Doepfer Dark Energy Modular-Version!

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 1. April 2013.

  1. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

    Moin,

    überlege mir, den Dark Energy als Modular-Version zu kaufen!
    ( mein, preis/leistung ist ja recht super, für das, was man da bekommt )
    VCO,VCA,Filter, LFO etc...
    Frage mich nur, wie das mit der Einbindung in ein bestehendes System funktioniert!

    beste grüße
     
  2. Crossinger

    Crossinger Tach

    Du meinst den A-111-5?

    Als Besitzer eines Dark Energy als standalone muss ich Dich zumindest in einem Punkt warnen: Es wird längst nicht alles über Buchsen rausgeführt, was man sich so als Modular erwartet! War für mich ok (und ist es immer noch). Aber mein Rat: Schau Dir genau an, was an Signalen raus & reingeht. Und sofern die Platine zum Standalone (altes Modell!) weitestgehend identisch sein sollte (weiß ich aber nicht), dann gibt es auch weniger Stiftleisten auf der Platine zum Abgreifen der "fehlenden" Signale für DIY.

    EDIT: Wenn es zwingend ein "all-in-one" sein soll, dann warte ggf. auf den Synthesizer Block von Pittsburgh: http://pittsburghmodular.com/synthesizer-block/

    Da kann man z.B. auch direkt die VCO-Signale abgreifen, ohne dass sie erst über Filter/VCA gehen, etc.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Der Block hat aber nen kastrierten Envelope, muss man gut überlegen, ob man das haben will.
     
  4. Crossinger

    Crossinger Tach

    Stimmt, der hat "nur" einen zuschaltbaren Sustain on/off. :?

    Auf der anderen Seite: Der Dark Energy hat eine etwas untermotorisierte Hüllkurve. Zumindest der Standalone liefert an seinem Env-Out nur +6V max., was für andere Module (Filteröffnung etc.) zu wenig sein könnte (die verlangen für volle Öffnung manchmal bis +8V).
     
  5. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

    Naja...VCO-out ist mir da schon wischtiiiigerrr!
    Allerdings gibbet den wohl noch nicht!
     
  6. moondust

    moondust bin angekommen

    habe mir das auch überlegt. ob a-111-5 oder den block von pittsburgh , und mich am schluss dagegen endschieden.
    dark energy hat mit zu wenig ausgänge . wäre da durch eh zweite wahl. und beim block war es auch das sustain. und ich habe
    gemerkt das ich ein retrigger brauche. so muss ich ein hüllkurvenmodul haben für eine kleine monosynth zusammenstellung :?
     
  7. citric acid

    citric acid aktiviert

    ich habe bereits mein 2. modul. wenn man schnell eine weitere stimme haben möchte ist das ein tolles modul. klingt top.
    Ist nicht bei jeder kompl. lösung irgendwo eine einsparung. ich finde das modul ganz sexy.

    ist aber geschmacksache... und vor allem was möchte man genau machen? mir reichen die ein und ausgänge. modden kann man es ja auch und div. modulebhat man eh...
     
  8. Crossinger

    Crossinger Tach

    Finde ich auch (als Standalone)! :supi: Das Modul hat immerhin auch noch den CEM3340 und ich finde den Filtersound nach wie vor toll. Mein Hinweis war nur darauf gerichtet, dass man ein paar Limitierungen bei der Verkabelung hinnehmen muss. Und das schien ja (siehe seine Antwort) für den Fragesteller bereits eine erhebliche Einschränkung zu sein.
     
  9. citric acid

    citric acid aktiviert

    ja das filter ist top. ich hatte mir mal den 4 voice vorschlag von doepfer angeschaut. hier waren 4 module verbaut. klingt bestimmt cool.
     
  10. moondust

    moondust bin angekommen

    hatte mich mir auch mal überlegt. um modular polyphon zuspielen.
    aber musste mir dann sagen , das ist ne spielerei . ich muss ein
    modularsystem nicht poly spielen können
     

Diese Seite empfehlen