Analog-Forum in Frankfurt-Eschborn 17. und 18.03.

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Markus Berzborn, 23. Februar 2007.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    hört sich interessant an, blog ich mal.. könnt noch andere interessieren..
     
  2. Die Veranstaltung findet zweimal jährlich statt. Die letzte war im Oktober in Düsseldorf.

    Gruß,
    Markus
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wäre ja näher, kann das sein dass es dann wieder in D stattfinden könnte?
    Klein und Hummel und Co sind da.. Kann man denn da auch in Ruhe reinhören oder ist das da eher Messeatmosphäre?
     
  4. Das hängt ganz von der Tageszeit ab. Und generell ist der Sonntag ruhiger als der Samstag.
    Aber man kann schon ganz gut hören. Also kein Vergleich zu dem ständigen Rumgelaufe bei den großen Messen wie High End in München oder Funkausstellung in Berlin usw.
    Ist mehr so eine Szene-Sache. Die meisten Aussteller und auch die Besucher kennen sich schon untereinander.
    Wobei es dem Veranstalter und den Ausstellern natürlich lieb wäre, wenn auch viele "neue Gesichter" zu sehen wären.

    Gruß,
    Markus
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

  6. Ein Vorteil bei der eher familiären Atmosphäre ist auch, dass die Vorführer generell nicht abgeneigt sind, auch mal eine mitgebrachte Platte eines Besuchers abzuspielen. Denn man kann ja am besten eine Anlage mit Musik beurteilen, die man schon kennt.
    Und gut finde ich auch, dass bei den kleineren Firmen meist die Entwickler persönlich da sind und man sie fragen kann, warum die ihr Zeug so machen und nicht anders. Ist teilweise recht interessant, vor allem, weil man immer wieder sieht, dass viele Wege nach Rom führen.
    Will heißen, der eine vertritt die Theorie, der andere eine dem widersprechende, und trotzdem kann beides gut klingen.

    Gruß,
    Markus
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Vermutlich eher High-Endig orientiert? :dunno:
     
  8. Wie meinst Du das? Preislich?

    Gruß,
    Markus
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Na, Klein und Hummel ist sicher nix für den M-Audio Saturn-Käufer.. ;-)
     
  10. Jörg

    Jörg |

    Ja, schon.

    In der HiFi-Technik scheint es nur noch Billigkram und High End zu geben. Ist jetzt natürlich überspitzt ausgedrückt.
     
  11. Man kann natürlich bei Analogtechnik, bei der auch noch viel Mechanik im Spiel ist, den Preis nicht beliebig nach unten drücken, das ist klar.
    Aber was die Lautsprecher angeht, so war in Düsseldorf z.B. ein ziemlich preiswerter kleiner Monitor von Geithain dabei, der mir gut gefiel.
    Und man kann sich ja auch Anregungen holen zu Gebrauchtkauf, Restauration, Selbstbau usw.
    Z.B. die Firma Scheu , die wieder dabei ist, bietet neben Fertiggeräten auch viele Komponenten für Selbstbauer.
    Am anderen Ende waren natürlich auch Anlagen für über 50.000 Euro dabei. Macht aber auch Spaß, so was mal zu sehen und zu hören.

    Gruß,
    Markus
     
  12. Jörg

    Jörg |

    Interessante Programmpunkte jedenfalls!

    Wobei ich mir unter "strukturiertem Hören" jetzt nicht so richtig was vorstellen kann! :)
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, wie im Bevölkerungsspiegel: Der Mittelstand bricht weg oder denken alle "billig-billig"!! WElcher Synthesizer für 200€ und noch Boxen für 50€ dazu.. Wieso klingt das jetzt nicht "fett"? *prustel*
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Stimmt....
     
  15. Die "Analogen" sind meines Erachtens eine eingeschworene "audiophile" Religionsgemeinschaft.

    Plattenspieler, die wie Kochgelegenheiten aussehen und abstruse "technische" Ansichten aus dem "Voodoo-Bereich".


    Anders formuliert:
    Ein Kreuzzug gegen die böse CD und die physikalischen Grundgesetze. :mrgreen:

    Gruß
    Christian
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Solang das nicht in diese aberwitzigen Kabelhalter aus Gold klingen in Gurkengläsern besser, wenn man dabei Goldstecker nutzt mündet.. ;-) Das wäre wirklich Lachfaktor..
     
