erledigt Apple Mac Mini 2018, Time Machine Restoring, geht nicht

random

random

|||
mhh, Mac Mini 2018 will nicht mehr nach dem ich ein Roland Driver installierte. Nach Neustart, geht nichts mehr.

Also habe ich mit TimeMachine restoring es wieder versucht zum Laufen bringen, zum 4. Mal, geht nicht. Immer Fehlermeldung, siehe erstes Bild.
Nun versucht Mojave neu zu installieren, geht auch nicht, ich könne nicht vom Startup 10.13 zu 10.14. wechseln. Ich hatte doch Mojave darauf.
was nun? Bin am verzweifeln. Disk Utility repair habe ich gemacht. Hat scheinbar funktioniert. Sorry grosse Bilder, iPad Notlösung ;-)

62819-f5192d93671afe480f920d87597b1ef7.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Starte deinen Rechner mal in den abgesicherten Modus(beim Einschalten SHIFT Taste drücken und halten bis der Startton klingt und einfach weiter halten bis das OS lädt). Dort werden keine Kernel Extensions geladen, sondern nur die System Kexts... Wenn das funktioniert lösche alles, was mit dem Roland zu tun hat und starte neu...Ansonsten starte im Verbose Modus(beim Einschalten Command v drücken und halten bis der Bildschirm schwarz wird und eine Liste kommt) und poste das Bild, wo MacOs hängen bleibt...
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
Ist neuerer MacMini 2018, kein Startton, es geht gar nichts mehr, habe dann nur scharzen Bildschirm mit einem Ordner mit blinkendem Fragenzeichen.
Die SSD im Rechner wurde schon mehrmals mit der Packup restoring durch Timemachine überschrieben.

Entweder Zufall oder es war wirklich dieser blöder Roland TR8 driver.
Wie gesagt, die SSD im Mac Mini ist nun leer und Apple OS Mojave lässt sich nicht installieren?

Gehe jetzt schlafen nach 6 Stunden versuche upzudaten. :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Oje da hat es dein System wahrlich zerschossen, wenn ein Ordner mit Fragezeichen auftaucht (was bedeutet er findet kein Bootbares System)... Ist die Systemwiederherstellungspartition noch intakt sprich...
Command und R gleichzeitig drücken beim Einschalten und halten...
Falls das auch nicht mehr geht kansst du, wenn Dein Mac Mini am Internet hängt, die Internet Recovery aufrufen mit Command Alt und R..oder Zitat Apple

Um manuell aus der Internetwiederherstellung zu starten, halte beim Start eine der folgenden Tastenkombinationen gedrückt:


  • Wahltaste-Befehlstaste-R
  • Umschalttaste-Wahltaste-Befehlstaste-R
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
"Command" "R" gemacht, restoring auch, bleibt aber fast am Schluss hängen, siehe Bild 1
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Es bleibt nicht aus, du musst das System neu aufsetzen, da Timemachine nur die Daten und spezifischen Einstellungen sichert, aber nicht das bootbare Macos selbst. Nachdem du Macos neu installiert hast, kannst du dennoch bei dem Abschluss dein Timemachine Backup auf die neue Installation zurückspielen...
 
random

random

|||
habe natürlich nichts in der Cloud, sondern nur auf externer HD als Time Machine
 
random

random

|||
Ja, aber MacOS instalieren geht nicht. Siehe Bilder 2 und 3 oben. Grr,...
leider verstehe ich nur Bahnhof in Sachen Computer...

Danke! Habe demnach das richtige bisher versucht... aber komme nicht weiter.
Hoffe das nicht alle Programme verloren habe und wieder neu installieren kann ohne wieder zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Perfekt... Dann installiere MacOs mit der der Wiederherstellungs Partion neu und beim Abschluss kommt die Frage der Migration und dort wählst du das externe Time Machine Medium aus...

Oh Ich verstehe. Das bedeutet, er sieht deine SSD noch als MacOS Installtion an...10.14.6

Bevor du jetzt weitere Schritte tust...
 
Kevinside

Kevinside

|||||
Starte den Rechner wirklich nochmal mit gehaltenen CMD und v... und wenn dann wieder das Fragezeichen kommt, dann ist das System nicht mehr zu booten...
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
Ok, aber installation OS Mojave 10.14.6 geht scheinbar nicht, Bild 2. Als Start OS zeigt es mir 10.13 an (oben links, aktuelle OS) und könne nicht zu 10.14.6 wechseln (???). Wo ist da der Fehler?

