Electribe R mkII

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von drow, 7. Mai 2006.

  1. drow

    drow -

    ich hätte eine frage wegen dem teil:

    wie ist der sound so, was kann sie alles.
    arbeite zur zeit mit der drumstation von novation, irgendwie hab ich mich einfach schon immer gefragt was das teil kann. ich suche halt eine billige drummaschine.....das wäre dann diese hier, oder ist sie ihr geld nicht wert??
     
  2. x6j8x

    x6j8x -

    Kommt drauf an, was Du willst. Der Sequencer ist auf jeden Fall schon mal Klasse. Die Sound, die das Teil hergibt, sind halt eher was "eigenes". Es sind sehr schoen "plastikartig" klingende Percussion-Sounds moeglich, Effektsounds usw. Fuer druckvolle Bassdrums ist das Teil eher weniger geeignet. Man bekommt ueber den Bass-Boost zwar droehnende Baesse hin, aber halt nichts knackiges, druckvolles (ala TR-909 oder aehnlichem).

    Was willst bzw. erwartest Du denn fuer Sounds?
     
  3. drow

    drow -

    was ich mir für sounds erwarte???

    gute frage.....!!!
    was ist mit dem ding so noch möglich????
    ich suche was für meine live einsätze, denn meine drumstation gibt schon langsam den geist auf, mittlerweile meine dritte und ich dachte mir vielleicht probier ich einfach mal was anderes.

    von der jomox hör ich immer nur negatives....elektron machinedrum ist mir zu teuer, tr 909....zu teuer....rs 7000 habe ich zu hause, da kommt aber bei de drums einfach nicht so viel druck wie man möchte, ausserdem möchte ich die für etwas anderes nutzen....samplen kommt auch nicht in frage ist mir zu langweilig.....und jetzt dachte ich mir da schaust dir halt mal den electribe r an.
    druckvoll wäre halt schon optimal...ist ja klar!
     
  4. Och die Electribe is schon sehr lustig und ich persönlich hatte live schon ne Menge Spaß damitt, aber mit ner X-Base oder der Drumstation ist das Gerät eigentlich nicht zu vergleichen (vom Sound schon mal gar nicht). Hab die Kiste vorwiegend für Percusion o.ä. Genuzt, aber falls du auf der Suche nach "DER" Mörder Bassdrumm bist lohnt sich die Electribe nicht :cool:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    die xbase klingt aber gut, was gibt es denn da negatives?

    wenn dir die zu wenig druck haben sollte, kämen die anderen digitalen eh nicht in frage und sicherlich keine R ,weil die ist imo nicht in erster linie "phatt".
     
  6. drow

    drow -

    was es bei der x base negatives gibt kann ich selber nicht beurteilen, da ich selber noch nicht mit ihr gearbeitet habe, ich habe nur immer wieder und wieder von den verschiedensten leuten gehört das bei dem teil dies nicht passt und dann das wieder nicht.
     
  7. x6j8x

    x6j8x -

    Du musst halt wirklich wissen was Du willst (ich weiss dass das schwer ist ;-)).

    Die Electribe ist fuer alle Arten Krach und eher experimentelle Percussion gut geeignet - da geht einiges. Wenn Du eher was knallendes, druckvolles haben willst, ist vielleicht doch eher die XBase der richtige Kandidat. Dann gibt's ja noch die Machinedrum von den Schweden - recht teuer, kann aber auch einige nette Sachen (verschiedene Synthese-Modelle + neuerdings auch Samples oh 'tschulding User-Waves :)).
     
  8. wie oben schon gesagt, ne dicke base hab ich aus meiner er-1 (die alte plastik version) noch nicht rausgeholt... man kann aber wunderschöne frickel sachen mit machen (vorallem mit der motion-Sequenz)... und der Sequenzer ist halt perfekt für liveeinsätze! ich nehm die meisten grundsounds (darf man dat so nennen?) wie base, snare usw. aus einem yamahaRX-15 da die um einiges mehr an druck haben (bilde ich mir jedenfalls ein). allerdings kommt es schon wirklich schwer drauf an was du damit machen willst...
    außerdem ist bei der kiste der gebrauchtpreis auch mal fair (meistens).

    zum frickeln und bleepbeep machen empfinde ich die kiste als perfekt!
     

Diese Seite empfehlen