7.-10.4.16 FFM, leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Zolo

*****
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Auch das "veränderte Freizeitverhalten" und "daraus resultierende Kaufkraftverluste" machen der Musikmesse zu schaffen
Es kommt eine Horte von TV guckenden und Handy tippenden Zombies auf uns zu, die mit dem Reallife nicht mehr so viel am Hut haben und unserer Zukunft übernehmen werden. :amen:
 
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Was für ein Schnulli.
Die sind zu teuer, für Händler und Besucher. Kein Wunder dass jedes Jahr weniger Aussteller da waren und die Hallen immer leerer wurden. Jetzt kurz vor der Angst versucht man das Ruder rumzureißen. Ich glaube nicht dass es der richtige Schritt ist keine Fachbesuchertage mehr anzubieten. Immer volle Hallen, nein danke.
 

ARNTE

Ureinwohner
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

RetroSound schrieb:
Ich glaube nicht dass es der richtige Schritt ist keine Fachbesuchertage mehr anzubieten.
die fachbesuchertage haben defacto nie bestanden. da konnte immer jeder hin der wollte. ob fachbesucher oder nicht - die haben da schon immer jeden rein gelassen der intelligent genug war ein kreuz bei "DJ" oder so zu machen...
am wochenende haben in der regel nur mehr leute zeit.
 
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Ich war dieses Jahr Mittwoch und Freitag auf der Messe und gerade am Freitag war es extremst leer.
Wenn ich denke was in den 90ern dort los war. Du bist kaum in die Halle reingekommen.
 

microbug

*****
leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Ja, in den 90ern wars deutlich voller als aktuell, nur war da auch die ganze Struktur komprimierter und die Wege deutlich kürzer.

Keyboards in Halle 9.0, Gitarre/Baß auf 9.1., Tischhupen in Halle 10 glaubich, dazwischen noch irgendwo die echten Klaviere, den Rest weiß ich nimmer.

Jetzt ist das ja schon fast so eine Lauferei wie auf der Photokina.
 
A

Anonymous

Guest
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Ich war dieses Jahr Samstags da.
War angenehm leer. Viel entspannter als letztes Jahr.
Es war viel einfacher Geräte zu testen und auch angenehmer seine Runden zu drehen.
Wobei ich mich 90% nur in Halle 5.1 aufhalte. 10% in 5.0.
Alle anderen Hallen sind für mich uninteressant.
 
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Schneider ist alle 2 Jahre da, die letzte Zeit war er dann als Alex4 Vertrieb jedes Jahr da. Also alle 2 Jahre "größer" - weil ist auch Aufwand.
Er hat IMMER versucht Alternativen zu finden und hat neben der Messe was gemacht, es war auch ne Idee die Leute mit nem Shuttle abzuholen und außerhalb selbst was zu machen. Das ist alles besonders und interessant und - billiger.

Früher war MM in Halle 8 oder 9.
Ist jetzt so gesehen "wieder" so. Diese sind ziemlich riesig.

Das ist und möchte mehr "alles" sein, mehr Consumer vielleicht auch.
B2B dann in Halle 11, was aber dann alles verschieben könnte, vermutlich ohne Zeug und eher mit Personen. Also da, wo auch Leute von Ableton, NI und Co. rumfliegen. Vielleicht.
NAMM ist lange schon wichtiger, da werden wirklich Sachen vorgestellt und das ist USA. Europa war gestern. China ist spooky, aber USA geht halt. Ok, das ist Polemik jetzt.

Wir werden sehen, alles ist anders, Yamaha-Halle ist auch weg. Menschen. Tiere. Sensationen.
Und neu gemischt.

Das eine schließt das andere eh nicht aus. Die wollen bestehen bleiben und werden sich sicher auch Sachen ausdenken aber belebt wird es durch die die da sind.
 
A

Anonymous

Guest
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

als Musikinstrumenten Käufer braucht man die messe schlicht nicht mehr
die haben alle homepages, blogs, blah blah
vielleicht lohnen die Bastler im Keller noch?
und ein stand nur für b2b ist ganz schön teuer
die vertriebler haben doch eh alle die Panik, oh Gott die kaufen alle computer und software im internet bei amazon oder direkt oder kaufen kleine gadgets bei großen T, wer brauch uns noch :lol:

musikkesse Frankfurt

ist wie cebit Hannover

geht auch keiner mehr hin :gaehn: :kaffee:

in den 90ern war das alles noch recht angesagt, da hat man da dann Gott und die welt getroffen,
jetzt nicht mehr, ist vorbei :kaffee:

ich kann mich gar nicht mehr erinnern wann ich das letzte mal in einem "musikfachgeschäft" war :lol:
 
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Ich nutze die Messe nicht um Instrumente zu sehen oder zu testen (brauch eh nichts) sondern um Leute zu treffen.
 
A

Anonymous

Guest
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

meine Leute kommen nicht mehr
die messe Ankündigungen lesen sich auch wie das grauen pur,
mehr workshops und fachvorträge
alle Jahre wieder spielen wir die messe fusion brrrr, und dj hip zeigt uns wie man jetzt den hop mit dings ™ macht :|
Prolight & Sound war auch schon immer daneben und so ein komisches Anhängsel :roll:
immer mehr Hersteller gehen auch gar nicht mehr auf Messen, also nix mit mal über die messe gelatscht und alles gesehen was auf dem markt ist, wozu soll ich dann noch Eintritt zahlen?
/sarcasm
 

IcingWolf

|||||||
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Klingt ja nicht sonderlich spannend.....und gerade dann wenn ich überlege auch mal hin zu fahren..?!?!?!?!
Naja das kommt eben davon wenn man "zu spät" einsteigt :roll:
 
Re: leicht veränderte Musikmesse Frankfurt

Ich glaub ein Ticket kostet da dreistellig.
Also - ich glaube da würde ich mir lieber NY ansehen. Obwohl - da kostet eine Nacht parken fast genau so viel. Naja. Fast.
 

Zolo

*****
Hab jetzt mal über ziemlichen direkten Weg vom Veranstallter selbst gehört, dass es gar nicht gut aussieht mit der Musikmesse...
Ich persönlich schätze mal die sind in einem Teufelskreis gelandet, dass sie zu teuer wurden und dann Hersteller abgespeckt haben.

Man darf gespannt sein wie und ob es weitergeht. :?

Manche Sachen weiß man erst zu schätzen wenn sie nicht mehr da sind :opa:
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Das ist wie bei so vielen Messen.
Die Preise für die Aussteller steigen ins unermessliche, daher bleiben einige Firmen dann komplett weg, weil sie es sich nicht mehr leisten können.
Im Gegenzug wird die Standgebühr im kommenden Jahr nochmal erhöht, um das wieder aufzufangen.
Ich denke mal, das die Musikmesse keine Zukunft mehr hat.
Das liegt einmal am geänderten Kaufverhalten und an den Möglichkeiten, sich im Internet informieren zu können und an den wirklich hohen Eintrittspreisen. Auch die Vermischung von Händlern / Konsumenten gefällt vielen Fachbesuchern nicht.

Früher war die Musikmesse vollgestopft, ich hatte mich zwei Tage durch die Hallen gequält und für viele Ständehat die Zeit nicht mehr gereicht.
Letztes Jahr war ja sogar die untere Hälfte der Halle 5 schon komplett leer.
Für immer weniger Aussteller soll man immer mehr Eintritt bezahlen, das kann doch keine Zukunft haben.

Was mich wirklich interessiert, ist der Superbooth, da lasse ich die MM in Frankfurt dieses Jahr wohl ausfallen.
 

Zolo

*****
Superbooth interessiert mich persönlich jetzt wenig.
Mich interessieren zu viele Mainstream Hersteller wie Roland oder Korg - da gibts immer viel anzutesten was mich interessiert. Vorallem mit Personal was ich direkt mit Fragen befeuern kann, die ans eingemachte gehen..

Ich gehe aber mehr auf die Messe um Beziehungen zu pflegen oder auch mal Freunde zu treffen die weiter weg wohnen.

Deswegen werde ich bis zum bitteren Ende hingehen befürchte ich :mrgreen:

PS: gibt mittlerweile gute, kostenlose Meetings die man nutzen kann. Letztes Jahr war ich bei einem Diskurs von Radiomoderatoren (HR1 und Fritz wenn ich mich recht erinner) und Promo Agenturen über die Chancen und Möglichkeiten ins Radio zu kommen.

Die GVL hat bspw orgentlich aufgeklärt.

Auch dieses Jahr werde ich es mir nicht nehmen lassen die Gema mit 2-3 Fragen alt aussehen zu lassen :mrgreen:
 

Zolo

*****
Lustigerweise wird die Messe für einige sogar interessanter, weil es einfach zu geiles neues Equipment gibt. Viel mehr als vor 3-4 Jahren beispielsweise
 

poly700

|||||
Messenews FFM 2016 & Superbooth 16 BER

Was ist los? Gibt es 3 Wochen vor der Musikmesse keine Neuankündigungen? Letztes Jahr hat doch noch die Gerüchteküche gebrodelt.
Ist das Pulver schon auf der NAMM verschossen worden?
 
Re: Messenews FFM 2016?

es gibt noch keine großen Anhaltspunkte, vielleicht gibt es ja eine Woche davor was beim Superbooth?
 
A

Anonymous

Guest
Re: Messenews FFM 2016?

Geht irgendjemand der sich für elektronische Musik interessiert 2016 noch an die Messe?

Hier geht's ab!
 
Re: Messenews FFM 2016?

Ja, werde beides besuchen.

Übrigens ist alles was hier so interessant ist weitgehend in Halle 9.1 zu finden, ansonsten Yamaha hat einen eigenen Trakt, aber eben eine andere Halle (Steinberg gehört auch dazu) und in 11 sind einige, die unter sich sein möchten, da ist nämlich die B2B Halle, also Fachbesucherz only.

Soweit die Info dazu.
Der Bereich 3/4/5.. ist jetzt Prolight & Sound. Eigene Sektion.
 


News

Oben