Drum-Module fürs Modularsystem - welche sind gut ?

patilon

patilon

||
hallo,

speziell dachte ich an die BD88 von Analogue Solutions,
aber auch an andere A.Sol.. Drummodule, oder dergleichen
von Doepfer und MFB oder von wem es sowas eben noch gibt.
welche könnt ihr empfehlen, welche sind eher überflüssig ?

danke & grüße
patilon
 
A

Anonymous

Guest
Ich finde die sind alle überflüssig. Mach doch lieber deine Drumsounds selber. Das ist sowieso die grosse Stärke von Modular.

Ausser du willst halt genau den Sound von diesen Drumcomputern. Aber da könntest du dir auch ein sample Modul zulegen und die entsprechenden Sounds einfach raufladen.

Aber mit Modularsystemen kann man meiner Meinung nach die viel besseren Drums basteln
 
Ilanode

Ilanode

..
mr.extrem schrieb:
Ich finde die sind alle überflüssig. Mach doch lieber deine Drumsounds selber. Das ist sowieso die grosse Stärke von Modular.
Mehrere Drumsounds parallel vollständig mod. zu erzeugen, kann man ebenso gut als große Schwäche eines mod. Systems nennen. Viele dieser Sounds sind sehr komplex aufgebaut bspw. Becken und HiHats werden analog üblicherweise mit mehreren Rechteckoszilatoren erzeugt.

Für viele Kicksounds braucht man einen selbstoszilierenden Filter für den Klang und einen weiteren zum Filtern.

Damit sind schon 3 Filter und mehrere VCOs nur für 2 Sounds nötig, wenn man fürs HiHat bspw. nur einen HPF nimmt. Dazu für jeden Sound, den man nicht über Filter-ringing erzeugt einen VCA und einen EG pro Stimme. Wenn man ein großes (!) System hat oder die einzelnen gebastelten Stimmen samplen will, kein Problem, andernfalls ist ein sehr aufwendiger und kostenintensiver Weg.

Meine BD78 von Analog Solutions gefällt mir eigentlich sehr gut. Die ASol Snares fand ich jedoch so lala. Die MFB-Module sollen ja sehr gut klingen, habe sie aber noch nie selbst gehört.

Das Anwander Synthesizer Buch beschreibt das Sounddesign von Drumsound übrigens sehr gut.
 
fairplay

fairplay

||||
patilon schrieb:
welche könnt ihr empfehlen, welche sind eher überflüssig

(...mal wieder von einem der keine Ahnung hat - mir!)

...ich sehe, daß Du in München sitzt - da könnte ich Dir anbieten bei mir die

- BD88, CB88, SD88, CG88, RS88, CL88
- BD99, SD99
- MFB DRUM-01, DRUM-02, DRUM-03

auszuprobieren...ich muß aber gleich dazusagen: ich habe sie ins Rack geschraubt, aber praktisch noch _nie_ benutzt...
 
A

agent

......
gerüchtehalber sollen die Sounds der MFB 503 (Bassdrum und Snare) auch als Eurorack Modul rauskommen...
 
Ilanode

Ilanode

..
Das A117 bietet mit den 808-Sounds mehrere Rechteckosz., die für Becken, Cymbar, HiHat-Klänge genommen werden können, das geht eigentlich ganz gut.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
MFB

MFB bringt gerade die DRUM-04 und DRUM-05 heraus. Diese haben den Klang der BD und SD des MFB-503 und der ist wirklich ultrafett!

Ärgerlicherweise haben sie für das Blech nur die DRUM-03 als analoge Version. Die klingen halt typisch MFB mäßig. Hat für manche seinen Charme, für mich sind die Zeiten vorbei. Die HH und CY im 503 hingegen sind gesamplet und klingen meiner Meinung nach wirklich toll.
 
patilon

patilon

||
stimmt ... drumsounds selber machen muß ich mir auch noch
besser aneignen, aber wie Ilanode da schon sagt, ist man da
mit ADSR/VCA/Filter/VCO Modulen schnell am Ende.
werde mir noch meinen Perfourmer mit CV/Gate ausrüsten lassen,
dann hab ich mehr Kapazitäten ;-)

wie verhält sich denn die 78 BassDrum in etwa zur 808 ?
also auf die Originale bezogen ? Hab ne CR8000, ist das vergleichbar ?
dachte die wären sich schon recht ähnlich, wobei ich mal ne 808 hatte
und das natürlich was anderes ist, aber so generell nicht sooo weit weg.
Bei den A.Sol. Modulen find ich teilweise schade, dass die Module
bzgl. Platz vorne auf der Frontplatte im Vergleich zu MFB nicht so gut
ausgereizt wurden.

@fairplay
wow, danke für das Angebot, dieses werd ich gern annehmen,
ist sicherlich die beste Möglichkeiten, zu gucken, ob ich was mit
den Modulen anfangen kann. -> pm folgt wenn ich von der
isar zurück bin ,)

die 503 ist fett ? unterstelle den MFBs immer, dass sie nur so
dünne pappige drumklopfer produzieren. muß ich wohl doch nochmal
reinhören ,)

vielen dank schonmal, freue mich über weitere meinungen ,)
 
Ilanode

Ilanode

..
patilon schrieb:
wie verhält sich denn die 78 BassDrum in etwa zur 808
Abslout keine Idee. Das BD78 ist ein Clone der CR78, die ich im Original nicht kenne. Ich fand das Teil anfangs sehr unspektakulär, habe dann aber festgestellt, dass es im Mix einen schön runden druckvollen Klang hat.
 
selon

selon

....
Wir haben den MFB-503 im Studio und ich muss sagen, von Pappe keine Spur. Habe mir gleich die DRUM-04 ins Rack geschraubt und warte sehnsüchtig :) auf die anderen beiden angekündigten Module zwecks antesten. Hör dir doch mal die Soundbeispiele im Netz auf der MFB-Seite an.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Das Problem ist, das es immer noch keinen coolen Triggersequenzer gibt
 
fairplay

fairplay

||||
Bernie schrieb:
Das Problem ist, das es immer noch keinen coolen Triggersequenzer gibt

...ich hab' ja leider nur ein beschränktes Vokabular in diesem Bereich: Octopus? ;-)

...ich find' ihn halt gut - wahrscheinlich weil ich wenig anderes kenne...
 
patilon

patilon

||
mfb seq-1 ???
ich wart noch auf den seq-2 für cv-spannungen.

hab mir jetzt grad das soundbeispiel vom mfb drum-04 angehört ...
wow!! ich glaub, das brauch ich auch, grad mit integriertem noise und
den ganzen cv-möglichkeiten ist das ja super flexibel oder ?
danke für den tipp! genial ;-)

was mir noch besser gefallen würde, wär, wenn man die zugabe von
noise spannungssteuerbar machen könnte. lässt sich sowas eventuell
modden ?
 
selon

selon

....
Habe den SEQ-01 mal ausprobiert und finde die Möglichkeiten (12 Triggerspuren !) für den Preis sehr überzeugend, auch wenn es natürlich wesentlich solidere Hardware in anderen Preisregionen gibt. Warte auch schon sehr gespannt auf den SEQ-02 !
 
 


News

Oben