Akai MPC One

also, nachtrag: nach ein paar tagen , am anfang gabs probleme wg update auf 2.8 da muss man wohl ein reset machen , weil die one zuerst ziemlich rumgesponnen und gehakt hatte.... nach dem reset war s dann voll ok. sehr cooles teil , flüssiger workflow und gute mischung zwischen instrument und daw ansatz, quasi multifunktionell aber nicht zu sehr überfrachtet, guter sound und intelligente fx einbindung auf allen ebenen. menuführung ist recht logisch , vieles selbsterklärend. der nicht direkte zugriff von aussen auf den internen speicher ist etwas doof und up and down tasten fehlen. audio track mute ist auch gefixt , da ist akai ein guter wurf gelungen. mal schnell was recorden, eintabben,drum/ intrument, kit s erstellen - top. die live ohne zusatztasten , ging irgendwie nicht, hatte es ein paar mal probiert, jetzt, mit der one hat man wieder eine "mpc" in der hand - riesen unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

mm70

....
Wie empfindet ihr denn den Soundvorrat in Bezug auf Synthsounds (Bässe, Leads eher härterer Electro)?
 
Ist natürlich stark geschmacksabhängig, insgesamt kann man ca. noch 10 GB Sounds runterladen.
Die Extensions heißen D´n´B, EDM, Techno, Techno House ... etc. Ich persönlich habe mir dabei nicht all zu viel verwertbares gefunden, sind aber auch nicht gerade meine Musik Richtungen. Die dazugehörgen Demo Songs fand ich richtig schlecht.
 
habe jetzt das spezielle " all factory content" file von akai support erhalten. hat gute 2,5 wochen gedauert- wurde extra nochmal nachgefragt ob ich das brauche- mit confidential warnung..... das ist die spezielle wiederherstellungsdatei falls was von den internen demos/exp/content gelöscht wurde. stellt quasi alles wieder auf factory her im internen so- für consumer- nicht erreichbaren internen speicher , da bei löschung der factory expansions das os unstabil wird . es gibt auch so ein file für die live, aber grösser, da mehr interner speicher. wer es braucht, bei akai support mit geräte serial anfragen.
 
Wow, wie bist Du an den Support heran gekommen? Ich versuche seit Tagen irgendwie eine Antwort zu erwirken weil das Passwort für die MPC Software abgelaufen ist. Bis jetzt keine Reaktion.
 
Die MPC 2.0 Software
oder sehe ich da etwas falsch?
mittlerweile auch 2.8. den zugriff hast du doch über deinen akai account, in dem du deine geräte registrierst. wenn man eine live, one oder x registriert wird die software automatisch freigeschaltet mit anzeige der seriennummer. kann man immer wieder downloaden.
 
Danke für die Antwort.
Registrierung habe ich natürlich gemacht und über den Account eine Serial bekommen. Automatisch ist da nichts passiert, mit der Serial konnte ich die Software zwar freischalten, nur nach ein paar Tagen fordert die Software jetzt eine neue Serial, da die alte abgelaufen sei.
 
Danke für die Antwort.
Registrierung habe ich natürlich gemacht und über den Account eine Serial bekommen. Automatisch ist da nichts passiert, mit der Serial konnte ich die Software zwar freischalten, nur nach ein paar Tagen fordert die Software jetzt eine neue Serial, da die alte abgelaufen sei.
check nochmal deinen account ob die Software 2.8 da gelistet ist bei den registrierten Produkten. es kann auch sein, dass du einen ilok Software licencer noch installieren musst zur Verwaltung der Lizenzen. ich selber habe den bei mir auch drauf und im ilok ist die mpc Software gelistet.
 
Danke nochmals, Du warst auf der richtigen Spur. Bin mittlerweile draufgekommen, ja es war Ilok. Habe dort die Trial Lizenz gelöscht, dann ließ sich die Serial aktivieren. Jetzt läufts ... hoffentlich.
 
Hi Leute,

als Laie frage ich mich, ob dies die drei Möglichkeiten sind meine Tracks von der MPC One in meine DAW zu bekommen:

1. Ich verbinde Main-Out der MPC mit Ins meines Audio-interfaces und spiele Track für Track ein, um in meiner DAW die einzelnen Audio-Tracks zu haben.
2. Ich übertrage alles gleichzeitig via USB.
3. Über USB-Stick / SD-Card.

Und sind meine Annahmen richtig?
- Die Datenübertragung per USB setzt ein integriertes Audio-Interface auf der entsprechenden Hardware (in diesem Fall MPC One) voraus?
- Die Übertragung via USB erfolgt ohne Datenverlust.
- Die Aufnahme über mein Audio-interface erfolgt auch ohne Datenverlust, da es sich um digitale Audio-Signale handelt und somit kein
guter AD Wandler im Audio-Interface vorhanden sein muss?

Danke Euch!
 
ich benutze eine etwas größere powerbank für eigentlich alle geräte, die keinen akku haben. funktioniert perfekt mit dem digitakt, auch ohne jegliche mucken mit der force. ich denke, dass das auch bei der mpc one der fall sein würde.

