E-Mu E4 EOS 4.1, Storage Management

Bite
Bite
....
Ich hab nach Jahrzehnten meinen E-Mu EIV 4.10 für ein Projekt mal wieder ausgepackt, erfreulicherweise startete das Teil ohne Fehler auf Anhieb sauber hoch. Frage mich aber gerade wie ich das Storage Management seinerzeit gemacht habe. Konkrete Frage, wie bekomme ich die alten Factoory Sound Library CD-ROMs halbwegs übersichtlich auf die interne Platte kopiert?
Wenn ich "Main->Backup" dazu verwende, landen alle Folder von der CD nebeneinaner auf der ersten Ebene der internen Harddisk, das macht es ziemlich unübersichtlich. Ideal wäre wenn man die Zielordner anordnen kann, aber das scheint mit 4.10 noch nicht zu gehen?
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
dass geht sogar mit einem E-MU Ultra Sampler unter EOS 4.7 nicht.
Das ist leider so.
Es gilt: man kann nur eine Ordnerhierarchie auf den Speichermedien anlegen. Die CD hat also mehrere Ordner mit den Soundbänken. Man kann aber nicht diese Ordner in einen übergeordneten Ordner schieben bzw. kopieren.
Du kannst nur eins machen: Lege einen neuen Ordner an mit dem Namen der CD. Danach lädst Du jede Bank aus allen Original Ordnern und speicherst sie in dem neuen Ordner ab. Wenn Du durch bist lösche alle Original Ordner.
 
vds242
vds242
||
Das ist doch optimal, das er jede CDRom als eigenen Folder abspeichert! Wo ist da das Problem?
Die Factory Library ist ja auf den CDR´s auch immer in einem Folder.

Wo genau siehst Du da ein Problem?

Einzig, was ich mir vorsellen kann ist, das Du Bänke in verschiedene Folder abspeichern möchtest. DANN musst Du auch die Bänke einzeln in das Ram laden und dann in den entsprechenden Folder speichern.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
nee, es gibt CDs im E-MU Format, da sind mehrere Ordner auf der Hauptebene, und mit der Backup Funktion hast Du dann mehrere Ordner auf deiner Festplatte. D.h. du kopierst die CD mit "Backup" rüber und hast dann mehrere Ordner wie z.B. "Pads", "Leads". Und dann weisste nicht mehr von welcher CD sind die? weil du schon mehrere andere Sachen auf deiner HD hast.
Blöd wenn es Lücken gibt in der Ordner Reihenfolge, die bereits besteht, dann packt die Backup Funktion die "Pads" in den Ordner 017, weil der noch frei ist, und die "Leads" in den Ordner 023. Dazwischen sind bereits existierende andere Ordner. Dann wird die Verwirrung noch größer.
 
Zuletzt bearbeitet:
vds242
vds242
||
Stimmt! Hast recht. Habe das schon so lange nicht mehr gemacht und ja, es gibt Libraries auf CDR, wo es mehrere Ordner/Folder gibt.. Ich werde wohl alt:selfhammer:
 
Bite
Bite
....
Du kannst nur eins machen: Lege einen neuen Ordner an mit dem Namen der CD. Danach lädst Du jede Bank aus allen Original Ordnern und speicherst sie in dem neuen Ordner ab. Wenn Du durch bist lösche alle Original Ordner.
Ok, also jede Bank einzeln von CD-ROM laden, und dann im "CD_NAME" Folder auf dem E-Mu speichern, korrekt? Da sind dann auch alle Sprints/Presets/Samples drin, da Bank ja alles ist, korrekt? Ich hab das Teil das letzte mal im vergangenem Jahrtausend bedient :cool:
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
oder erst mal mit Backup alles auf die HD kopieren, und dann aus diesen Ordnern die Bänke laden und woanders abspeichern. Von HD laden dürfte etwas schneller gehen.
Auch kannst Du überlegen ob die verschiedene Bänke mit "merge" im RAM zusammenfügst und als eine Bank neu abspeicherst.
In einer Bank sind alle presets und samples drin und ggf. noch andere Sachen.
 
Bite
Bite
....
Ich hatte die ersten drei Factory CDs per Backup auf die Platte kopiert. Schon jetzt finde ich nichts mehr bei dem Ordnerchaos... ich glaube es geht schneller wenn ich die interne HD nochmal lösche und dann mit dem Ansatz neu anfange.
Der Tip mit Merge ist gut, schaue ich mir an. Mein EIV hat nur 32 MB Bank Memory, hätte damals mal aufrüsten sollen da es die 30 Pin Simms heute anscheinend nicht mehr gibt.
 
Synth
Synth
|
Speicher für die EMU´s gibt es noch. Schau mal in die Bay, 64MB für um die 40€ von mutec. Anders sieht es bei 2MB Flash-Speicher Module oder den ROM-Module aus, die sind eher seltener
zufinden.
 
Bite
Bite
....
Hast Du mal einen Link? Ich finde da leider nichts, der EMU 4 braucht 30 Pin Simms und die sind relativ selten.
 
loopino
loopino
|
Ist der EIV anders als der E-6400? Ich habe mir grade hier einen 72-pin SIMM bestellt, weil der Baustein auf dem Bild genauso aussieht, wie der in meinem E-Synth:

eBay-Link 72-pin EDO (nicht für E-IV)

EDIT: Der e64 braucht ja wirklich 30-pin SIMMs. Maximal 8 x 16 MB.

In den USA gibt es Anbieter bei eBay:

16 MB SIMMs 30 Pin
 
Zuletzt bearbeitet:
Synth
Synth
|
Es sind sogenannte EDO Speicher. Sind in den alten Classic Samplern und Ultras verbaut.
 
vds242
vds242
||
Es sind sogenannte EDO Speicher. Sind in den alten Classic Samplern und Ultras verbaut.
Das mag sein, aber es ändert nicht die Tatsache, das der Ur- EIV und der e64 jeweils 30pin Simms für das Ram benötigen!!!

ALLE darauffolgenden EOS Sampler haben 72pin Simms Ram Bausteine.

Somit es es heutzutage nicht wirklich leicht, einen EIV und/oder e64, bezüglich des Rams auszubauen. Zudem kann man, laut Manual, beim EIV nur 4MB und 16MB Simms nutzen!
 
Bite
Bite
....
E4, e64:
30 Pin SIMM, 4MB/16 MB SIMMs, 8 oder 9 Bits, 70ns oder schneller, paarweise mit identischen SIMMs bestücken.

E6400, E4X, E4K, E-Synth, Ultra Rack:
72 Pin low Profile SIMM, 4/16/64 MB SIMMs, 8 oder 9 Bits. 70ns oder schneller. Keine Unterstützung für 8/32MB SIMMs im E-Synth.
 

Similar threads

 


News

Oben