Habe den Computer nicht mehr an. Heute Nacht zuviel. Mein Kopf raucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Es gibt nun mehrere Möglichkeiten. Du besorgst Dir noch eine externes Medium und installierst per Recovery das System darauf. Dort kannst du dann booten und hast Zugriff auf deine SSD. Dort würde ich alle wichtigen Daten, die nicht auf Deine Time Machine sind speichern und danach die SSD einfach formatieren. Da dann jeglicher Rest von Mojave weg ist, kannst per Recovery das System neu auf Deine SSD installieren. Das Problem dabei ist, falls dein Time Machine Backup auch beschädigt ist wird das Zurückspielen wohl nach der Installation nicht funktionieren...Deswegen sei vorsichtig... Denn eins ist klar Jeder Schritt kann einen Datenverlust bedeuten... Deswegen rate ich wirklich zu einer Installation von 10.14 auf ein externes Medium. So hast du dann Zugriff sowohl auf deine SSD im Macmini und auf das Time Machine Backup auf dem externen Medium.


Auf Bild 2 sehe ich nur das Mojave nicht installiert werden kann und auf Bild 3 sehe ich nur Machintosh HD 10.14.6... Wo siehst bitte High Sierra also 10.13
Ausserdem funktioniert High Sierra gar nicht auf einen 2018 Mac Mini. Die wurden mit Mojave 10.14 ja ausgeliefert... Und wie bei Macs üblich funktioniert der Mac immer nur ab dem ausgelieferten OS, was in deinem Fall 10.14 ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
Danke Deine Hilfe und Beschreibung.

Genau das Befürchte ich das die Packup auch beschädigt ist. Aber ich kann bestimmt noch Daten via TimeMachine Manuel rüberziehen?

Und, also die SSD ist schon überschrieben und leer.
Aber wie bekomme ich OS Mojave, das Download direkt über Internet, zum laufen?
Fehlermeldung, Bild 2
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
Auf Bild 2 sehe ich nur das Mojave nicht installiert werden kann und auf Bild 3 sehe ich nur Machintosh HD 10.14.6... Wo siehst bitte High Sierra also 10.13
Ausserdem funktioniert High Sierra gar nicht auf einen 2018 Mac Mini. Die wurden mit Mojave 10.14 ja ausgeliefert... Und wie bei Macs üblich funktioniert der Mac immer nur ab dem ausgelieferten OS, was in deinem Fall 10.14 ist...
Eben, verstehe es auch nicht. Kann oben links mit Klick die Current OS nachschauen. Mache morgen Bild davon.

Möglich das bei der Auslieferung Sierra darauf hatte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Unmöglich... Sierra kam 2016 heraus, danach High Sierra 2017 und eben dann Mojave 2018 und Catalina 2019...
Wenn dein Mac Mini aus 2018 stammt, dann kam er mit Mojave 10.14 und nicht mit Sierra 10.12 oder High Sierra 10.13
Ausserdem installiert die Recovery Partition immer das System, mit was der Mac ausgeliefert wurde und das ist ja in deinem Fall 10.14...
Wiegesagt bevor du jetzt überstürzt handelst, wende Dich mit deinem Probelm an Mactechnews. Dort sind nette und kompetente Leute unterwegs.
Ansonsten bleibt dir nur die SSD über die Recovery mit dem Festplattendienstprogramm zu formatieren und danach Mojave neu zu installieren und nach Abschluss der Installation der Versuch der Migration über dein Timemachin Backup von deinem externen Backup. Wenn das alles funktioniert hat, kansst du dein System wieder auf den neuesten Stand bringen durch die Updates...
Dieser Weg bedeutet aber, dass alle Daten auf der SSD verloren gehen und falls das TM Backup auch nach der Neuinstalltion nicht funktioniert, hast du ein Problem... Deswegen ist dieser Weg zwar eine Möglichkeit, wo ich aber beim Fehlschlag keine Verantwortung übernehmen kann. Das Risiko muss dir bewußt sein...Deswegen hol Dir eine zweite Meinung ein z.b auf Mactechnews...
Viel Erfolg wünsche ich dir...
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
Danke Dir.
Ja, MacMini 2018. Gekauft Juli 2018. Habe die SSD mit den Backupversuche schon überschrieben bzw. ist nun leer.
Backup funktioniert auch nicht richtig. Werde mich an Fachpersonen wenden müssen.
Ach, ich ärgere mich!


edit: gekauft Juli 2019
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside

Kevinside

|||||
Wenn die SSD leer ist, dann mach folgendes du gehst in die Wiederherstellungspartion, dort gehst du im Menupunkt Werkzeuge (Tools). Also der Menupunkt, wo das Terminal und alles ist, auf das Festplattemdienstprorgramm und formatierst die SSD (Macintosh HD) nochmal, damit wieder ein korrekter Masterbootrecord geschrieben wird. Danach beendest du das Festplattendienstprogramm und kehrst zu der Installation von Mojave zurück, die du nun ausführst. Das müsste jetzt funktionieren, da die interne SSD ja formatiert ist und eine neue EFI Parition darauf erstellt wurde.
Wenn die Installation durch ist, musst du den Rechner neu einrichten und relativ bald kommt die Frage, ob du aus einen Timemachinebackup wiederherstellen möchtest, das machst natürlich und wählst als Quelle dein externes Timemachine Backup aus und jetzt dauerts, aber hoffe, denn vieleicht funktioniert das Zurückspielen ja. Wiegesagt... Diesen Weg kannst du nur gehen, wenn du von Haus denkst, daß die SSD leer ist, denn einmal formatiert sind die Daten weg...
 
serge

serge

|||||||||||||
Ich finde es super von @Kevinside das er sich dem spezifischenProblem hier widmet und hilft.
Ich doch auch!

Entschuldige, ich war in meiner vorherigen Post wohl etwas zu kurz angebunden: Mit dem Verweis auf den anderen Thread wollte ich nicht sagen, dass dieser Thread hier überflüssig sei oder gar dass der Threadstarter doch einfach die Suchfunktion hätte bemühen sollen, sondern nur darauf hinweisen, dass es in dem anderen Thread zusätzliche Informationen gibt.

Dafür sind Foren ja da , teilen und heilen ;-)
Ein wunderschöner Satz!
 
random

random

|||
Wenn die SSD leer ist, dann mach folgendes du gehst in die Wiederherstellungspartion, dort gehst du im Menupunkt Werkzeuge (Tools). Also der Menupunkt, wo das Terminal und alles ist, auf das Festplattemdienstprorgramm und formatierst die SSD (Macintosh HD) nochmal, damit wieder ein korrekter Masterbootrecord geschrieben wird. Danach beendest du das Festplattendienstprogramm und kehrst zu der Installation von Mojave zurück, die du nun ausführst. Das müsste jetzt funktionieren, da die interne SSD ja formatiert ist und eine neue EFI Parition darauf erstellt wurde.
Wenn die Installation durch ist, musst du den Rechner neu einrichten und relativ bald kommt die Frage, ob du aus einen Timemachinebackup wiederherstellen möchtest, das machst natürlich und wählst als Quelle dein externes Timemachine Backup aus und jetzt dauerts, aber hoffe, denn vieleicht funktioniert das Zurückspielen ja. Wiegesagt... Diesen Weg kannst du nur gehen, wenn du von Haus denkst, daß die SSD leer ist, denn einmal formatiert sind die Daten weg...
Hallo Kevinside
SUPER! DANKE! Habe mir gedraut es so zu machen wie es beschrieben hast. Zwar nicht alles ganz verstanden, hoffe trotzdem alles richtig gemacht zu haben.
Jedenfalls läuft MacMini wieder. Programme sind wieder darauf. Beim Backup hatte es bei Roland Treiber Meldung gegeben. Habe ich übersprungen.
Roland Treiber nun gewagt zu installieren. Einfach genau den Hinweisen bezüglich Installation für 10.14. befolgen!
Habe da vermutlich fehler gemacht. Kleiner Ursache, grosse Wirkung. :pcsuxx: Trotzdem sollte sowas mit einer Installationssoftware nicht passieren. Minuspunkt für Roland!

DANKE für die Hilfe! :frolic:

Gruss
random


TR-8 DRIVER VER.1.5.2 FOR MACOS 10.13 / 10.14
macOS Mojave (macOS 10.14) Driver Installation and Troubleshooting
 
Zuletzt bearbeitet:
random

random

|||
Frag mich langsam ob es doch die SSD ist die evtl. defekte Sektoren hat?
Mit welchem Programm am Besten testen? Apple Festplattenprogramm zuverlässig?
Findet keine Fehler, sei alles ok.
Ist das korrekt, SSD fest verlötet und nicht ausstauschbar?
 
Kevinside

Kevinside

|||||
Leider ist die SSD beim Mac Mini 2018 verlötet und mit dem T2 Chip verbunden...
 
 


News

Oben