(in klammern: diese hier: https://www.amazon.de/gp/product/B015NWVJMC
)

Ist diese Powerbank immer noch gut für diverse Synths/Grooveboxes? Ich frage weil die ja mal 2015 herauskam. Ich bräuchte schon diese Art, auch mit verschiedenen Adaptern. Ist diese noch zu empfehlen oder gibt es noch andere? Danke.
 
Wow, wie bist Du an den Support heran gekommen? Ich versuche seit Tagen irgendwie eine Antwort zu erwirken weil das Passwort für die MPC Software abgelaufen ist. Bis jetzt keine Reaktion.
hat bei mir auch fast 2,5 wochen gedauert mit so um die 3 selben anfragen. einfach beharrlich dran bleiben. nachdem sie geantwortet hatten , gings schnell.
 
Hi Leute,

als Laie frage ich mich, ob dies die drei Möglichkeiten sind meine Tracks von der MPC One in meine DAW zu bekommen:

1. Ich verbinde Main-Out der MPC mit Ins meines Audio-interfaces und spiele Track für Track ein, um in meiner DAW die einzelnen Audio-Tracks zu haben.
2. Ich übertrage alles gleichzeitig via USB.
3. Über USB-Stick / SD-Card.

Und sind meine Annahmen richtig?
- Die Datenübertragung per USB setzt ein integriertes Audio-Interface auf der entsprechenden Hardware (in diesem Fall MPC One) voraus?
- Die Übertragung via USB erfolgt ohne Datenverlust.
- Die Aufnahme über mein Audio-interface erfolgt auch ohne Datenverlust, da es sich um digitale Audio-Signale handelt und somit kein
guter AD Wandler im Audio-Interface vorhanden sein muss?

Danke Euch!
einfach exportieren, speichern- daten übertragen.
 
also, nachtrag: nach ein paar tagen , am anfang gabs probleme wg update auf 2.8 da muss man wohl ein reset machen , weil die one zuerst ziemlich rumgesponnen und gehakt hatte.... nach dem reset war s dann voll ok. sehr cooles teil , flüssiger workflow und gute mischung zwischen instrument und daw ansatz, quasi multifunktionell aber nicht zu sehr überfrachtet, guter sound und intelligente fx einbindung auf allen ebenen. menuführung ist recht logisch , vieles selbsterklärend. der nicht direkte zugriff von aussen auf den internen speicher ist etwas doof und up and down tasten fehlen. audio track mute ist auch gefixt , da ist akai ein guter wurf gelungen. mal schnell was recorden, eintabben,drum/ intrument, kit s erstellen - top. die live ohne zusatztasten , ging irgendwie nicht, hatte es ein paar mal probiert, jetzt, mit der one hat man wieder eine "mpc" in der hand - riesen unterschied.
Hattest du zufällig auch mal eine MPC 1K?
Oder die Live?
Wobei....CV GATE bräuchte ich auch!

Sampled jmd. von euch direkt auf die ONE?
Nutzt das Teil von euch zufällig jemand primär für Vocals?
 
Hattest du zufällig auch mal eine MPC 1K?
Oder die Live?
Wobei....CV GATE bräuchte ich auch!

Sampled jmd. von euch direkt auf die ONE?
Nutzt das Teil von euch zufällig jemand primär für Vocals?
hab die 1k immer noch .

habe demletzt viel gesampled auf der one, geht super flott von der hand, auto sample hab ich noch nicht probiert- soll aber sehr gut funktionieren.

normal einsamplen 30 min max, direkt in der spur/ track, 5min max.
 
Würdest die One empfehlen?
Wie ist der vergleich zur 1k?

neu investieren würde ich in die 1k nicht es sei denn man ist nur auf midi aus oder man bekommt sie super billig, ansonsten ist die one schon sehr ausgereift, nicht zu daw lastig, durch die extra buttons besser bedienbar wie die live, nutzbarer speicher ca 300 - 400 mb, ist wie eine 1k auf steroiden ;-), kann wirklich viel, speziell die fx sind ziemlich gut und sehr vielseitig, 4 fach pro track. pro plugin, pro seq !, nochmal 4 fach als master plus internes piano / elektro / bass vst, auch sehr brauchbar. usb midi. auch spontan mal was samplen , tv/radio, etwas arrangieren /seq, plus fx , dann export geht sehr schnell. viele bugs behoben, extra buttons , fast bedienung wie 1k, man bekommt viel für s geld. zukünftige updts können das teil nochmal richtig pimpen. da selbes os wie live/mk2 geht bestimmt noch was.

minuspunkte: nur 2 ausgänge ( ging mal ein audiointerface dranhängen , booten und man hatte mehr ausgänge ! seit upt 2.0 leider nicht mehr.) scrollrad ist ein witz ( viel zu klein, habs ersetzt ) interne speicherverwaltung etwas hakelig, demoschrott frisst unötig platz - kaum löschbar da mit int os verknüpft , note edit winzig auf 7" display, etwas zu kantiges design, spitze ecken , fand abgerundet besser, keine 2gb speicher sondern "nur " ca 400.

unterm strich : klare empfehlung für die one.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben