Drummer & Frickler live synchron bekommen - PROBLEM

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von studio-kiel, 8. November 2006.

  1. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Moin :)

    Letzte Woche war es soweit - unsere Klick-Maschine von TAMA war angekommen und so konnte die erste Bandprobe "mit Klick" starten (www.planet-pesticide.de).

    Hinhauen wollte die ganze Sache aber dennoch nicht so ganz.

    Der Drummer hat den Klick auf dem Ohr und spielt danach, was auch nicht immer einfach ist, weil er ja nun immer auf den Klick achten muss und trotzdem abgehen und improvisieren will.

    Ich spiele dazu mit dem SP-404 die Loops und Samples und versuche möglichst genau die "1" zu treffen, die ich durch die Drums signalisiert bekomme. Besser wäre natürlich, wenn ich auch noch einen Klick auf dem Ohr hätte - jedoch bleibt es immer schwierig 100%ig die "1" zu treffen, so dass die echten Drums und die Samples/Loops wirklich 100%ig synchron laufen.

    Nun kam mir die Idee, dass ich den SP-404 von einer externen Quelle per Midi-Clock steuern lassen könnte, meine Samples in Pattern organisiere und somit die Möglichkeit habe, dass der SP-404 das Pattern mit dem Loop/Sample pünktlich und synchron bei "1" automatisch startet. Im Pattern-Modus hält der SP-404 nämlich den Start zurück - man drückt schon auf der "3" des vorhergehenden Taktes und auf die "1" des neuen startet der SP-404 das Pattern.

    Das widerrum bringt jedoch wieder Probleme mit sich, die sich aber hoffentlich irgendwie lösen lassen:

    1. Soweit ich bis jetzt weiss, sind die Pattern im SP-404 nur maximal 4 Takte lang - was passiert, wenn ich in das Pattern jedoch Samples lege, die länger sind? Schneidet er sie einfach ab oder spielt er sie bis zum Ende?

    2. Ich habe bis jetzt keine Klick-Maschine gefunden, die einen Midi-Out besitzt. Alle haben nur einen Midi-In um von externen Sequenzern gesteuert zu werden. Ich flippe aus, wenn ich mir tatsächlich noch einen alten PC zulegen muss, der dann per Midi-Clock den SP-404 "und" die Klickmaschine des Drummers ansteuert, bzw. die Klick-Maschine des Drummers könnte man ja weglassen und ihm ein Signal aus der Soundkarte des PCs zukommen lassen. Dennoch - wieder viel zu viel, was man mitschleppen muss und Geld kostet. Und geht mal was am PC kaputt ist die Live-Show verloren...

    Tja, Metal und Elektronik live gut und vor allem synchron rüberzubringen ist echt schwierig und nervenaufreibend. Hat noch jemand nen Tip? Gibt es vielleicht günstige Hardware-Sequenzer bei denen ich User-Presets für Songs habe und die einen Midi-Out besitzen?
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Irgendwie hab ich das Gefühl, ich hab hier was nicht kapiert. ;-)
    Aber warum nicht eine Drummachine als Klick-Geber nehmen?
     
  3. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Keine schlechte Idee :)
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Die Drummachine hat doch nen Midi Out. Und wenn´s denn sein muss, auch einen Midi In.

    Meine RX5 z.B. hat sogar einen Click Out. Aber niemand würde mich daran hindern, ein Pattern mit einem Clickmuster für ein Instrument zu basteln und den Einzelausgang dieses Instruments zu nutzen.
    Man könnte den Drummer so z.B. zur RX5 Cowbell synchronisieren! *hehe*
    Andere Idee: Bei der RX5 kann ich ziemlich weitgehend in den Klang eingreifen. Ich könnte also auch einen Sound programmieren, der wirklich nur ein ultrakurzes "Clck" abgibt. Das dürfte weniger stressig sein. ;-)
     
  5. Guest

    Guest Guest

    vielleicht schon gar zu einfach aber:
    wie wärs denn, wenn du einfach ein loop mit einem click in deine sp404 ladest, und dieses an den drummer schickst, und das is dann wirklich immer "synchron" zu deinen anderen loops?
    geht allerdings nur wenn die 404 zumindest einen zusätzlichen ausgang hat.
    ansonsten is die billigdrummachine und midiclock plus 404 sicher die einfachste und billigste variante!

    was is übrigens genau eine "clickmachine" und was darf man dafür löhnen?

    ein kastl dass an einen monoausgang einen click versendet plus ein radl und ein display play und stop zum tempoeinstellen? tap? ohne midi??????
    im prinzip nix aufregendes was nicht jede billige drummachine auch und viel besser kann! (ausser tempotap viell)
     
  6. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Coole Idee mit den BPM-Clickloops aus dem SP-404, aber leider hat er nur einen Stereo-Ausgang. Dennoch danke für die Idee :)

    Die Click-Maschinen liegen preislich zwischen 80 und 140 Euro. Können aber meist noch mehr als nur "Clicken" :)

    Dann scheint es der Alesis SR-16 zu werden. Mit 150 Euro recht günstig und einen Midi-Out hat er auch. Bleibt nur die Frage, ob er Midi-Clock auch sendet oder nur empfängt...
     
  7. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Tja, alles Mist - anscheinend hat sich die Industrie noch keine Gedanken zum dem Thema Drummer vs. Frickler/DJ gemacht oder ich bin zu dämlich irgendetwas dazu zu finden.

    Das mit der Midi-Clock-Idee (Alesis Hr/HS-16 Drumcomputer als Master für SP-404 und Klickgerät) funktioniert nicht, da der SP-404 doch nicht abwartet bis zur nächsten 1, sondern gleich losspielt, wenn das Signal vom Host-Sequenzer kommt. Lediglich beim Abfeuern interner Pattern hintereinander ist diese Wartefunktion vorhanden.

    Es muss doch noch andere geben, die Live-Drums mit Klick plus Loops aus Samplern live nutzen - gibt es da keine Tips?
     
  8. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Üben ;-)
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Nen ollen Atari und C-Lab Notator plus Zusatzgerät "Human Touch"....?
     
  10. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Jo, dat machen wir schon länger, aber es ist sehr sehr schwer das synchron zu bekommen.
     
  11. dbe

    dbe aktiviert

    Re:

    Ich grabe zwar einen 10 Jahre alten Thread aus, aber das Thema ist bestimmt bei einigen noch immer aktuell.

    Wir arbeiten mit einer MPC 2500 LE als Clockgeber und nutzen einen der Ausgänge als Klick-Out, der bei der Band in den in-ear-Monitor-Mix gemischt wird. Die Programmierung der MPC ist aufwändig, aber sehr ergiebig im Live-Kontext, da Loops und Samples im Timing abgefeuert werden können und die MPC gleichzeitig Midi-out liefert.

    Habt Ihr noch andere Methoden ausprobiert?



     

Diese Seite empfehlen