Ableton Live 8 auf XP - Probleme mit CPU und Latenzen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Dreamcatcher, 7. Mai 2010.

  1. Liebe Freunde!
    Ich habe ganz arge Probleme mit Ableton Live 8.13 und Latenzen und das mit mehreren Audio/Soundkarten.

    Ableton läuft bei mir auf einem iMac 2,6 GHz, 4GB Ram völlig problemlos!
    Auf meinem Notebook Thinkpad X200, C2D 2,3 GHz, 3 GB Ram - Probleme!
    Auf dem XP-PC (SP3) laufen lediglich Ableton Live 8 und diverse Plugins, der PC wird zu nichts anderem benutzt!

    Ich nutze auf dem PC zwei Audio-Interfaces:
    Echo Indigo IO (Expresscard)
    Native Instruments Kontrol 1 (USB)

    Die Probleme fingen meiner Meinung nach an, als ich das Novation Launchpad installierte.
    Launchpad installierte einen "Audiotreiber", warum eigentlich?

    Danach ging die Performance meines Asio4all-Treibers in den Keller.
    Ich kaufte mir frustriert die Echo Indigo (wollte mobil bleiben),
    später noch die Kontrol 1 von NI.

    Nun zu den Problemen:
    Auf dem PC habe ich ziemliche CPU-Spitzen und bekomme keine vernünftige Latenzzeiten
    unterhalb 512 Samples Puffergröße hin.
    Gehe ich auf 256 Samples knackt s hier und da.
    128 Samples kann ich kaum abspielen.

    Als Beispiel lade ich von Live8 das Construction Kit "A Different Train" in beide Rechner.

    Auf dem Mac zeigt die CPU-Auslastung in Ableton 1% konstant.
    Auf dem PC schwankt die CPU-Auslastung zwischen 4% und 6% obwohl der Track noch gar nicht läuft.

    Nun starte ich den Track:

    Intro:
    Auf dem Mac schwankt die Anzeige zw. 12% und 22%
    PC: 15% - 26% springt auch mal auf über 70%

    Chorus minor:
    Mac: 23% bis 31%
    PC: 27% bis 41%

    Verse (solo) minor:
    Mac: 25% bis 33%
    PC: 29% bis 59%

    Bridge Major:
    Mac: 26% bis 33%
    PC: 46% bis 61%

    Bidge (solo) Major)
    Mac: 31% bis 37%
    PC: 59% bis 68%

    Drum Fill:
    Mac: 26% bis 34%
    PC: 37% bis 61%

    Ist das normal?
    Könntet Ihr das mal mit Euren Werten vergleichen?

    Meine Audio-Konfiguration PC:

    Karte: Echo Indigo Express (ASIO)
    Puffergröße: 256 Samples
    Eingangslatenz: 6.8 ms
    Ausgangs-LAtenz: 6.8 ms
    Globale Latenz: 13.6 ms


    Audio-Konfiguration Mac:
    Coreaudio, 256 Samples - Auch wenn ich auf 128 Samples runtergehe - keine Probleme!


    Die oben beschriebenen Werte beim PC bekomme ich sowohl beim:

    Asio4all und auch bei der Echo Indigo IO

    Wenn ich die Kontrol 1 von Native Instruments anschliesse,
    verschlechtern sich die Werte noch einmal beachtlich.

    Wie gesagt, ich bin der Meinung, das die Probleme erst nach Installation des Novation Launchpads auftraten.
    Kann es sein, das deren Treiber mir das ganze Audio zerschossen haben?


    Irgendwie bin ich ziemlich frustriert.
    Kann eine komplette Windows-Neuinstallation das Problem lösen?
    Auch wenn ich mir die Arbeit gern sparen würde...

    What to do?

    Vielen Dank für Euer Feedback schon jetzt!

    [​IMG]

    Mit besten Berliner Grüßen
    Chandro

    P.S. Das Launchpad habe ich damals wieder zurück gegeben und bin auf die APC 40 gewechselt... ;-)

    Greetings!
     
  2. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Wenn Du eh neu installieren willst, hol Dir Windows 7, gefällt mir viel besser (aber immer noch nicht so gut wie OS X :twisted: )).

    Davon abgesehen solltest Du Dir vielleicht ein Tool wie Ccleaner holen (kostenlos im Netz), das putzt das System ordentlich durch. Oft hilft sowas.
     
