behringer vt999 : line-pegel geeignet ??

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 8. Juni 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    kann ich an das Behring Behringer VT999 ein line signal dann machen ?? oder funktioniert das nicht ??

    ich such schon länger nach einer Möglichkeit das schnöde laptop signal etwas auf zu motzen , und zwei von dem dingens sind einfach bezahlbar .


    merci
     
  2. Hab mir das VT999 neulich für Synths und Co. gekauft. Grundsätzlich ist es für Line-Pegel geeignet, ggf. muß man manchmal die Lautstärke vom Synth ein Stück herunterdrehen, insbesondere wenn man leicht bis wenig verzerrte Sounds haben möchte.

    Mir gefällt der Klang vom VT999 sehr gut. Den Grundklang empfinde ich als warm und voll. Darüber hinaus ist es recht rauscharm, selbst wenn das integrierte Noisegate aus ist. Kein Verglich zum Big Muff von Electro Harmonix, der dermaßen rauscht und brummt, das man sich fragt, ob er in Ordnung ist (ist er, hab schon mehrere verglichen).

    Allerdings sollte man beim VT999 nicht allzuviel auf den Begriff "Tube" geben. Richtige Röhrenverzerrung, z.B. von Vollröhrengeräten, die die Röhren mit hoher Spannung anfahren, klingen edler und wärmer und haben einen weiten Regelbereich von fast gar nicht angezerrt, bis zu heftigen Verzerrungen.

    Beim VT999 geht die Verzerrung auch bei niedrigen Pegeln recht abrupt los und lässt sich von Overdrive bis Distortion gut regeln. Nur der Bereich, der noch nicht richtig verzerrt, sondern nach Röhrensättigung klingt, ist hier nicht hinzubekommen.

    Für den niedrigen Preis ist das VT999 ein wirklich guter Verzerrer und durch den sehr guten EQ sind viele Klänge einstellbar. Auch für Synth prima zu gebrauchen. Wer richtigen Röhrensound haben möchte, muß sich anderweitig umsehen und viel tiefer in die Tasche greifen.
    Ich würde das VT999 jederzeit wieder kaufen und überlege seitdem, ob mein rauschender und brummender Big Muff verkauft wird.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    hmmmm was gäbe es da?
     
  4. Viele Hersteller, auch im High-End Bereich (SPL, TLA, etc.), versehen Transistorgeräte mit einer Röhrenstufe im Ausgangsbereich und bewerben und verkaufen das dann als den ultimativen Röhrensound. Sicher klingt das mehr nach Röhre als reine Transistorgeräte und meist auch sehr gut, aber wer puren Röhrensound haben möchte, sollte sich ein Gerät in Vollröhrentechnik zulegen.

    Da bekommt der Klang eine Wärme und Lebendigkeit, die bei den oben genannten Geräten nicht erreicht wird. Vor allem hat man dann einen stufenlosen Regelbereich von leichter Sättigung, starker Sättigung, über Overdrive, bis hin zu Distortion.

    Ich setze für diese Zwecke einen HDB Audio TPA-2 Röhrenpreamp ein (leider nicht mehr im Handel und gebraucht sehr selten zu bekommen). Bei meiner Recherche zu Alternativen bin ich im halbwegs bezahlbaren Bereich lediglich auf die Geräte des Herstellers Reußenzehn gestossen. Ich hatte aber noch nicht die Gelegenheit Reußenzehn Geräte selbst zu testen.

    Ansonsten kämen noch die Geräte von Summit Audio in Frage, aber da wirds richtig teuer. Möglicherweise gibt es aus der Gitarrenfraktion noch Tretminen und Rackgeräte, die richtigen Röhrensound bieten, da kenne ich mich aber nicht so genau aus und wäre selbst über Tipps dankbar.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    vielen dank für die konkrete antwort !!

    also ich hab hier schon mal 4 vor sortiert , ich hab leider meine electribe sx verkauft , aber das schnöde computer stereo signal einfach durch die röhre gezogen hat mich damals schon zufrieden gestellt wenn ich mal nur "inderbox" produziert hab

    preis aufsteigend :

    https://www.thomann.de/de/behringer_mic2 ... in_pro.htm

    https://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_tc02.htm

    https://www.thomann.de/de/art_tube_preamp_system.htm

    https://www.thomann.de/de/presonus_bluetube_dp_v2.htm
     
  6. ollo

    ollo Tach

    über das gerät hier bin ich jetzt schon öfters gestolpert, ein paar mal hier im forum und auch in einer zeitschrift: http://www.reussenzehn.de/de/musiker/or ... d-star.php
     

Diese Seite empfehlen