Club Of The Knobs

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 16. März 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Irgendwie reizt es mich schon, mal etwas mehr über diese Firma vor der Messe zu erfahren. Da ich mich jetzt aber nicht den Versprechungen des Herstellers hingeben möchte, würde es mich interessieren, wie auf erfahrene Anwender das COTK-System wirkt: Lieferzeiten, Preise, Qualität und Funktionalität.
    Vielleicht kann der eine oder andere kurz seine Erfahrungen schildern!
    Danke schon einmal für die jeweilige Mühe.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, auch für die Links.
    Mir geht es hauptsächlich um aktuelle Einschätzungen/Erfahrungen!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    lies mal bei modularsynth.net / manufacturers
    siehst es sofort !

    dann mal bei mufss nach 1-2 threads fragen, z. bsp. den bezüglich des analog delays,
    und evtl. bei der Oakley yahoogruppe anmelden.
    bin dort soeben eingetreten udn musste mich schon sehr wundern:
    ne ganze serie von posts bezüglich COTK.
    angefangen mit ner warnung.

    und anstatt adss es schelte gab für massiven OT, gabs lob für die warnung und reichlich zustimmung.
    kurz: es gibt laut der forenwelt drei schwarze schafe...............
    bei allen dreien genau die gleichen storys.........


    die Cotk module selber werden durchs band gelobt.
    sind vielfach motm user die gutes kennen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    aus der oakley yahoogruppe


    post eins der serie:
    gibt ziemlich viele solcher meldungen,
    aslo vielelicht nicht das richtige um sich vom Plan P sterss zu erholen ;-)

    wenige tage alt die posts btw.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Woher kennst Du meinen Plan B-Stress? ;-)

    Vielen Dank für Deine Forschungsarbeit, hat mir doch arg zu denken gegeben, das hatte ich alles schon einmal und möchte es nicht wieder erleben!
     
  6. island

    island Modelleisenbahner

    Na ja, ich hab schon ne ganze reihe von Modulen von den CotK Jungs und bin mehr als zufrieden. Das Preis/Leistung Verhältnis ist super, da gibt es nix zu meckern und der Service ist auch klasse (wenn man mal Fragen oder Probleme hat). Die Module sind, soweit ich das als nicht Techniker sehen kann, gut und solide verarbeitet und das selbige völlig geschlossen sind, ist auch ein Pluspunkt. Wenn ich die Wahl zwischen dotcom und cotk habe nehme ich sicher letztere.

    Was das leidige Thema Lieferzeiten anbelangt gehöre ich Zweifellos auch zu den geschlagenen. Da wartest Du schon mal Wochen, Monate … *grrr* :evil:
    Ist halt kein riesen Unternehmen.
    Aber das ist nicht der Standard auch wenn manche Beiträge in den Foren das suggerieren.
    Klar nervt es wenn es einen trifft und man nutzt dann jede Möglichkeit um seinen Frust raus zu lassen – mach ich ja auch.
    Allerdings ist mir das auch schon bei dotcom so gegangen (4 Monate – die hatten meine Bestellung einfach übersehen oder so).
    Mittlerweile sehe ich das nicht mehr so eng. Warten ist manchmal lohnend – ich denk da nur an mein inSEQt. ;-)

    Kurz und gut, COTK Teile lohnen, BASTA! :P
     
  7. IMHO sind derartige Lieferzeiten ein absolutes KO-Kriterium, klar einigen machts nix aus. Aber mir gehts so dass ich ein paar hundert Euro investiere, welche ich erstmal erarbeiten musste, und dann hab ich keinen Bock Monate lang zu warten bis ich mal eine Leistung seitens des Herstellers sehe. Auch wenns nicht immer so ist, allein der Gedanke die Gefahr zu laufen würde mich abhalten zu bestellen.
    Es gibt auch viele andere kleine Modulhersteller, die bekommen es gebacken ohne die Kunden zu verärgern.
    Aber ich muss gestehen, die Module sehen lecker aus ;-)
     
  8. island

    island Modelleisenbahner

    Kann ich schon verstehen, lustig ist das nicht :? Allerdings, nur um das klar zu stellen, Du zahlst erst wenn Dein Modul fertig ist :!: Also Dein Geld liegt nicht Monate lang im Kongo und Du hoffst sie finden es wieder ;-) Ne, ne so ist das ja nun auch nicht. Ausserdem ist das kein Problem zu fragen ob die Teile die man gerne hätte vorhanden sind?
     
  9. Achsoo ok, das hat sich immer so angehört als ob die quasi Verfügbarkeit angeben, die Leute zahlen und dann warten bis zum Sankt Nimmerlandstag.
    Dennoch, für mich is das nix *g*
    Mich juckts so schon genug in den Fingern wenn ich mal Kohle hab und mir das ein oder andre Modul grad leisten kann, da komm ich mit langem warten garnicht klar *gg*
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Er lebt

    Wenn die "Club of the Knobs"-Produkte das sind, was ich vermute – die Wiederauferstehung der modularen Synthesizer von Bob Moog, zu hundert Prozent identisch in Anmutung, Haptik und Klang, ergänzt durch in diesem Sinne außergewöhnliche neue Einheiten – dann ist das sicherlich eine bemerkenswerte Entwicklung in der Geschichte der Synthesizer, gibt sie doch dem Interessenten Gewissheit, das Beste und keinesfalls Steigerungsfähigere dieses technisch/musikalischen Genres zu besitzen, um endlich den Zustand zu erlangen, den jeder kreative Künstler anstrebt: Ruhe.
     
  11. island

    island Modelleisenbahner

    Ach du Eierdieb, wo lebst Du denn :?:
    dies setzt den Tot voraus, aber die Teile gabs immer (und immer noch) www.modusonics.com :!:

    Was oh Du pseudo Schlauer willst Du uns sagen? ;-)

    Aber in einem hast Du recht und das solltest Du auch geben
    RUHE
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du hast meinen Text und die darin vorborgende Botschaft nicht verstanden.
     
  13. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Ich auch nicht!

    Kannst Du das nochmal für alte Bären mit minderer Bildung wiederholen, bitte?!
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    Das glaubst Du. Aber im GLAUBEN bist Du eh fitt ;-)
    Was ich darin lese das Du GLAUBST Botschaften zu verbreiten, das ist mal was lächerliches :twisted:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe den Text mal gestern COTK zukommen lassen und ich bin mir sicher, dass man ihn verstanden hat.
    Wenn dann die Umsetzung stimmt, ist alles prima.

    --

    Ziele nach außen

    Ziel der Corporate Identity nach außen ist die Profilierung des Unternehmens, um die steigenden Anforderungen aus Markt und Gesellschaft zu begegnen:

    Corporate Identity soll in den Augen der wichtigen Bezugsgruppen - auch der Mitarbeiter - ein genaues Abbild der angestrebten Identität entstehen lassen: das Corporate Image. Dieses eindeutige, konsistente und widerspruchsfreie Bild vom Unternehmen ist Basis, damit sich Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Vertrauen entwickeln können: „Unter dem Unternehmensimage ist die Wirkung des gesamten Corporate-Identity Konzeptes zu verstehen. Das Unternehmensimage bezeichnet die Vorstellung von einem Unternehmen, das durch die Tätigkeit (...) des Unternehmens im Bewußtsein der Menschen individuell und in der Öffentlichkeit, das heißt im Außenverhältnis, entsteht und besteht. Corporate Image stellt das Selbstbild des Unternehmens dar, Corporate Image dagegen sein Fremdbild. Image ist also die Projektion der Identität im sozialen Feld."

    Ein unverwechselbares Image ermöglicht dem Unternehmen und seinen Produkten, aus der Anonymität und der Informationsflut herauszutreten und erkennbar zu werden. Erkennbarkeit, Sympathie und Vertrauen stabilisieren das Verhältnis des Unternehmens und seiner Bezugsgruppen und ermöglichen, daß diese die Ziele des Unternehmens unterstützen.

    Drei Orientierungsfunktionen besitzt das Image:

    Es entsteht ein strukturiertes und stabiles Vorstellungsbild des Unternehmens.

    Durch eine klare Selbstdarstellung entsteht ein identifizierbares und damit gegenüber der Konkurrenz unterscheidbares Unternehmen.

    Mit Hilfe der klaren Selbstdarstellung entsteht ein deutliches Bild bei Kunden, Lieferanten und auch den Arbeitnehmern. Damit erhöht sich meist der Bekanntheitsgrad des Unternehmens.

    Images lassen sich im Rahmen der CI gestalten und zwar durch Verhalten, der Erscheinung und der Kommunikation. Zu beachten ist aber, daß ein Image nicht allein durch Maßnahmen des Unternehmens entsteht, sondern auch durch Maßnahmen der Konkurrenz, die Berichterstattung in den Medien, Aussagen von Meinungsführern und Einflüssen aus dem sozialen Umfeld. Der CI-Prozeß muß dies berücksichtigen.

    Die entscheidende Voraussetzung für die Glaubwürdigkeit von Images ist, daß Worte und Taten übereinstimmen müssen: Handelt ein Unternehmen anders als es sich den Anschein gibt, wird es unglaubhaft: Wer ständig beteuert, daß er kundenorientiert ist, aber die Käufer unfreundlich behandelt, ist nicht überzeugend. Wer Verantwortung im Umweltschutz propagiert, sollte danach handeln. Corporate Identity bedeutet nicht Aufpolieren des Images durch „Kosmetik". Im Image sollen sich die zentralen Werte des Unternehmens spiegeln, die das Denken und Handeln bestimmen.

    Eine Voraussetzung für das Vermitteln eines Unternehmensimages ist, daß die Verantwortlichen wissen - und möglichst in einem Leitbild und Leitsätzen formuliert haben - wie sie sich selbst sehen und wie sie von ihren Mitarbeitern und externen Bezugsgruppen gesehen werden wollen, denn: „Nur von dem, der ein Gesicht hat, kann man sich ein Bild machen." (Lothar Fiss) Autobauer Opel hat zum Beispiel folgende Eigenschaften als gewünschtes Image formuliert: innovativ, umweltbewußt, technikorientiert, dynamisch und modern. Solche Werte müssen auch tatsächlich im Unternehmen wichtig sein und gelebt werden, damit sie glaubhaft vermittelt werden können.

    http://www.vordenker.de/dherbst/cidentity.htm
     
  16. island

    island Modelleisenbahner

    Nur gut das ich kein Unternehmen habe, sonst müsste ich doch glatt so eine Krampf lesen. Dumpfe Wiedeholung endlosen Gebrabbels der ach so tollen Maktstrategen. :evil:
    Die wissen immer, was, wann, wie und wo wichtig ist und fahren alles an die Wand.
    Aber danke das Du all denen die einfach tun so selbstlos Hilfst (schaft Platz für neues). ;-)
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Aussage und Realität übereinstimmen, bist du als Kunde Nutznießer. Das sollte dich, sofern du ein mündiger Kunde bist, interessieren.
     
  18. island

    island Modelleisenbahner

    Genau das meine ich: für die Plattheit das bei einem Verkäufer Aussage und Handeln/Ware überistimmen sollte. Brauchst Du sage und schreibe 446 Wörter mit knap 3000 Zeichen - man oh man was für eine aufgebalsen Verschwendung.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt. Man sollte "Karl May - Durch die Wüste" reduzieren auf "war warm".
     
  20. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Jetzt meinst du aber "Lawrence of Arabia", oder???

    :lol:
     
  21. agent

    agent -

    OT: Plan B (noisebug) hat jetzt Lieferzeiten von 1 Woche, geht doch (ich weiss, früher wars schlecht mit business da)
     
  22. island

    island Modelleisenbahner

    Leider nicht. Karl versuchte zu unterhalten Du zu belehren.
     
  23. island

    island Modelleisenbahner

    Ohne dem Hasen seine Hilfe :?: Kaum zu glauben :twisted:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Noisebug hat und hatte immer tolle Lieferzeiten, das hat aber nichts mit Plan B zu tun. Antonio hat immer nur das von Plan B angeboten, was er auf Lager hatte.
     
  25. Max

    Max aktiviert

     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verstehst du meinen Satz nicht?
     
  27. Max

    Max aktiviert

    Nein, bin leider zu dumm.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Fähigkeit zu strukturiertem Denken ist eine der Voraussetzungen, mit modularen Synthesizern umgehen zu können und zielgerecht zu Ergebnissen zu gelangen.
     
  29. island

    island Modelleisenbahner

    Aber nicht jeder parosarischer Erguss, erschliesst sich durch strukturiertes Denken, manchmal ist dies sogar hinderlich.
     

Diese Seite empfehlen