Behringer TD-3 - Roland TB303 Clone f. 150€

oli

||||||||||||
Der ist behindert zu programmieren!
Die Kiste sollte laufen, man sollte die steps 1-32 mit vorwärts rückwärts auswählen können und dann die Note drücken die man auf dem jeweiligen Stepp haben möchte + Accent und oder Slide, oct up/down. Also alles im Live Betrieb „einfach“ programmieren können! Damit man sofort hört, was man da macht.

Der original Sequencer ist eine kryptische und für mich total ekelhafte Angelegenheit. Das ist eine Krankheit. Das Ding hat keinen Workflow, macht kein Spaß, eignet sich nicht zum jammern.

Jahr 2020 und du musst auf stop drücken um was zu ändern. Das ist sowas von erbärmlich und nicht benutzerfreundlich. Schlimmer gehts gar nicht mehr.
Oder einfach aus der Not ne Tugend machen und mehrere TD-3s holen, quasi pro verwendeter Spur eine :lollo:
Während man die eine Spur editiert, lässt man die anderen weiterlaufen...
Dann hätte man übrigens auch mehrere Line-Outs und mehr Geld ausgegeben :huebsch:
Eine Win-win-Situation...
 

ganje

Fiktiver User
Meine Blaue ist soeben angekommen.. Kommt mir auf den ersten Blick bzw. Ton etwas anders als die Silberne vor. Womöglich hat der Vorbesitzer schon darin rumgefuchtelt. :ladyterror:
 

highsiderr

||||||||
Meine Blaue ist soeben angekommen.. Kommt mir auf den ersten Blick bzw. Ton etwas anders als die Silberne vor. Womöglich hat der Vorbesitzer schon darin rumgefuchtelt.
Vor gar nicht all zu langer Zeit haben mich einige hier ausgelacht als ich sagte das die leicht unterschiedlich klingen können.

Ist halt so mit Bauteil tolleranzen und analoger Technik...
 

ganje

Fiktiver User
Vor gar nicht all zu langer Zeit haben mich einige hier ausgelacht als ich sagte das die leicht unterschiedlich klingen können.

Ist halt so mit Bauteil tolleranzen und analoger Technik...
Einen 1:1 Vergleich kann ich erst nächstes Wochenende machen.. Beim Cutoff kommts mir vor, als würde er tiefer gehen, darum die Annahme mit dem Vorbesitzer. Ist ja B-Ware von daher durchaus möglich..
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

||||||||
War bei meinen auch so eine der drei ging deutlich tiefer.
Je nach dem wie die VR11 im Werk einstellen.
Die waren neu kein b-stock.


Viel spass damit.
 
Vor gar nicht all zu langer Zeit haben mich einige hier ausgelacht als ich sagte das die leicht unterschiedlich klingen können.

Ist halt so mit Bauteil tolleranzen und analoger Technik...
Ich behaupte mal kackfrech das die Kalibrierung im Werk auch komplett ohne Ton auskommt.
Es ist also durchaus wahrscheinlich das die alle nicht gleich klingen.
 

AcidDiver

Maximalminimalist
Warum nehmen die nicht einfach ein stinknormales Smiley-Gelb?
weil dieses Smileygelb nicht exakt definiert wurde?
außerdem sehen die blaue & die rote live anders aus als auf den Werbebildchen....
könnte der gelben & der schwarzen auch passieren:
hellschwarz, dunkelschwarz, nachtschwarz, kohlrabenschwarz, oder
new black polish plastic that came over the winter like a liquid Lakritzschnecke
 
Zuletzt bearbeitet:

darsho

...
Verstehe ich das richtig, dass man den TD-3 anhalten muss, um den Sequencer zu programmieren ?
Also wie beim Roland Original ?

Weil, dann ist das wider Erwarten kein Kauf für mich.
 

ganje

Fiktiver User
Verstehe ich das richtig, dass man den TD-3 anhalten muss, um den Sequencer zu programmieren ?
Also wie beim Roland Original ?

Weil, dann ist das wider Erwarten kein Kauf für mich.
Ja, ist nichts für dich, außer du nutzt den Sequenzer im Synth Tool, aber da musst du auch erstmal tippen und in die Hardware laden. Liveeingabe gibt's nicht.
 
also eine option für moderneres eintippen (auch was die step anzahl betrifft)
wäre schön gewesen,

so ist die kiste für mich eigentlich auch raus...


(mhh ..obwohl, die gelbe.... ;-))
 

Lauflicht

x0x forever
Dann sollte Behringer mal ein paar RMB in einen vernünftigen Produktfotografen investieren. Tsss.

weil dieses Smileygelb nicht exakt definiert wurde?
außerdem sehen die blaue & die rote live anders aus als auf den Werbebildchen....
könnte der gelben & der schwarzen auch passieren:
hellschwarz, dunkelschwarz, nachtschwarz, kohlrabenschwarz, oder
new black polish plastic that came over the winter like a liquid Lakritzschnecke
 


News

Oben