Auf der suche nach eine (gebrauchte) Laptop für Musik Produktion

Hallo!

Ich suche mir gerade eine Laptop, wie gesagt, gebraucht aus Budget Gründen. Meine Zweifel sind zwar was die minimale Specs wären OK für Solche Projekte:

  • Maximal 4 Spüren gleichzeitig Aufnehmen (Zoom H5)
  • ca. 10 Virtual instruments (Synths, Pianos, Drums)
  • ca. 10 Audio Spüren mit VSTs
Ich mache mir besonders Sorgen für:

  • welche Generation CPU macht Sinn
  • i5 glaube ist OK, oder soll ich nur mit i7 Ausstattung suchen?
  • Hersteller zu vermeiden? Lenovo und Dell weiß ich dass sie gut mit Linux kompatibel sind. Acer habe ich auch Jahre lang benutzt. Welche andere sind OK?

Vielen Dank im Voraus und entschuldige für alle Fehlschreibung! :)
 
Ähnlich :)

Ich habe nur hier getrennt gepostet weil es um einen Linux Computer geht. Hast aber recht, da gibt es auch Nutzbare Info. Danke für die Links!

Wie hoch ist Dein Bugdet?
~350€

Ich habe zB disee in Willhaben gemerkt:

Lenovo E31-80: 299€
CPU Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz
RAM 8GB DDR3L
HDD 500
Grafik Intel HD Graphics 520 (IGP), VGA, HDMI
Anschlüsse 2x USB-A 3.0, 1x LAN

Thinkpad E460: 379€
Display: 14", 1920x1080, 157dpi, 60Hz, non-glare, IPS •
CPU: Intel Core i5-6200U - 2x 2.30GHz •
RAM: 8GB DDR3L•
SSD: 256GB •
Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP) •
HDMI Anschluss, 3x USB-A 3.0,

DELL E7470: 330€
14.1 Zoll Display,
i5 - 6300U Quadcore CPU 2.4GHz,
16GB RAM DDR4,
250 GB SSD,
HD Grafikkarte, HD Display 1920x1080

Dell Latitude E7470: 350€
i5-6300U @ 2.40GHz,
8GB RAM,
256GB MSata

Ist eine 5-generation noch gut für solche anwendungen? 6-gen ist sicher mehr "future proof" aber vielleicht gibt es keine große Unterschied hier.
 

Plan9

||
was ist davon zu halten?
Hier kann man die ungefähre Leistung einer CPU ermitteln.


Die TDP ist wichtig. Die mit den Anhängsel U haben 15Watt. Das bedeutet das die schneller runtertakten und nicht gut für Dauerlast sind. 35Watt sollten schon sein.
Welchen Laptop hast du jetzt?. Die Leistung des Prozessors mittels Passmark ermitteln und sehen on der neue Gebrauchte da ran kommt oder schneller ist.

4GB Ram finde ich wenig. Es sollten 8GB sein und ein 64Bit OS.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier kann man die ungefähre Leistung einer CPU ermitteln.


Die TDP ist wichtig. Die mit den Anhängsel U haben 15Watt. Das bedeutet das die schneller runtertakten und nicht gut für Dauerlast sind. 35Watt sollten schon sein.
Welchen Laptop hast du jetzt?. Die Leistung des Prozessors mittels Passmark ermitteln und sehen on der neue Gebrauchte da ran kommt oder schneller ist.

4GB Ram finde ich wenig. Es sollten 8GB sein und ein 64Bit OS.
ich habe bis jetzt eine hp 2760p von meiner vorherige Firma. Musste das leider zurückgeben :/

danke fürs tip mit dem modelbezeichnung und Watts! wird jetzt doch einfacher zu vergleichen!
 

Plan9

||
Ich habe unter "hp 2760p" diesen gefunden,.
Der Prozessor ist der Intel Core i5-2540M Passmark 3782
Der Lenovo Thinkpad ist laut Passmark einen Tick schneller. ca. 4100.
Wenn Ram und HDD in Ordnung sind bekommst du mit dem Thinkpad ein wenig mehr an Rechenleistung.
Zumindestens wenn man den Technischen Daten vertraut. Ist immer ein Risiko ob ein Rechner Audio tauglich ist.
Also kann der Thinkpad für dich funktioneren wenn der HP bisher ausreichend war.
("Kann" bedeutet nicht "muss". ) Der dürfte allerdings 32Bit sein. Für 64Bit sind 4GB zu wenig.


Grundsätzlich gilt. Hol dir den schnellsten Rechner den du dir leisten kannst oder willst.
Diverse Hersteller von DAWs machen Empfehlungen.. 32Bit würde ich nicht mehr kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mark

Gesperrter User
Kommt darauf an, im Gegensatz zu Windows benötigt man unter Linux weit geringere systemanforderungen. also ich komme gut mit 2 GB Ram aus, auch wenn ich nur 8 GB Ram habe, selbst die CPU läuft die meiste Zeit auf 800 Mhz. Generell kommt es natürlich auch darauf an welche DAW du benutzen willst oder ob du sogar selbst programmieren willst mit SuperCollider oder PureData. Ubuntu und openSuse sind sicher 2 gute Startpunkte und ein Laptop ab min. Lenovo Thinkpad X220 aufwärts sollte ausreichend sein, wenn man Renoise benutzt. Für Bitwig braucht man mehr Power. aber für PD, SuperCollider oder Renoise würde ein Laptop ab mindestens Core I5, also min ein Thinkpad X220 ausreichen. Je mehr du hast um so besser, klar... aber du musst jetzt nicht für über 1500 € ein Macbook kaufen
 

Bamsjamin

|||||
Der Thread ist schon was älter, glaub da wird kein Notebook mehr gesucht. Ein x220 würde ich mir heute nicht mehr antun wollen... Hatte nach einem x220t noch ein x201s und liebe Thinkpads, aber die HD-Auflösung sollte man sich zwei bis drei mal überlegen. Empfand sie schon damals zum Release, 2011, als niedrig an.
 

mark

Gesperrter User
ja ja ist ok :meise:

hier kannst du noch was lernen:


Kriegst du bei jeder openSuse Distribution mit bei, kannst du dir DAW sparen. Und achso... wenn du dich mit den MIDI Befehlen auseinander setzen tust...


und mit dem programmieren von shellscripten / bash


kannst du dir mit vim im terminal ein shellscript als midi sequencer selbst basteln. oder algorithmen für generative musik im zusammenhang mit sox.

ey... wenn ich es mir jetzt genau überlege würde mir sogar ein T60 ausreichen, aber nun gut ein X220... hat noch ein ordentliches Touchpad und die ganzen LED s bei den Modellen danach ist das Touchpad und die Tastatur anders. Und X ganz klar wegen geringem Gewicht, ein DVD braucht eh keiner, für was? Um Raubkopien zu machen? Fehlt nur noch ein grosser Akku. Naja, wenn du ein X250 für 250 bekommst hast du doch alles was du brauchst, fehlt nur noch openSuse 42.2.

Eine WAV-Datei in CD-Qualität hat folgende Bitrate: 2 Kanäle x 16 Bit x 44,1 kHz = 1411,2 kBit/s

keine Ahnung wie viel GB Ram meine Grafikkarte haben muss?

:alienfawk:
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben