Automatische Kopie von Ableton-Projekten in iCloud

R

Rosa_L

..
Hallo in die Runde,

gerade speicher ich meine Ableton-Projekte auf einer externen Festplatte, damit ich ich sie leicht mitnehmen kann und auf verschiedenen Computern öffnen kann. Das möchte ich auch gerne so beibehalten, allerdings würde ich die Projekte gerne gleichzeitig noch in der iCloud speichern. Am liebsten hätte ich das so, dass jedes mal, wenn ich speicher, das automatisch auch in der iCloud passiert. Kennt da jemand einen Weg? Vielleicht mit dem Automator?

Vielen Dank & lieben Gruß, David
 
verstaerker

verstaerker

*****
bestimmt geht das auch irgendwie mit Automator...

spontan würde ich das mit Syncovery machen ... ist in 1 minute zusammengeclickt , der synced dann permanent neue files in die cloud.
Allerdings kannst du dann eigentlich auch gleich deine Projekte im iCloud Drive ablegen.

Syncovery kannst du glaub 30 Tage kostenlos testen
 
G

GCR23%4%§§$

Guest
Ich schließe mich der Frage an! Direkt beim drücken auf speichern eine Kopie in die iCloud wäre mega!
 
Tom Flair

Tom Flair

|||||||||
bestimmt geht das auch irgendwie mit Automator...

spontan würde ich das mit Syncovery machen ... ist in 1 minute zusammengeclickt , der synced dann permanent neue files in die cloud.
Allerdings kannst du dann eigentlich auch gleich deine Projekte im iCloud Drive ablegen.

Syncovery kannst du glaub 30 Tage kostenlos testen
Gute Idee, Syncovery habe ich schon lange - es wurde mir auch hier im Forum empfohlen und es ist ein tolles Utility.

Dass man das für dieses Anwendungsszenario verwenden kann hatte ich nicht bedacht.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Muss ergänzend noch ein bisschen was ergänzen

1) Du könntest generell einfach alle Projekte in der Cloud anlegen und dann hast du das immer auf allen Rechnern parat.
2) Wenn du es nicht mehr aktiv brauchst, kannst und solltest du es aber auch wieder rausschieben

Probleme: Das Filesystem regelt iCloud so:
Wenn du es von oder auf die Cloud schiebst, wird das verschoben anstatt kopiert. Deshalb wohl auch deine eigentliche Frage.

Dh - du musst immer wieder schauen, ob genug Platz da ist. Die iCloud ist eigentlich erst in der 1TB Version praktikabel für solche Lösungen, ich nutze die kleinere Version und da sollte man so eher nicht arbeiten, wenn du die 1TB Option nutzt, ist es sogar sehr praktisch genau so zu arbeiten.

Ich zB habe ein paar Arbeitsordner, die ich dann nur so verwalten würde, ich nutze ein paar Sachen permanent an 2 Rechnern und diese Files sind und sollten nur in der Cloud sein, dann hast du da immer die aktuelle Version. Alles andere besser nicht, und der Rest muss natürlich auch mal gesichert werden. Auch deshalb würde ich Kopien anlegen auf dem Rechner wo viel Platz ist (also eigentlich Platte, nicht Rechner).

Also ist es eher eine Frage der Strategie.
Welchen "Plan" hast du? Den großen oder einen der kleineren? Bei letzteren kannst du eh nicht viel mehr als 1-2 Projekte da rein schieben, ist zu klein.
 
marco93

marco93

Moderator
Hab mir auch 500 GB bei pcloud geholt und synce das regelmäßig mit rsync (Linux). Aber nur one way, bidirektional ist mir zu risky.
 
sushiluv

sushiluv

|||||||
Ich verwende Splice dafür, man hat da auch Versioning dabei und es ist genial um mit anderen an Tracks zu arbeiten.
Kann ich nur empfehlen, kostet auch nichts.
 
R

Rosa_L

..
Vielen Dank für die ganzen Antworten. Extra Geld dafür ausgeben will ich eigentlich nicht, dementsprechend schau ich mir mal Splice an oder kopier ich es am Ende halt doch immer händisch.

Muss ergänzend noch ein bisschen was ergänzen

1) Du könntest generell einfach alle Projekte in der Cloud anlegen und dann hast du das immer auf allen Rechnern parat.
2) Wenn du es nicht mehr aktiv brauchst, kannst und solltest du es aber auch wieder rausschieben

Probleme: Das Filesystem regelt iCloud so:
Wenn du es von oder auf die Cloud schiebst, wird das verschoben anstatt kopiert. Deshalb wohl auch deine eigentliche Frage.

Dh - du musst immer wieder schauen, ob genug Platz da ist. Die iCloud ist eigentlich erst in der 1TB Version praktikabel für solche Lösungen, ich nutze die kleinere Version und da sollte man so eher nicht arbeiten, wenn du die 1TB Option nutzt, ist es sogar sehr praktisch genau so zu arbeiten.
Zu Moogulator. Ich hab nicht ganz verstanden, was du hier meinst. Wo ist der Zusammenhang zwischen Verschieben und weniger bzw. mehr Speicherplatz?

Zur Variante 1: Ich will die iCloud wirklich nur als Back-Up verwenden und nicht als die Arbeitsdateien. Sonst bin ich irgendwo mal, wo es kein Internet gibt und macOS hat alles automatisch in die Cloud geschoben und ich hab keinen Zugriff mehr. Was ich mir vorgestellt hatte, ist sowas wie TimeMachine, nur eben mit nur einem Ordner und iCloud.

Vielen Dank & Liebe Grüße, David
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich will die iCloud wirklich nur als Back-Up verwenden
Dafür ist die Cloud eigentlich eher nicht ideal, weil eben Speicher so rar und echt teuer ist.
Gemacht ist sie für mehrere Rechner oder Geräte, damit man da quasi so drauf zu greifen und ändern kann.
Das war die Idee und meine Annahme.

Als Backup geht es dann besser mit manueller Kopie oder so wie Verstaerker oben vorschlug.
Einfach weil das System iCloud als Alternative sieht.

Ich tippe mal drauf, dass du nur so die letzten Projekte machen willst, es gibt noch eine Option:
Die Desktop Files lassen sich automatisch in die Cloud schieben. Dann musst du aber gut koordinieren was auf allen Rechnern und iPads auf dem Desktop liegen soll.

Dann müsstest du weniger nachdenken sondern würde automatisch gesynct.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben