Kaufhilfe Alesis SR 18 oder Uno Drum

s12010064
s12010064
|
Welches Gerät würdet ihr empfehlen.

Alesis SR 18 oder IK Multimedia Uno Drum?

Musikalisch geht es in Richtung Ambient, Dub und Minimal zusammen mit Kalimba und DX 7. Ich benutze zur Zeit die internen Drums vom Zoom R8. Die funktionieren zwar, aber sind doch ein wenig eingeschränkt.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Keins von Beiden. SR-18 ist eine verschlimmbesserte SR-16, zwar mit beleuchten Display, dafür aber mit nicht permanent abschaltbarem Bass Part. Vom Sound und Musikalität her ein Abstieg im Vergkeich zur SR-16, alleine schon wegen des dynamischen Fill Modus, den die 18 zwar auch hat, aber lange nimmer so musikalisch wie bei der 16.

Uno Drum nervt mit Nebengeräuschen aller Art, besonders über USB, non Standard Microklinken MIDI und fummeliger Bedienung, und der Sequenzer ist auch sehr einfach gehalten.

Der beste Allrounder dürfte derzeit einfach die Roland TR-8s sein, evtl auch die kleinere TR-6s. Für Ambient geht auch der Arturia Drumbrute, wenn man den Sound mag, weil er eben nicht „fett“ klingt.

Wenns ein Drumsynth sein soll, dann böte sich der Erica LXR02 an.

Eine gute Palette und Möglichkeiten eines klassischen Drumcomputers bietet der Boss DR-880, dort überwiegen aber die Naturdrumsounds.

Elektron Digitakt und Model Samples werden auch gerne genommen, wobei das wieder samplebasierte Geräte sind, aber mit vielen Eingriffsmöglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
s12010064
s12010064
|
roland tr 8 ist ja auch nur va. dann wohl drumbrute oder digitakt

schade weil der preis für den sr 18 ist verlockend ausserdem die Tatsache das es real drums sind, tonnenweise real drums, kann man ja alles mit effekten bearbeiten.

hab z. b. gestern nacht aus einem cymbal sample eine klangwolke gebastelt obwohl ich eigentlich drum & bass machen wollte.
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Wenn es gut, übersichtlich und so vielseitig wie möglich, für wenig Geld werden soll, dann ist Elektron Model:Samples die Waffe der Wahl.

P.S. SR-18 hatte ich mal.. Die Sounds waren nicht so der Bringer, den ich mir erhofft habe. Greife jetzt auf irgendwelche Samples von echten Drums aus dem Netz zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
AcidDiver
AcidDiver
Maximalminimalist
Bonsaigrößen sind Geschmacksache, - aaaber: Volca Drums & Volca Beats!
Drums = absolut klasse für Minimal, Beats für Dub & alle 2 für Ambient.
 
s12010064
s12010064
|
An den Volca Beats habe ich auch schon gedacht weil er immerhin analoge Klangerzeugung bietet plus das Sampling. Der Drums ist natürlich krass, insbesondere wegen der Random Funktion, dem Bitcrushing. Nur ich habe schon FM und insbesondere HiHats und Snare klingen digital nicht so gut.

Das Elektron model:cycles hat mir auch gut gefallen.
 
s12010064
s12010064
|
ja dann geht geht es wohl in richtung elektron model:sample und oder cycle ansonsten drumbrute.
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Vorsicht mit den Models.. Der Workflow ist so schnell, dass alles andere daneben wie lahme Kisten aussehen lässt. Kaum hat man angefangen, ist ein brauchbares Pattern schon fertig. Unglaublich.
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Moderator
Wenn es gut, übersichtlich und so vielseitig wie möglich, für wenig Geld werden soll, dann ist Elektron Model:Samples die Waffe der Wahl.

P.S. SR-18 hatte ich mal.. Die Sounds waren nicht so der Bringer, den ich mir erhofft habe. Greife jetzt auf irgendwelche Samples von echten Drums aus dem Netz zu.
Hatte auch SR18 und hatte dann die SR16 geholt. Letztere gefaellt mit deutlich besser.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Eine TR8S bläst doch das alles weg. Wenn man eine reine Drum Maschine haben möchte. Vielleicht reicht aber auch eine TR8 second hand. Die gibts sehr günstig.
SR16 hat einen gewissen Kultfaktor, weil sie damals sehr guten Sound für bezahlbares Geld liefern konnte. Sie war daher sehr beliebt. Ist aber auch nix besonderes. ABER Lauflicht rules!
 
MaEasy
MaEasy
|||||
Uno Drum ist super, kinderleichte Bedienung und die zusätzlichen kostenlosen Samplepacks der Klassiker machen Laune. Für den Preis echt ne Empfehlung. Die Klänge lassen sich gut tweaken und versprühen Vintage-Vibe pur, passt super zu Kalimba und DX7. Strom gibts bei mir über eine Powerbank, da brummt nix.
 
Zuletzt bearbeitet:
s12010064
s12010064
|
Die SR18 hätte mir insbesondere deswegen besser gefallen als die 16 weil sie auch über Batterien laufen kann.

Ich glaube das die Behringer RD 6 eine gute alternative zum Volca Beats wäre.

Problem ist halt das die analogen Drumkisten nicht so viele Sounds haben insbesondere was es Percussion angeht.

Da hat man dann wieder die Qual der Wahl.

 
Zuletzt bearbeitet:
s12010064
s12010064
|
Ich werde mich für die Alesis SR 18 entscheiden weil sie wahrscheinlich mit meinem Kalimba am besten harmonieren wird.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
roland tr 8 ist ja auch nur va.
Ich rede von der TR-8s. Die ist VA, Samples und FM. TR-8 will man heute nimmer kaufen, mal ab davon war die mit den Erweiterungen auch kein reiner VA mehr, da kamen dann Samples dazu, zB für TR-707/727, man konnte keine eigenen laden.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Die SR18 hätte mir insbesondere deswegen besser gefallen als die 16 weil sie auch über Batterien laufen kann.
Dafür sind die Sounds seltsam und der nicht permanent abschaltbare Baßpart nervt. Spielt evtl keine Rolle, wenn man die Presetpattern nicht benutzt.

es gibt zur SR-18 ein Schwestermodell, die Akai XR-20. andere Samples und teurer, sonst das gleiche Gerät.

Alles kein Vergleich zur TR-8s. Wenn einem da die Samples nicht gefallen, läd man sich halt eigene rein. Gleiches gilt für die TR-6s, nur ist da die Bedienung fummeliger.
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||||
Ich würde eine MPC vorschlagen. Da hast du dann alles und noch viel mehr. Samples, Drumsynth, Effekte usw. Ansonsten reicht vielleicht auch Volca Drum?
 
s12010064
s12010064
|
Was macht eigentlich eine analoge Drummachine zu so etwas besonderen.

Ich sehe den Volca Drum als eine echt gute Sache. Aber man hört immer das angeblich insbesondere HiHat oder Snare analog viel besser sein sollen. Selbst im DX7 Buch steht geschrieben das solche Sounds lieber den analogen Synthesizer vorbehalten sein soll.

Kann jetzt der Volca Beats mit der analogen HiHat wirklich besser sein als der Drum. Und im Alesis SR 18 sind dann echte HiHats abgesampelt?

tr8s ist zu teuer, tr6s ist :gay:, genauso wie anal(og). sry dafür, aber ich mag die Regenbogen farbe nicht.🤮

Prinzipiell schlägt mein Herz mittlerweile für den Volca Drums, obwohl den SR 18 nicht aus dem Blick verlieren werde.
 
Zuletzt bearbeitet:
s12010064
s12010064
|
Okay prinzipiell habe ich mit meinem Zoom R8 bereits eine abgespeckte Version des Alesis R16/18.

Analog ist fürn A... :wegrenn:

Also bleibt mir nur noch der Volca Drum, damit hat es sich dann erledigt. Das Teil gefällt mir am besten.

 
Zuletzt bearbeitet:
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Hat das System bei dir, du redest von Kiste A und postest ein Video von Kiste B?

so geschehen hier:
Die SR18 hätte mir insbesondere deswegen besser gefallen als die 16 weil sie auch über Batterien laufen kann.

Ich glaube das die Behringer RD 6 eine gute alternative zum Volca Beats wäre.

Problem ist halt das die analogen Drumkisten nicht so viele Sounds haben insbesondere was es Percussion angeht.

Da hat man dann wieder die Qual der Wahl.

und hier
Okay prinzipiell habe ich mit meinem Zoom R8 bereits eine abgespeckte Version des Alesis R16/18.

Analog ist fürn A... :wegrenn:

Also bleibt mir nur noch der Volca Drum, damit hat es sich dann erledigt. Das Teil gefällt mir am besten.

 
s12010064
s12010064
|
Hat das System bei dir, du redest von Kiste A und postest ein Video von Kiste B?

so geschehen hier:

und hier

Damit soll zum Ausdruck gebracht werden wie verwirrend es zum Schluss sein kann sich entscheiden zu müssen. Zum Nachteil des Betroffenen ausgeschlossen.

Schließlich ging es um den Alesis SR18 und UnoDrum.

Auf der anderen Seite habe ich mich bereits vor längerer Zeit dazu entschlossen die Drums komplett weg zu lassen. Weil da fängt es dann nämlich an...

 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben