Benutzt hier jemand Kompressoren von FMR ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Ed Solo, 27. Dezember 2005.

  1. Ed Solo

    Ed Solo Tach

    ich überlege einen FMR RNLA zu kaufen und wüsste mal gerne o

    ich überlege einen FMR RNLA zu kaufen und wüsste mal gerne ob jemand bereits Erfahrungen damit hat. Egal ob mit RNC oder RNLA.

    hier der link zur herstellerseite:

    http://www.fmraudio.com/productspage.htm
     
  2. Ed Solo

    Ed Solo Tach

    um das hier noch mal zu puschen.
    Welche Kompressoren benutz


    um das hier noch mal zu puschen.
    Welche Kompressoren benutzt ihr denn überhaupt so ? (hard-/software)
     
  3. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Hi,

    ich hatte was geschrieben und wundere mich das es nic


    Hi,

    ich hatte was geschrieben und wundere mich das es nicht da steht, bestimmt verdummbatzelt....

    Was für Mucka willst du machen oder wie soll der Kompressor klingen, welche die Aufgabe soll er erfüllen. Der RNC eignet sich gut als Summenkompie da er wenig höhen beschneidet - er ist sehr clean und als unhörbarer Kompressor auf fast jedem Sugnal geeignet - sehr schönes Teil - in der Supernice Schaltung ergibt sich dann noch mal ein anderes ansprechverhalten - probier ihn aus, ist sicher kein Fehler und in der Preisklasse State of the Art
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:2435ae51e1=*Ed Solo*]
    Welche Kompressoren benutzt ih


    Gibt's schon nen Thread zu:
    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=3002
    :cool:
     
  5. Ed Solo

    Ed Solo Tach

    [quote:2b850c9eb9=*Plasmatron*]Was für Mucka willst du mache

    Mucke ist Minimal Techno bis Deep House.

    Hauptzweck ist die (hörbare) Kompression der Drumsubgruppe. Also Kurze Release und Attack Zeiten, bei Ratios von 5:1 bis 10:1 und ordentlich Threshold. Ich orientiere mich da meistens an Scheiben von Trentemoller oder John Tejada, die das par Excellence betreiben.

    Als zweites Einsatzgebiet seh ich die Summe. Hier dann eher dezente Kompression, als vorstufe für den Limiter.

    Bisher habe ich hauptsächlich den Waves C1 und den Sonalksis Komressor eingesetzt (manchmal auch den Logic internen). Beim C1 hat mich gestört, daß er zu unmusikalisch komprimiert. Das Ergebnis klingt fast immer hart und irgendwie ausgedünnt. Beim Sonalksis war es genau das Gegenteil. Mit dem ist stärkeres Envelope-Shapen kaum realisierbar, da er einfach zu langsam ist (Minimale Releasezeit 50ms). Bei Drums mag ich Releasezeiten um die 7 ms.

    Ich frage mich halt vor allem inwiefern es sich heutzutage noch lohnt einen Mitt-Preisigen Hardware Kompressor zu kaufen. Wie würdest du das einschätzen: Bietet der RNC/RNLA einen Klangvorteil zu den genannten Plugins ?

    Gruß
    Ed
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:c4c5f88e6e=*Ed Solo*][quote:c4c5f88e6e=*Plasmatron*]W

    also klanglich ist der FMR schon ne andere liega als plug ins und das typisch amerikanisch so behaupte ich und bei mir fährt er derzeit die summe :roll:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    RNLA und hier wüsste ich auch gern mal etwas mehr infos von

    RNLA und hier wüsste ich auch gern mal etwas mehr infos von :?: klanglich
     
  8. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    kaufen und probieren, reden kann man viel.... Klanglich auf

    kaufen und probieren, reden kann man viel.... Klanglich auf jeden Fall was anderes als digitalkrempel... ansonsten gehts dann bei Urei 1178, DBX160, Empirical Labs usw. weiter - ist aber dann auch preislich die halbe Miete ;-)

    Der RNC ist sauber, macht aber nicht fett ! das unterscheidet ihn zu den ganz teuren dingern. Man kann Ihn schon so einstellen das man das Regelverhalten hört, bringt dabei aber keinen eigenen Sound mit , das ist eigebntlich ein großer Vorteil, wenn man aber typische House Sounds zb haben will, muß man schon zu den Standards greifen - Wenn man die theoretischen Vorteile eines Kompressors nutzen will ist er die erste Wahl, das manche dinger Ihren eigenen Sound machen ist eben eine andere Geschichte ( auch wenns digitalheimer nicht hören wollen )
     
  9. Ed Solo

    Ed Solo Tach

    OK, das klingt alles sehr überzeugend. Ich denke ich werde m

    OK, das klingt alles sehr überzeugend. Ich denke ich werde mir mal einen der beiden bestellen. Jetzt ist nur noch die Frage ob RNC oder RNLA. der RNLA soll ja ganz leicht färben. Die beschreiben auf ihrer webpage die Färbung des RNLA als "thick and gooey", "dick und klebrig"... hhmm.
    sonst gibt es soweit ich das sehe keine unterschiede. gleich schaltung, gleiche bauteile, meinte einer im gearslutz forum.

    Ich habe mal gehört der RNC hat seine Schwächen im Bassbereich. Könnt ihr das bestätigen ?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    RNC

    also ich find ihn schnell einstellbar hörbar klasse u


    RNC

    also ich find ihn schnell einstellbar hörbar klasse und würde wirklich gern wissen welcher der besser im klang ist, so lange ist er eben ein kleiner für meine summe :roll:
     

Diese Seite empfehlen