mp3 Titel 18.mp3 Titel 17.mp3 Titel 16.mp3 Titel 15.mp3 Titel 14.mp3 Titel 13.mp3 Titel 12.mp3 Titel 11.mp3 Titel 10.mp3 Titel 09.mp3 Titel 08.mp3 Titel 07.mp3 Titel 06.mp3 Titel 05.mp3 Titel 04.mp3 Titel 03.mp3 Titel 02.mp3 Titel 01.mp3

was ist das? audio zum synthdiplom auf sequencer.de .. trackliste OBEN!!

HIER SYNTHDIPLOM AUDIO:
Umfang dieser Abschlußarbeit: 1x CD, 2x Vinyl-Singles (liegen bei)
©85/93/97 CONSEQUENCE / mic.irmer (www.moogulator.com)