Brumm- / Störgeräusche beseitigen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Edge Of Dawn, 23. Januar 2006.

  1. Hi,

    sobald mein Rechner angeschaltet ist, tritt ein hohes, kreischendes Störgeräusch auf - es klingt so, als würde das
    Festplattengeräusch verstärkt. Hat jemand einen Tipp, wie man dieses Geräusch am besten beseitigen kann?

    Danke schon mal im voraus!
    - Edge Of Dawn -
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gehäuse komplett mal aufschrauben und innendrin vom Staub befreien (Staubsauger (vorsichtig, falls irgendwelche losen Teile da sind!!!) oder Druckluftspray).

    Danachh offen lassen anschliessen und prüfen, ob das Geräusch weg ist,
    wenn nicht: Quelle orten, ansonsten: Gehäuse wieder zu und froh sein. ;-)
     
  3. Den PC habe ich kürzlich erst 'entstaubt' - hat leider nichts geholfen. Das Störgeräusch ändert sich auf jeden Fall leicht bei Festplattenzugriffen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oha, kann sein, dass Deine Festplatte den Geist aufgibt, schnell ne Sicherung machen!
     
  5. °

    ° Tach

    Versuch mal dein Rechner zu erden. Doch vorher, wie immer, sampeln. ;-)
     
  6. Hehe, habe ja das Wichtigste vergessen - man sollte nicht versuchen, gleichzeitig zu arbeiten und zu posten. ;-) Das Geräusch ist nur über die Boxen hörbar, selbst wenn ich am Mixer alle Kanäle gemuted habe und liegt auch am Eingang meiner Audiokarte an.
     
  7. Hast Du einen Tipp, wie ich das am besten anstelle?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Witzbold, dann ist das Problem ja ein ganz anderes.

    Da hab ich leider keinen Plan von, hört sich nach irgendner Einstreuung an:
    Wie nah ist die Platte denn an Deiner Audiokarte?
     
  9. Die Platten sind ca. 7 cm oberhalb der Audiokarte (RME Hammerfall).
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    An dieser Stelle muss ich leider passen,
    ausser die Platte weiter von der Karte zu entfernen fällt mir da nix rein.
     
  11. escii

    escii Tach

    Störgeräusche können hier leider vielfältige Ursachen haben.

    Bezüglich Pfeifen und Brummen: Hier handelt es sich möglicherweise um
    Rechnerinterne Störgeräusche. Schalte alle nicht benutzten
    Eingänge der Soundkarte stumm. Sollte das nichts helfen wechsel
    bitte den Slot der Karte. Die Soundkarte sollte weit von der
    Grafikkarte und allen Lüftern und Netzteilen entfernt verbaut werden.

    Sollte der Pfeifton schon vorher enstehen schliesse bitte zum
    Test das Eingangsgerät normal an den Verstärker an und diesen an
    den Line-in (zur Not mittels Kopfhörerausgang).

    Mitunter kann die Phase vertauscht sein. In diesem Fall drehe mal die Netzstecker um 180 grad und stecke sie so wieder ein (bei allen verwendeten Komponenten durchtesten)

    Falls Du einen Stromverteiler nutzt, achte bitte darauf, dass keine Kühlschränke, Mikrowellen oder Radio- und Fernsehgeräte über den gleichen Verteiler angeschlossen sind.
     
  12. Vielen Dank schon mal für die Anregungen, werde ich mal ausprobieren!
     
  13. Sven

    Sven Tach

    Das Problem mit dem Brummen habe ich auch aber erst seitdem ich einen Mixer (Phonic MU 802) an den Rechner angeschlossen habe. Scheinbar ist das ein 'Billigmixer' weil er solche Geräusche macht! :sad:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Brummen: alles an die gleiche Steckdose, wenn das nicht hilft DI-Box. Versuchweise (ggfls. vorhandene) Antennenkabel ziehen.

    Edge Of Dawn: wie laut ist denn das?
    [ ] Bei Stille hörbar,
    [ ] bei Musik hörbar,
    [ ] es gibt nur noch Industrial

    Grundsätzlich ist Pfeif/Zwitscher irgendeine Störeinkopplung, insbesondere bei Laptops gerne vom Netzteil. Da helfen DI-Boxen.
    Manchmal versauen die Stromsparmechanismen der CPU die Versorgungssspannung (Testhalber im BIOS abschalten).
    Grundsätzlich ist das innere des PCs ein denkbar ungeeigneter Ort für eine Soundkarte, externe Lösungen (Firewire) sind unproblematischer. (USB für Audio ist Pfusch der mittlerweile überraschend gut funktioniert)
     
  15. °

    ° Tach

    Sorry, eben erst gesehn. Einfach ein Kabel zwischen Rechner oder Mixer und Heitzung, Wasserhahn oder Ground der Steckdose legen.
    So kannst du rausfinden welches Gerät brummt. Dem kannst du eine DiBox (bennant nach Lady Di) vepassen (wie schon beschrieben). Hat der Mixer einen Stecker mit Erdung? Der steckt doch bestimmt im gleichen Verteiler wie der Rechner, oda?
     
  16. Kootsch

    Kootsch Tach

    Bei mir tritt das Problem auch auf wenn ich die EINGÄNGE an meiner Soundkarte nicht ausschalte (Mute) im Mixer. Aber zum Glück NUR wenn nichts daran angeschlossen ist. Wenn ich etwas anschliesse ist das nervige Geräusch sofort weg. Keine Ahnung warum! Ach ja... und wenn ich meine Maus über USB statt über den Mausport betreibe kommt ein ähnliches Geräusch das bei jeder Mausbewegung noch nerviger wird!

    Grüsse
    Michael

    P.S. "The Flight" ist übrigens sehr gelungen!
     
  17. Danke, aber das kann man bei meinem Mixer (Allen & Heath GS3) ausschliessen - ich könnte mir bestenfalls vorstellen, dass das Mixer-Netzteil Einstreuungen vom Rechner aufschnappt.
     
  18. Danke für Deine Tipps! Das Geräusch ist nur bei Stille oder ganz leisen Fades hörbar, trotzdem würde ich es gerne beseitigen. ;-)
     
  19. Der Mixer steckt an einem anderen Verteiler als mein PC - die beiden Verteiler hängen auch an unterschiedlichen Steckdosen. Oder sollten Mixer an demselben Verteiler hängen? ...Warum kriegt man sowas eigentlich nie in Physik beigebracht? ;-)

    ...Ich glaube schon, dass der Mixer einen Stecker mit Erdung hat - der Stecker hat die Grösse eines MIDI Kabel-Steckers (siehe auch http://www.allen-heath.com/veterans/dow ... _panel.pdf).
     
  20. Danke für den Tipp, das ist auch mal einen Versuch wert.

    Vielen Dank - freut mich, dass Dir unsere Musik gefällt! ;-)
     
  21. Sven

    Sven Tach

    Hm Du das kann gut möglich sein, weil ich den Mixer genau neben dem Rechner stehen habe! ;-) Werde ich gleich mal ausprobieren...
     

Diese Seite empfehlen