Echter Knarz-Sound

elgato

|||
hi,

was macht eigentlich einen echten knarzsound aus. so wie z.b. auf der musikmesse zu hören, wie er aus dem doepfer modular kam.
wie kommt so was zustande was ist dafür nötig und wann klingt´s am besten? Am fiesesten? :twisted:
 

MiK

Löten&Coden
meiner auffassung nach - die filter. bzw. deren abwesenheit.

wenn du nen synth hast, wo du am filter vorbei kommst, oder wo der cutoff richtig hoch kann, dann probier das mal aus. ungefilterterter sägezahn -> knarzt.

beispiel: http://k5000.org/music/VCOtest.mp3

da ist öfter mal ein sägezahn drin. auch mal mit subosc, also nen rechteck ne oktave tiefer drüber gelegt.

die ganzen nicht-modularen synths klingen meistens so "weichgespült", weil du an den filtern nicht vorbeikommst, der bereich des cutoff nach oben eher eingeschränkt ist, und damit fehlen dir ne menge oberwellen, die es ausmachen.
 
A

Anonymous

Guest
wenn ich wüsste was du mit knarz sound meinst...hmm...hast du evtl. ein beispiel? :)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ja, knarzig ist fast so ein wischiwaschi Begriff wie Fett ;-)
 

elgato

|||
finde ich ja zum beispiel überhaupt nicht.
mik hat ja auch verstanden um was es sich ungefähr handelt. es ist doch leider immer wieder so im forum. wenn einer was fragt und alle wissen eh schon ungefähr was gemeint ist, wird dann aber trotzdem erst mal nur die frage auseinander genommen. versteht mich nicht falsch: das stört mich überhaupt nicht...ihr könnt machen was ihr wollt, aber das lesen solcher threads wird dann halt immer ein bisschen mühsam.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
elgato schrieb:
finde ich ja zum beispiel überhaupt nicht.
mik hat ja auch verstanden um was es sich ungefähr handelt. es ist doch leider immer wieder so im forum. wenn einer was fragt und alle wissen eh schon ungefähr was gemeint ist, wird dann aber trotzdem erst mal nur die frage auseinander genommen. versteht mich nicht falsch: das stört mich überhaupt nicht...ihr könnt machen was ihr wollt, aber das lesen solcher threads wird dann halt immer ein bisschen mühsam.
Besser als wenn jeder ueber was anderes spricht und's keiner merkt... ;-)
 

tomcat

*****
elgato schrieb:
finde ich ja zum beispiel überhaupt nicht.
mik hat ja auch verstanden um was es sich ungefähr handelt. es ist doch leider immer wieder so im forum. wenn einer was fragt und alle wissen eh schon ungefähr was gemeint ist, wird dann aber trotzdem erst mal nur die frage auseinander genommen. versteht mich nicht falsch: das stört mich überhaupt nicht...ihr könnt machen was ihr wollt, aber das lesen solcher threads wird dann halt immer ein bisschen mühsam.
Wenn du ernst genommen werden willst solltest du honorieren das Leute überhaupt fragen was du unter XY verstehst und nicht derart :meise: Kommentare schreiben.

Schliesslich haben die Leute die danach gefragt haben schon etwas mehr Erfahrung in diesem Forum als du und haben schon oft genug erlebt das irgendwer unter XY was ganz anderes versteht ...

:roll:
 

elgato

|||
Wenn du ernst genommen werden willst
was genau meinst du damit?
und nicht derart Hastsewohlnichalle,wa? Kommentare schreiben
was verstehst du darunter?

spaß beiseite.
ich versteh schon, daß viele wörter die benutzt werden um etwas hörbares auch lesbar zu machen mißverständlich sind. ich verstehe auch, daß man als experte keine kompromisse machen kann, wenn es um´s fachgebiet geht.
allerdings ist mir schon öfter aufgefallen, daß es manchen eher um die genaue begründung der nichtbeantwortung geht, als um eine genaue beantwortung.
ich finde ja daß knarzen im vergleich zu fett rel. gut umschreibt was es meint.
wenn ich zum beispiel einen vinylknackser sample und den ganz schnell hintereinander triggere, und vielleicht die geschwindigkeit dabei noch moduliere,kann auch ein knarzen entstehen.
aber das doepfer modularsystem ist ja kein sampler also muß es sich doch um einen anderen mechanismus handeln.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Meiner Erfahrung nach kommen diese Art von Sounds immer dann aus einem Synth, wenn man ziellos an den Teilen rumschraubt und dabei extreme Modulationen von Filter (Frequenz/Resonanz)/Tonhoehe und Pulsweite kombiniert...
 
Summa schrieb:
Ja, knarzig ist fast so ein wischiwaschi Begriff wie Fett ;-)
es ist offenbar ein sound gesucht, der viele obertöne hat und "heftig" ist..
wäre das was?

ich bin auch nicht sicher ,was knarz genau ist, ich vermute aber es bedeutet selten weich, lieb und nett.. eher zupackend und oft gern mit resonanz versetzt..?
 
A

Anonymous

Guest
Vor allem ziemlich tief und mit wenig Grundton, ich tendiere deshalb auch eher zur (schmalgestellten) Pulswelle.
 

MiK

Löten&Coden
KlangRaum schrieb:
ausser vielleicht, das bei meiner treppe jede stufe knarzt :lol:
ja, ich assoziiere das auch immer mit ungeölten türen und sowas. sollts vielleicht mal samples und im wave-editor anschauen, vielleicht siehts nach sägezahn aus :)

aber ich glaube der begriff "knarzt" wird schon von mehreren leuten verwendet. ich hatte ihn auch im zusammenhang mit reinen sägezähnen ausm arp 2600 "gelernt"...
 
A

Anonymous

Guest
elgato schrieb:
finde ich ja zum beispiel überhaupt nicht.
mik hat ja auch verstanden um was es sich ungefähr handelt. es ist doch leider immer wieder so im forum. wenn einer was fragt und alle wissen eh schon ungefähr was gemeint ist, wird dann aber trotzdem erst mal nur die frage auseinander genommen. versteht mich nicht falsch: das stört mich überhaupt nicht...ihr könnt machen was ihr wollt, aber das lesen solcher threads wird dann halt immer ein bisschen mühsam.
hmm...also die frage war ernst gemeint, damit man besser darauf eingehen kann und hätte ich gewusst was das nach sich zieht, hätte ich wohl nicht gefragt :)

ich ahne aber jetzt was Du mit knarz meinst und antworten nach dem "wie" sind ja schon gekommen...also nix für ungut!
 

Rastkovic

PUNiSHER
elgato schrieb:
schön das wir den begriff jetzt geklärt haben (haben wir?)
also ein sägezahn... allerdings scheint es da ja große unterschiede zu geben. aber warum?
Mhmm, mit einen obertonreichen Sägezahn + sweependen NotchFilter kommt bei mir Knarzfeeling auf... :D Distortion ist auch nicht verkehrt.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Eine schmale Pulswelle/Nadelimpuls klingt meist noch etwas knarziger als ein Saegezahn...
 

tomcat

*****
Das mit den laaaangsam getuned Sägezähnen und Pulswellen ist ja noch einfach ;-)

Aber wie schauts aus mit z.B. verknarzten Flächen. Hehe.

Hab mal mit Gates und mod. Filtern experimentiert um in diese Richtung zu kommen. War damals mit dem Ergebnis nicht so zufrieden (hat eben noch zu sehr nach gated geklungen), sollte aber eigentlich auch möglich sein. Ideen?
 
nur info: ein unsymmetrischer puls hat sehr viele obertöne..
daher knarzkompatibel..
http://www.sequencer.de/blog/?p=2503 Synthesizer Grundlagen
 
ausserhalb FFM kennt man schranz auch eher wenig ;-)
die meisten leute, denen ich dieses wort eingegenwarf, schauten eher verwirrt ;-)
 

elgato

|||
wird nicht auch chris liebing als schranz bezeichnet..(kenne mich in dem bereich überhaupt nicht aus...)
der ist aber auch internatiomal bekannt. vielleicht nennen andere nationen die musik einfach anders.( angeblich : Schranz = schrei und tanz)


aber zurück zum knarzen. das knarzen das ich meine klingt so trocken fast hölzern, so daß man es eigentlich nur schwer in vernünftiger musik einsetzen kann ( Z.B. als effekt oder rhythmus-element).
 

elgato

|||
Aber wie schauts aus mit z.B. verknarzten Flächen. Hehe.
vielleicht mit einem LFO mit rechteckwellenform der die lautstärke moduliert zwischen komplett an und komplett aus. diesen wiederum mit einem anderen lfo frequenzmodulieren.
das geht z.b. mit der monomachine ganz gut. allerdings kommt es nicht wirklich an das knarzen ran .
 

tomcat

*****
Ja das normale Knarzen krieg ich ganz gut hin. Vor allem aus dem G2 bringe ich da nette Sachen.

Nur irgendwann hatte ich die Idee von Knarz 2.0. Also Flächen verknarzen. Aber das kommt alles eher in Richtung gated Sound. Hab mich aber auch nicht lange damit rumgespielt. Nur so eine idee.
 

knob twiddler

||||||||||
knarz :)


Mit solchen Acid Dingern wie die roland tb303
macht man doch "knarzige" oder "blubbernde"
acid sounds.Man kann auch einen mb 33 ii nehmen.
Also Preisgünstige "knarzige" Sounds kann man
schon mit dem Mb 33 (mam)machen den werd ig mir
übrigens demnächst auch wieder kofen und
dann geb ich ihn nie wieder her.
 


Neueste Beiträge

News

Oben