Bänder backen

M

Markus Berzborn

..
Sowas macht man eigentlich nur, wenn das Band schon hinüber, sprich verklebt ist. Man kann es nach der Behandlung dann noch einmal abspielen zum Sichern und wirft es dann in der Regel weg.

Zum Glück sind von diesem durch nicht langzeitstabile Bindemittel verursachten Problem aber nur wenige Bandchargen betroffen, von denen man das auch weiß. PEM-468 gehört in der Regel nicht dazu.

Gruß,
Markus
 
Roadrunner

Roadrunner

.
Hallo Florian,
Erfahrung mit dem Backen selbst habe ich auch noch nicht so viel, habe aber vor einigen Jahren verstaerkt zu dem Thema recherchiert, da ich einige Baender aufzuarbeiten hatte. War hauptsaechlich in US-/Ampex-Foren und Newsgroups. Empfohlen wurde eigentlich immer bei niedrigst moeglicher Temperatur den Backofen zu benutzen, durchaus viele Stunden (10-20h), auf Plastikspule oder offenem Wickel (bzw. auf Metallspule aufspielen, dann Seitenteller abschrauben).
Bei PEM468 ist mir das Problem aber auch noch nie untergekommen, ich weiss gar nicht, ob Agfa ueberhaupt diese Polyurethan-Episode mitgemacht hat.
Viele Gruesse
der Roadrunner
 
fanwander

fanwander

*****
Hallo

Roadrunner schrieb:
auf Plastikspule oder offenem Wickel (bzw. auf Metallspule aufspielen, dann Seitenteller abschrauben).
Das ist interessant, weil der Artikel explizit empfiehlt, nicht mit offenem Wickel zu arbeiten, weil sich die Wickelung durch das Erwärmen und spaetere Abkuehlen lockern wuerde.


Bei PEM468 ist mir das Problem aber auch noch nie untergekommen, ich weiss gar nicht, ob Agfa ueberhaupt diese Polyurethan-Episode mitgemacht hat.
Das hoffe ich auch, ich hab nur vor ein paar Baender von 1980 und 1981 zu ueberspielen, und ich wollte mich sicherheitshalber vorher erkundigen.

Danke jedenfalls für Deine Info.

Florian
 
Roadrunner

Roadrunner

.
florian_anwander schrieb:
Das ist interessant, weil der Artikel explizit empfiehlt, nicht mit offenem Wickel zu arbeiten, weil sich die Wickelung durch das Erwärmen und spaetere Abkuehlen lockern wuerde.
Das ist auch durchaus vorstellbar, so dass was zum Auffangen sicher nicht verkehrt ist. Ich denke mal, die ueblichen grossen Plastikspulen (die v.a. grosse Fenster und duenne Speichen haben) sind am vertrauenswuerdigsten.

Das hoffe ich auch, ich hab nur vor ein paar Baender von 1980 und 1981 zu ueberspielen, und ich wollte mich sicherheitshalber vorher erkundigen.
Dann lass das doch einfach mal auf Dich zukommen, gerade die PEM468 haben eigentlich den Ruf, die Jahrzehnte gut zu ueberstehen. Mit etwas Glueck sind die Baender noch top in Schuss.

Viele Gruesse
Roadrunner
 
 


News

Oben