Allen & Heath DB4 im Studio ?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 3. November 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo zusammen nochmal an alle, bin neu hier**

    ich mache eher experimentelle sachen und bin auf der suche nach einem effektgerät, dass sich live flexibel einsetzen lässt.
    dabei bin ich über den db4 mixer mit seinen resonatoren usw gestolpert und wollte fragen, ob von euch jemand damit arbeitet?
    er hat ja auch 4 looper, klappt das gut, wie ist allgemein die soundqualität, weiß vielleicht sogar jemand ob da noch updates
    kommen werden oder sogar was neues? ich finde die effekte klingen schon ziemlich gut...

    danke schon mal...
     
  2. Re: Allen & Heath DB4 im Studio ?

    Ich kenne den DB2 sehr gut und hatte auch leihweise den DB4.
    Im Bereich der DJ-Mixer sind die beiden über jeden Zweifel erhaben.
    Das Interface macht auch einen guten Job, wobei man natürlich wissen muß ob es einen stört das die Eingänge da natürlich unsymmetrisch sind.
    Die Effekte sind schon sehr gut, gemessen am DJ-Standard.
     
  3. Re: Allen & Heath DB4 im Studio ?

    Ich kenne den DB2 sehr gut und hatte auch leihweise den DB4.
    Im Bereich der DJ-Mixer sind die beiden über jeden Zweifel erhaben.
    Das Interface macht auch einen guten Job, wobei man natürlich wissen muß ob es einen stört das die Eingänge da natürlich unsymmetrisch sind.
    Die Effekte sind schon sehr gut, gemessen am DJ-Standard.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    benutzt du den db2 auch im studio und hast evtl sogar selbstproduzierte tracks online wo man den einsatz gut hören kann?
     
  5. Re: Allen & Heath DB4 im Studio ?

    Nein, der DB2 ist bei mir nur zu DJ-Zwecken eingesetzt worden und nur testweise als Interface für Producing.
    Ich habe nur ein DJ-Set vom letzten Jahr auf Soundcloud.
    Wurde mit 2 CDJ2000 NXS, dem DB2 und RMX1000 gemixt.

    https://soundcloud.com/4phonia/mycaptain
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    nice mix - pumping !

    irgendwie finde ich die xone db effekte musikalischer als ein kaoss pad... echt geil... sind das bei ca 37:10 die resonatoren ?
     
  7. Allen & Heath DB4 im Studio ?

    Oh, das kann ich garnicht mehr so genau sagen :sad:

    Bei einigen Breaks kam auch der RMX1000 zum Einsatz, alle sonstigen Effekte sind vom DB2.

    Ich finde das Kaoss Pad auch nicht so prall, daher hatte ich zusätzlich den RMX geholt.

    Das Teil erkennt absolut genau den Takt uns so kann man sehr geil damit loopen.

    Das können DB2 und 4 zwar auch recht gut, aber das Timing vom RMX ist konkurrenzlos geil :)

    Aber gerade die Reverbs von den DBs sind im DJ-Mixerbereich absolute Spitze.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ma sehen.... ;-)
     
  9. outgo

    outgo Tach

    Leider den Thread jetzt erst gesehen..
    Ich hab den DB4 im Studio im Einsatz, die Klangqualität haut mich jedesmal wieder um.
    Effekte, Filer, EQs, alles top. Aber ausgerechnet die Resonatoren finde ich eher unspektakulär :)
    Die Tempoerkennung funktioniert wirklich gut, auch die Looper sind sind fantastisch.
    Die INput-Matrix ist auch super, einfach das gleiche Signal auf mehrere kanäle, dann mit Effekten und Loopern abgehen und zwischen den Kanälen crossfaden.

    Stören tut mich lediglich, dass es keinen echten externen Effektweg geht, da muss man sich über Cue einen Umweg bauen. Auch könnte das Teil ruhig 8 Kanäle haben. Und wie immer bei DJ-Mixern nerven die Cinch-Anschlüsse.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mach zwar mittlerweile wider fast alles itb,
    aber trotzdem danke.
    Nach wie vor fände ich es ja super wenn es davon eine musiker ( eben anschlüsse usw)
    Fx variante gäbe. Auch für live sicher genial...
     
  11. Tivoda

    Tivoda Tach

Diese Seite empfehlen