  17. Man sieht, dass Christian noch nie bei einer solchen Veranstaltung anwesend war.
    Vorurteile pflegen ist halt auch bequemer. ;-)

    Gruß,
    Markus
     
  18. Jörg

    Jörg |

    Man sollte die "Analogis" jedenfalls nicht nur nach ihren extremen Vertretern (HiFi Voodoo-Priester ;-) ) beurteilen. Die meisten scheinen mir doch ganz pragmatisch zu sein.
     
  19. Hallo Markus :mrgreen:

    Vorurteile? :shock:

    Hier ein kleines Beispiel, welches für die Tendenz "richtungsweisend" ist:
    http://www.analog-forum.de/wbboard/thre ... 930&page=1

    Übrigens:
    Solche Beispiele findet man in dieser Szene "zuhauf". :mrgreen:
    Siehe: Akku(!!)-betriebene Plattenspieler zur "Beruhigung des Klangbildes".

    Der Schmerz ist (tendenziell) groß. :mrgreen:

    Gruß
    Christian
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Ja, ich zum Beispiel!!! :harhar: :harhar: :harhar:
     
  21. Sicher hast Du das noch nicht ausprobiert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, oder? ;-)

    Ich fühle mich jedenfalls ganz wohl in der Gesellschaft von Leuten, die nicht mit Scheuklappen durch die Welt laufen.

    Gruß,
    Markus
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Lieber Markus, ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber deine Vorliebe für Esoterik konnte ich schon in anderen Threads zur Kenntnis nehmen. ;-)

    In dem Analogforum, in dem ich unterwegs bin (das ist nicht das hier zitierte Forum), würde man auf solche Äußerungen wie die in dem von Christian verlinkten Thread ziemlich unwirsch reagieren. Dort gibt man mehr auf Messwerte als auf Gefühle, was sicherlich daran liegt, dass dort viele Profis (Tontechniker, Radio- und Fernsehtechniker) unterwegs sind.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist doch kein Wunder - nachdem die Audioesoterikspinner die Deutungshoheit über "den Klang" an sich gerissen haben ist hochwertige Audio-Wiedergabe doch zur teueren Religon verkommen. Und welcher Normalo möchte schon zu so einer Sekte gehören?
    Und der letzte Rest an Normalhörenden, die sich nicht mit dem akustischen Abfall aus dem Blödmarkt abspeisen lassen wollte wurde dann mit überhaupt nicht nachvollziehbaren Klangzuschreibungen schlechthörender aber phantasievoller Fanatiker aus den Fachgeschäften vertrieben.
     
  24. Jörg

    Jörg |

    Ist das so? :dunno:

    Hmmm ich glaube so ein Treffen von Analogfans würde mich schon mal interessieren. Und wenn´s nur dafür ist, meine Neugierde zu befriedigen - in Hinblick auf die Technik, aber auch auf die Leute! ;-)
     
  25. Hallo Markus :mrgreen:

    Wenn ich den Spruch "weil nicht sein kann, was nicht sein darf" höre, wird mir sofort "schwarz vor Augen".

    Grund:
    Die Verwendung obigen "Spruches" weist darauf hin, daß Du Dich in folgendem Forum infiziert hast:
    http://www.open-end-music.de/wbb2/index.php

    Der Schmerz ist unendlich groß. :mrgreen:
    (Ich habe eine Kerze für den armen "gesunden Menschenverstand" angezündet.) :mrgreen:

    Gruß
    Christian
     
  26. Bei uns sind nicht weniger Profis unterwegs.
    Mit einigen davon wirst Du Dich in Frankfurt unterhalten können.
    Davon abgesehen besagt der Begriff "Profi" überhaupt nichts, jedenfalls nicht viel über die Qualifikation.

    Gruß,
    Markus
     
  27. Jörg

    Jörg |

  28. Jörg

    Jörg |

    Mag sein. :dunno:
    Mir liegt eben eine naturwissenschaftliche Herangehensweise mehr als die Esoterik.
    Kein Problem, "leben und leben lassen"! Ich muss mir ja nix aufschwatzen lassen.
     
  29. Das sagst DU, dass es Esoterik ist.
    Der Entwickler wird es bestimmt nicht so sehen. ;-)

    Gruß,
    Markus
     

Diese Seite empfehlen