Behringer MonoPoly

tichoid

Maschinist
Was denn? Gewinnmaximierte Plastebomber wie Krome, Kross und Wavestate, der nebenbei auf Raspberry Pi basiert, oder halbgaren Miniaturkram. Einzig die großen Sachen wie Prologue oder Kronos kann man wenigstens anfassen, ohne Pickel an den Fingern zu bekommen.
ich wäre froh, wenn sowas wie der Wavestate auch mal von Behringer käme.. den WS finde ich so von den Demos her sehr interessant. Dass er auf Raspi-Hardware läuft, macht ihn u.U. gut reparierbar.
btt: MonoPoly gefällt mir auch besser als der PolyD... mehr Möglichkeiten
 
Wer auf maximal „Factory Detune“ steht, ist mit dem Prologue gut beraten.
Die Kiste ist frühestens nach einer halben Stunde spielbereit, mehr Vintage in einem modernen Gerät geht nicht.
Also ich weiß nicht ob du selbst einen Prologue besitzt, aber mein 8er ist nach 15 Minuten eigentlich stabil...
Aber beim Einschalten ist es schaurig, da gebe ich dir recht ....
Ich schalt eigentlich immer alles ein, gehe weg und nach 15 Minuten AutoTune und dann geht es ...
Ab und an, aber eher selten muss ich das AutoTune dann noch mal nach 30-45 Minuten durchführen ....
Aber ich bin froh dass die Kiste das überhaupt hat und ich liebe ihn!
 

fanwander

*****
Eigentlich wurde die Frage bereits w.o. ausreichend behandelt, doch:
wenn es darum ginge, ein Sound-Demo zu erstellen, welches dem Sound und "Melodie" der aktuellen Charts entspricht (also der aktuellen Pop-Musik), so müsse man gleichzeitig zugeben, dass dafür kein Mono/Poly, nein, eigentlich gar kein Hardware-Synthesizer von Nöten ist.
Auch Keithemersonsagaschulzeundco könnte man mit Software perfekt machen. Das ist kein Argument. Ich glaube schlicht, dass dem Produktplaner ein Tag Publikumsbeobachtung auf der Namm oder der Musikmesse genügt um das Durchschnittsalter der potentiellen Käufer zu ermitteln und daraus dann auf deren Musikgeschmack zurückzuschließen.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Also ich weiß nicht ob du selbst einen Prologue besitzt, aber mein 8er ist nach 15 Minuten eigentlich stabil...
Aber beim Einschalten ist es schaurig, da gebe ich dir recht ....
Ich schalt eigentlich immer alles ein, gehe weg und nach 15 Minuten AutoTune und dann geht es ...
Ab und an, aber eher selten muss ich das AutoTune dann noch mal nach 30-45 Minuten durchführen ....
Aber ich bin froh dass die Kiste das überhaupt hat und ich liebe ihn!
yep Prologue 16, vermutlich brauchen je 8 Stimmen 15 Minuten, bei 16 also eine halbe Stunde.
;-)
 

Syme0n

|||||
Eigentlich wurde die Frage bereits w.o. ausreichend behandelt, doch:
wenn es darum ginge, ein Sound-Demo zu erstellen, welches dem Sound und "Melodie" der aktuellen Charts entspricht (also der aktuellen Pop-Musik), so müsse man gleichzeitig zugeben, dass dafür kein Mono/Poly, nein, eigentlich gar kein Hardware-Synthesizer von Nöten ist. Die aktuelle Situation der TOP20 in Deutschland hat sich qualitativ, im Vergleich zum Vorjahr z.B., zwar schon verbessert (Variationen der Genres sowie Sounds als auch Variationen der Beats/Grooves, statt alle auf 4/4 dum-zi-dum-zi.. und auch die allgemeine (auch technische) Qualität der Musik), dennoch wird das Meiste zu 90% rechner-intern realisiert. Man bedient sich dabei oft (in den meisten Fällen zumindest) der vorgefertigten Sound-Presets. Das ist nicht abwertend gemeint. Eine Synth-Reinkarnation (im weitesten Sinne) eines (in diesem Fall) M/P trägt dazu rel. wenig bei.

Daher der Style eines Sound-Demos eines "neuen" Vintage-Synthesizers = meist zielführender, als damit den aktuellen Disco/Club/Chrtas-Style zu bedienen.
Das macht keinen Sinn.. Man zeigt ja dait zB dass man mit Vintage Synths auch aktuelle Musik machen kann.. denn ob das jetzt mit dem Computer gemacht wurde oder nicht.. ein Oszillatir bleibt ein Oszillator
 

Green Dino

Simmeseiser?
Wahrscheinlich spielen die Leute halt das, was sie mögen bzw. können?

Bestimmt besser als eine Eigeninterpretation aktueller Stile, oder?
Ich hör da schon das Gelächter...^^
 

rauschwerk

pure energy noise
Das macht keinen Sinn.. Man zeigt ja dait zB dass man mit Vintage Synths auch aktuelle Musik machen kann.. denn ob das jetzt mit dem Computer gemacht wurde oder nicht.. ein Oszillatir bleibt ein Oszillator
Dem nach sollten zukünftig die Demos vielleicht doch von Leuten/Bands, wie Capital Bra, Haftbefehl, Apache 207 oder Pashanim erstellt werden, damit man die klanglichen Qualitäten sowie den Funktionsumfang eines neuen Synthesizers erst so richtig erkennen kann.

Hier die aktuellen TOP-Charts, welche den "aktuellen" Sound zeigen.
-> http://www.mtv.de/charts/c6mc86/single-top-100

Besonders interessant sind die Platzierungen 1-4 im Hinblick auf den Sound, der offenbar modern und als "Best of Best" angesehen wird
(Stand heute).

 
Zuletzt bearbeitet:

Syme0n

|||||
Was haben denn jetzt genau Charts damit zu tun..
Man kauft doch keinen Synth wegen Charts.. man macht genauso wenig Musik um in den CHarts zu sein
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Dem nach sollten zukünftig die Demos vielleicht doch von Leuten/Bands, wie Capital Bra, Haftbefehl, Apache 207 oder Pashanim erstellt werden, damit man die klanglichen Qualitäten sowie den Funktionsumfang eines neuen Synthesizers erst so richtig erkennen kann.

Hier die aktuellen TOP-Charts, welche den "aktuellen" Sound zeigen.
-> http://www.mtv.de/charts/c6mc86/single-top-100

Besonders interessant sind die Platzierungen 1-4 im Hinblick auf den Sound, der offenbar modern und als "Best of Best" angesehen wird
(Stand heute).

Charts sind doch seit Jahren gehackt, statistisch müsste bei den gefackten klickzahlen selbst meine 85 jährige internetlose Schwiegermutter 3x am Tag diesen Capital Bra anklicken um auf die Zahlen zu kommen.
70 Mio Streams in 3 Tagen nach Veröffentlichung...hahaha
 

rauschwerk

pure energy noise
Was haben denn jetzt genau Charts damit zu tun..
Man kauft doch keinen Synth wegen Charts.. man macht genauso wenig Musik um in den CHarts zu sein
Besonders der zweite Teil deiner Feststellung ist unzutreffend und ein Widerspruch für die Berufsgruppe, die mit Musik ihr Einkommen verdient und selbstverständlich die max.mögliche Chartplatzierung anstrebt.
Was haben aktuelle Charts hiermit zu tun?

Mich wundeet immer dass die Melodien in SynthPromo Videos immer irgendwie in den 70ern oder frühen 80ern
zu verorten sind..zB keith emerson etc

wer spielt denn sowas heutzutage noch sowas? mich schreckt das eher ab
Gar nichts. Ich habe dies nur als Reflexion auf deinen Post angesprochen, hinsichtlich dessen, was "moderne" (da aktuelle meistver-/gekaufte Musik, und somit Sounds") - offenbar - sind und ob es wirklich sinnvoll wäre eine Sound-Demo eines Mono/Poly in "neu" in dieser Hinsicht zu realisieren. Hinsichtlich der Qualität der heutigen TOP 5 (s. mtv.de) kann jeder selbst urteilen.

[..] denn ob das jetzt mit dem Computer gemacht wurde oder nicht.. ein Oszillatir bleibt ein Oszillator
Dieser Definition nach braucht der Markt nur einen einzigen Synthesizer-Typ und alles andere, ob (erweiterte/moderne) Re-Issue, Clones, neue Konzepte, wären im Grunde obsolet.
Dass dem so nicht ist, wissen, denke ich, die meisten in diesem Forum.

So eine Demo soll doch so viele Leute wie möglich ansprechen.
Da muss man sich was Passendes aussuchen ohne sich dabei lächerlich zu machen.
So ist es. In den meisten Fällen orientiert man sich daran.
 
Zuletzt bearbeitet:

kirdneh

s_a_m
Ich kann mich ganz entspannt zurücklehnen, denn meine Frau hatte sich bereits scheiden lassen, kurz bevor Behringer anfing Synthesizer zu bauen. ;-)
Ich weiß grad nicht, ob ich das gut oder traurig finden soll :)

Kommt drauf an wo er mehr Spaß hat dran rum zu spielen...

Ich finde den BonoBoly gut, hatte mal einen Mono/Poly, und ich höre da schon hier und da einen raus...könnte schwach werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

rauschwerk

pure energy noise
Weiter ontopic:

Ich habe vor ca. 10 Jahren meinen damaligen M/P mit einem simplen Arpeggio aufgenommen, um dem zukünftigen Besitzer die klanglichen Eigenschaften des VCF, ENV, NoiseGen. sowie einige, leicht kratzender Potts (ich glaube im Bereich des VCF-ENV) zu demonstrieren.
Interessant an dieser Stelle könnte ein Vergleich zu dem "neuen" Beringen M/P" sein, ob dieser - besonders bez. VCF - auch so klingen kann.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Etwas anderes...Ich hab bei Behringer momentan etwas den Faden verloren.Ist mit dem MonoPoly aber nicht das Teil gemeint,was sie mit dem K2 Warp Teaser versucht haben anzukündigen? Ist da was schief gelaufen?
 
…würde eigentlich lieber einen Pro 3 nehmen , der hat die ganzen Nachteile des Monopoly halt nicht, ist direkter und so und ja, es sind "nur" 3OSCs, aber er kann so viel mehr und ist einfach an vielen Stellen mehr 2020.
Ich HATTE einen Monopoly und mochte einiges, aber er ist beschränkt insgesamt und hat nicht so viel wie es scheint, was hier nicht perfekt ist hat der Pro3.

Hoffe ich werd nicht gesteinigt, weil er ja nun auch mind doppelt so teuer ist und damit der Vergleich hinkt. Aber ich bin mehr für kauf was richtig Gutes. Das ist der Pro 3 auf jeden Fall. Ich find den auf mittlere Sicht deutlich attraktiver. Wer also mitm Geld nicht gucken muss..
 

agent

....
für mehr Schotter gibts besseres, klar 💰 so wie bei allen Sachen ;-) vor allem bei der Speicherbarkeit trennt sich wohl die Klientel
 

rauschwerk

pure energy noise
Mir hat damals primär der Klang der 4xVCOs mit dem VCF gefallen. RingMod und auch die ENV konnten überzeugen. Umfang der Features war für mich zweitrangig.
 

FixedFilter

Bye bye
Etwas anderes...Ich hab bei Behringer momentan etwas den Faden verloren.Ist mit dem MonoPoly aber nicht das Teil gemeint,was sie mit dem K2 Warp Teaser versucht haben anzukündigen? Ist da was schief gelaufen?
Das weiß keiner so richtig. Im MonoPoly Video wurde zumindest nichts angedeutet, dass sie damit den K2 Warp meinen... kann aber auch der Situation geschuldet sein, weil sie aktuell keine vernünftige Studio-Umgebung haben. Aber man sieht, was man mit zu viel Parallel-Teasern anrichtet: das Volk ist irgendwann verwirrt :opa:
 

FixedFilter

Bye bye
Was ist denn dann damit angeteasert worden?
Sie (Anna) hatte vor einem Monat auch irgendwas verpixeltes Graues in die Kamera gehalten, wurde bisher auch nicht aufgelöst. Das finde ich auch eher ungeschickt: drei parallele Teaser-Stories, die irgendwo im Raum rumschweben. Gut, mit Corona hatte niemand gerechnet und vielleicht interpretiert man auch zu viel in diese Teaser rein. Wahrscheinlich soll es einfach ein kurzes "anfixen, die Typen kommen wieder, auch wenn sie meckern" sein.
 

FixedFilter

Bye bye
Etwas anderes...Ich hab bei Behringer momentan etwas den Faden verloren.Ist mit dem MonoPoly aber nicht das Teil gemeint,was sie mit dem K2 Warp Teaser versucht haben anzukündigen? Ist da was schief gelaufen?
Ich habe mal einen der Moderatoren der geschlossenen Behringer Synthi-Gruppe danach gefragt und er meint, wie bereits vermutet, dass der MonoPoly der gewarpte MS 20 ist.
Sehr schade, ich hätte lieber einen aufgemotzten PS-3100 gesehen. Aber man kann es sich ja nicht immer aussuchen. 😃
 
Ich habe mal einen der Moderatoren der geschlossenen Behringer Synthi-Gruppe danach gefragt und er meint, wie bereits vermutet, dass der MonoPoly der gewarpte MS 20 ist.
Sehr schade, ich hätte lieber einen aufgemotzten PS-3100 gesehen. Aber man kann es sich ja nicht immer aussuchen. 😃
Wie steht das den in Zusammenhang? Was haben die beiden den miteinander zu tun außer das sie beide von Korg gebaut wurden? Meines Empfindens sind das zwei grundverschiedene Synths....
Und mit fehlt der Bezug auf den WarpDrive....
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben