Elektron Analog Rytm - 12 Pad Analog-Filter-Drummachine

screech

screech

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
So, ich habe eben meine MK1 ohne Probleme auf die 1.60 upgedatet, jedoch ziemlich schnell einen Downgrade auf 1.50 gemacht.
Bei meinem Test der 1.60 waren gleich beim ersten Pattern die Trigger Conditions 8/8 nicht mehr vorhanden. Neu gespeichert werden kann die Condition aber auch nicht. Wenn ich den Pattern speichere und erneut lade, ist es als hätte ich die Trig condition nicht gesetzt. Schade! Das Problem beschreibt auch jemand bei den Elektronauten. Unter 1.50 ist bisher Alles gut mit den Trig Conditions.
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker

verstaerker

*****
wie funktioniert denn der neue Step Sequenzen. Mode auf der AR?
Notelength einstellen auf gewünschten Stepabstand (also z.B. 1/8) , dann Record+Stop drücken (evtl 2 mal bis Step Record Jump im Display steht) .. jetzt einfach mit den Drumpads (z.B. im chromatic Mode) einspielen
 
snowcrash

snowcrash

||
Btw. falls es jemand interessiert, ich habe für meine MK I ein "Replacement Carbon Sheet" bestellt und installiert. die Pads funktionieren nun wieder wie neu. Nur falls jemand hier mal Probleme damit gehabt hat. Kostet ~7 EUR + saftige Liefergebühren (30 EUR mit Paketverfolgung, option per Post ist 10EUR), aber zahlt sich aus. Mit dem richtigen Werkzeug ist selber installieren gar nicht so schwierig...


71745-b4f2915e1d99209495b0be24f5861e71.jpg 71747-c1b0d1f4f29a897b0bea8f29a23e7142.jpg 71746-4ddc9e3821ead1e9cd513245802dcfd7.jpg 71748-d63f20d7311dc74110c326f444d35e9a.jpg
 
rblok

rblok

|
Ich hätte eigentlich die Pads viel lieber sensibler, also nicht wie neu sondern wie NI Maschine. Hat zufällig mal jemand rumprobiert wie im Elektronauts-Forum beschrieben? @snowcrash erinnerst du dich wie sensibel die neu waren? Ich habe meinen AR gebraucht gekauft & velocitymäßig gibts entweder 2 oder 127…
 
Zuletzt bearbeitet:
snowcrash

snowcrash

||
Die alten waren sensibler und super zu spielen, aber man die On-Off Modi funktionierten nicht mehr. Unmöglich einzelne Mutes oder Instrumente anzuwählen. Wenn der Mute-Mode mit den Step-Tastern funktionieren würde wärs mir egal gewesen. K.A. warum die das nicht auf die Reihe kriegen. Ist eher ein Software als ein Hardware Problem. Es geht dabei ja um den Threshold wie mit den Pads eine simple Tastenbetätigung erkannt wird. Könnte man das einstellen wärs kein Problem. Ich hab auch den Verdacht, dass sich die Pads irgendwie von selber kalibrieren, weil sich das Verhalten mit unterschiedlicher Druckstärke bei der alten Folie mit der Zeit ändern lies... Anyway, bin eigentlich zufrieden, die Sensibilität reicht aus um Teile einzuspielen, Finetuning passiert dann bei mir sowieso immer im Step-Edit Mode...

[Edit] Jetzt erst den Elektronauts Tread gelesen, der hatte ja das Problem keine 100% Velocity zu bekommen über die Pads das Problem hatte ich nie, also weder mit den alten noch den neuen Pads.... vlt hau ich auch mehr rein, aber ich hab jetzt eher das Problem sanftere Velocity zu erreichen. Wobei das eh relativ ist, es geht immer mehr um die erreichbaren Unterschiede zwischen den Schlägen, den Rest mischt man dann ja per Pad-Lautstärke...
 
Zuletzt bearbeitet:
rblok

rblok

|
Danke für die Erklärung. Ich nehm halt die NI Maschine MK1 als Referenz für die Pads. Und dagegen haben die AR-Pads null Sensitivität. Bei Mutes und Co. sind sie dagegen supersoft. Find ich komisch.
 
snowcrash

snowcrash

||
Ich hatte mal ein einfaches Korg padKONTROL, die Pads waren perfekt zu spielen. Vom Feeling her und von der Sensibilität... keine Ahnung warum andere Hersteller das nicht hinkriegen. Gut die Pads im alten Rytm sind halt viel kleiner und ich sehe eher als Eingabehilfe, das reicht mir. Weiss nicht, ob das bei der MKII besser ist, müsste ich mal im Shop probieren. Aber ich bin mit der MKI sonst eigentlich sehr zufrieden.
 
Holz

Holz

Salud!
Mal ne kurze Frage an die Runde: Bei meinem neuen MK2 Facelift wackelt die Pad-Matte recht ordentlich hin und her, also seitlich in alle Richtungen in den Aussparungen. Ist das normal? Bei meinem Grauen war das nämlich nicht. Testmode läuft soweit einwandfrei.
Danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:
Holz

Holz

Salud!
Ok, der Elektron Support meinte gerade das wäre normal. Die Pad-Kalibrierung würde nicht funktionieren, wenn die Pads passend in den Aussparungen sitzen würden.
Alla hopp, wieder was gelernt
 
verstaerker

verstaerker

*****
Weiß jemand was dieses Symbol beim Dual VCO bedeutet?
72957-35d427f762a5967044d7e16de3ed0b47.jpg

In der Anleitung stehts nicht. Könnte crossmod sein.
 
verstaerker

verstaerker

*****
der Eintrag wurde wohl vergessen in der MKI Anleitung, steht nur in der für den MKII

Python:
“FR” = Frequency modulation (linear) and Ring modulation (Does not pitch track 100% correct)
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
der Eintrag wurde wohl vergessen in der MKI Anleitung, steht nur in der für den MKII

Python:
“FR” = Frequency modulation (linear) and Ring modulation (Does not pitch track 100% correct)
Ich habs mal auf Elektronauts im Thread der Fehler in den Anleitungen meldet gepostet.

Edit; achso, du hattest auch einen Thread aufgemacht, naja, dann sieht eangman es halt zweimal^^
 
Zuletzt bearbeitet:
about:robots

about:robots

.....
Hatte mich auch schon über das Zeichen gewundert, aber auch selten den Dual VCO benutzt.
 
screech

screech

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
Seit 4 Tagen gibt es ein neues Firmware Update für die Rytms.


List of changes from OS 1.60 to 1.60A
Bug fixes
Trig conditions set to 8:8 disappeared after a project reload.

It was not possible to perform an OS upgrade from the STARTUP menu.

After clearing the TRIG page, Trig Length was reset to 44.0 instead of the default 1/16.

With AUTO TRK SWITCH enabled, Trig Length was not recorded in LIVE RECORDING mode when playing a non-active track using the pads. Trig Length was only recorded when playing the currently active track's pad.

When a drum track was soloed, the FX track was muted at the same time.

The fixed velocity setting did not affect pad retrig, which remained pressure sensitive.

In GRID- and STEP RECORDING mode, it was not possible to access the RETRIGmenu when MUTE mode was active.

[MKII] The device needed to be switched off for an extended period of time to make it boot properly when switching it on again.

[MKI] The screen graphic dials for the DEPTH parameters in the performance setup and modulation setup menus only showed min, center, or max values and not reflecting the exact numerical value.

Notes could get stuck when forwarding multiple incoming MIDI notes to an external device.

Analog Rytm MKI OS 1.60A
Analog Rytm MKII OS 1.60A

Ich werde heute Abend noch einmal ein Update meiner MK1 versuchen.
 
rblok

rblok

|
… mal so leicht OT:
Ich habe ein Logic Pro X Template in dem für AR & A4 die Busse, Audio- & Midi-Tracks so angelegt sind das ich alle Stimmen einzeln als Audio aufnehmen bzw. per Midi aus der DAW triggern kann. Geht natürlich nur mit Overbridge. Und wenn man OB aktualisert, werden ja entsprechend die A4/AR-AUs (oder VSTs) mit aktualisiert.
Das hat dann gestern dafür gesorgt das ich obiges Template neu machen musste, weil Logic das AR-AU nicht mehr erkannt hat (Plugin nicht gefunden "0 - 10"). Komischerweise blieb beim A4-Plugin alles ok. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Meine Motivation die Firmware oder Overbridge zu aktualisieren ist natürlich dahin, wollt nur fix was recorden und hab mir direkt wieder 2h Frickelorgie am Rechner eingehandelt.
(Davon dass man beim neuen, tollen MacOS den Hersteller Elektron manuell im OS whitelisten muss damit OB überhaupt funktioniert, will ich garnicht erst anfangen.)
 
Holz

Holz

Salud!
Ich habe gerade heute morgen OB aktualisiert, mein Template mit Einzelspuren für AR und A4 (beide MK2/OS 1.50A und 1.60A) hats nicht zerschossen... alles gut und startklar nach dem Update. Hab allerdings auch erstmal die alte Version deinstalliert und dann komplett neuinstalliert.

Mit ‚whitelisten‘ is mir bei der Installation auch nix aufgefallen, weder heute noch bei der Erstinstallation von OB.
 
about:robots

about:robots

.....
Ich musste auch bei der ersten Installation von OB Elektron als „sicheren“ Anbieter in MacOS auswählen, sonst lief’s nicht.
 
rblok

rblok

|
Ich musste auch bei der ersten Installation von OB Elektron als „sicheren“ Anbieter in MacOS auswählen, sonst lief’s nicht.
Normal klickt man das ja unter Prefs/Security einfach an. Nervt zwar, ist aber ok. Ich rede davon die Kiste im Rescue-Mode zu booten, dort übers Terminal die Hersteller-ID von Elektron einzutragen und nach nem Reboot manuell OB als Kext zu laden. Saunervig. Und hat beim ersten Mal auch wieder Stunden gedauert bis ich die Lösung auf Elektron-Support-Seite der gefunden hatte.

:opa:
Mit ‚whitelisten‘ is mir bei der Installation auch nix aufgefallen, weder heute noch bei der Erstinstallation von OB.
Welche OS-Version hast du genau?
(Bin übrigens ziemlich neidisch auf deine zwei neuen Black Beautys. Hätte nicht gedacht das die soviel besser ausschauen. Ich mach die Tage mal ein Foto von den MK1s in gleicher Pose.
 
Holz

Holz

Salud!
Normal klickt man das ja unter Prefs/Security einfach an. Nervt zwar, ist aber ok. Ich rede davon die Kiste im Rescue-Mode zu booten, dort übers Terminal die Hersteller-ID von Elektron einzutragen und nach nem Reboot manuell OB als Kext zu laden. Saunervig. Und hat beim ersten Mal auch wieder Stunden gedauert bis ich die Lösung auf Elektron-Support-Seite der gefunden hatte.
Seltsam... und jepp, liest sich schon supernervig.

Welche OS-Version hast du genau?
Catalina 10.15.7

(Bin übrigens ziemlich neidisch auf deine zwei neuen Black Beautys. Hätte nicht gedacht das die soviel besser ausschauen
Die schauen nicht nur gut aus, aber das weißt du ja :)

Ich mach die Tage mal ein Foto von den MK1s in gleicher Pose.
:mrgreen:
 
 


News

Oben