DSI Prophet REV2 / Ableton MIDI-Probleme

nima
nima
.
Hallo Liebe Synth-Gemeinde :)

Und zwar habe ich folgendes Problem:

Mein REV2 sendet und empfängt zwar MIDI Daten, jedoch werden diese beim Empfangen verfälscht.
Mit anderen Worten, die eingestellten Parameter am Frontpanel werden durch die DAW (in diesem falle Ableton) verändert.
Ich kann also nicht einen Sound am REV2 erstellen, eine Sequenz bei Ableton einspielen und erwarten, dass der REV2 die Sequenz der DAW mit den von mir eingestellten werten am REV2 wiedergibt.
Mit den von mir gemeinten Werten sind Parameter wie zum Beispiel die der ADSR Hüllkurven oder zum Beispiel der Filter-Cutoff gemeint.
Es ist wirklich frustrierend, denn ich habe wirklich alles mir erdenkliche versucht.

Hier die meineserachtens für dieses Thema relevanten Globalen Einstellungen am REV2:

MIDI Channel: 2 (Natürlich auch bei der DAW gewählt)

MIDI Param Send / Rcv: NRPN (CC habe ich auch schon getestet, behebt wie in anderen Foren vorgeschlagen leider nicht das Problem, wüsste auch nicht wieso.)

MIDI Control: On (Natürlich, sonst würde ja das Empfangen von MIDI nicht funktionieren)

MIDI Prog Enable: On

Multimode: Off (Da ich ja beide Layer gleichzeitig ansteuern möchte)

Local Control: On (...Ist denke ich klar)

MIDI Sysex / Out / Clock Cable: USB

Ableton MIDI Einstellungen:



Ich würde mich über jede Hilfe freuen. Euer nima.
 
stuartm
stuartm
organisateur de bataille
Live kann nur etwas "verändern" wenn es neben den Noten die entsprechenden Daten hat.
Schau mal in den CC-Envelopes in Live nach, ob du nicht versehentlich die CC-Daten mitaufgezeichnet hast.
Außerdem hast du evtl. eine MIDI-Schleife (also Rev2 sendet an Live, diese schickt die Daten wieder zurück).
 
nima
nima
.
Danke @stuartm
Ich habe aber das Problem mithilfe das Ableton Supports Lösen können.
Also aufgepasst, denn es scheint ein allgemeiner Bug zu sein, denn die programmierer beim nächsten Update beheben wollen.

Und zwar funktioniert der Bug so, indem Ableton beim Rücksenden der Noten, das Programm im Synthesizer in seiner abgespeicherten Urform nutzt.
Mit anderen Worten, nutzt man ein Factory-Preset oder auch ein User-Preset, dann kann man so viel tweaken wie man will, Ableton ignoriert die getweakten Werte und steuert das Programm in seiner Urform an.

Problemlösung ist folgender Max for Live Patch:
http://maxforlive.com/library/device/4317/pitch-bend-killer

(An dieser Stelle einen riesen dank an Tom Cosm)

Laut Support wollen die diesen Patch wie oben genannt in der kommenden Ableton Live Version implementieren.
 
 


News

Oben