  3. fab

    fab Tach

    sieht nicht gut aus! kannst du dir mal reaper runterladen (http://www.reaper.fm, download: http://www.reaper.fm/download.php ) und zur kontrolle schauen, wie es dort aussieht? ach, und besorg dir unbedingt den dpc latency checker! hier: http://www.thesycon.de/deu/latency_check.shtml

    echo indigo treiber (pcmcia) waren bei mir eigentlich unter XP sehr zuverlässig, niedrige latenz und CPU-last, fast so gut wie rme multiface. 128 samples dürfte kein problem sein! du nimmst doch die treiber von echo? asio4all ist nur notlösung für den internen chip.

    lauchpad hast du schon deinstalliert bzw. die treiber im device manager rausgeworfen? klar kann dir ein schlechter midi treiber so einiges zerschießen...der audio treiber vom launchpad dürfte nur midi sein.

    du könntest evtl. den launchpad treiber aus der registry rauswerfen. so:
    http://www.rme-audio.de/support_techinf ... q_10entryd
    und ihm beim startup den start untersagen: http://www.mlin.net/StartupCPL.shtml

    falls du neu installierst (würde ich irgendwann machen, du hast ja wahrscheinlich ein image gezogen) - mit Seven würde ich noch ein ganz bisschen warten, bis sich das stärker verbreitet hat.

    PC-allgemeine gegenfrage an den fachmann: habe eine samsung SSD, die im device manager angezeigt wird aber nicht in der datenverwaltung. früher war sie sogar systemplatte aber seit einem selbst verschuldeten problem mit xp und neuinstallation auf alter festplatte wird die SSD gar nicht mehr erkannt. weder intern noch in usb box. scheint auch keine garantie zu geben...ärgerlich, da teuer. hilft da wohl ein firmware update? (das muss man leider von einem bootable usb stick mit DOS machen, hmpf...)
     
  4. CS1x

    CS1x Tach

    Winxp SP3 AMD 6000+ X2 3.09 GHz 3GB RAM

    Terratec ewx 24/96
    Puffer 512

    Sampling Rate 44100

    Eingangs Latenz 23.2 ms

    Ausgangs Latenz 11.6 ms

    A Different Train geladen

    im ruhezustand 1%


    im Play
    Intro 15% bis 27%
    Chorus minor 28% bis 39%
    Verse 29% bis 42%
    Bridge Major 32% bis 42%
    Bridge Solo 43% bis 47%
    Drum Fill 22% bis 32%

    wie sieht es eigentlich bei mir aus ist das ok ? oder kann man was verbessern?
     
  5. Hi!

    Habe mir den dpc latency checker heruntergeladen.
    Wie wird der angewendet? Mit laufenden Ableton oder ohne?
    Hier auf jeden Fall mal ein Screenshot ohne laufendes Ableton Live:

    [​IMG]

    Hatte eben mal auch die Treiber aus der Registry geworfen. Auf den ersten Blick lief es danach kurzeitig besser, als ich den Test-Track aber dann ein zweites mal abspielte, war es wieder ähnlich wie oben beschrieben...

    Also doch alles wieder neu installieren?
    Was mich dabei immer wieder nervt, ist das man immer Ableton kontaktieren muß, damit sie einen wieder eine Installation frei schalten.
    Komme mir manchmal vor wie ein Bittsteller... ;-)



    Zu Deiner Frage:
    Gute Frage! ;-)

    Ich habe selbst eine Intel Postville 2G am laufen, allerdings unter Windows7.
    Unter XP habe ich (da zu neue Technik) noch keine nennenswerte Erfahrungen sammeln können.
    Hast Du XP mit SP3 installiert? Alle Updates gemacht?

    Kann aber gern mal einen Kollegen fragen ob er noch eine Idee hat wie Dein Problem zu lösen ist.

    Beste Grüße
    Chandro
     
  6. fab

    fab Tach

    hm, latency checker sieht erstmal gut aus! als so das system selbst scheint kein problem zu haben (power management oä) ja, probier es doch mal mit laufendem ableton - vielleicht ist es auch ein ableton-spezifisches problem? kannst du ein vergleichbares projekt in reaper aufmachen?

    zur SSD: ja, werde nochmal schauen, ob ich SP3 habe - meine freundin ist aber eigentlich up to date und da ging es auch nicht. schon komisch, dass man nicht mal formatieren kann oder? glaube langsam, intel wäre besser gewesen. schade, für samples sind SSD super. wäre echt nett, wenn du nochmal fragen könntest.
     

Diese Seite empfehlen