eowave eurorack module

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von dislo, 28. September 2013.

  1. dislo

    dislo Tach

    http://www.eowave.com/shop/products.php?type0=mom

    die preise sind sehr günstig, hoffentlich ist die quali ok.
    den dual lfo hab ich bestellt für 79 € mit sync und mehreren auch ungewöhnlichen wellenformen.
    nicht cv-able, aber das erwarte ich auch nicht für den preis.
    leider steht nicht da ob er digital ist. der sync ist vom charakter analog, aber die verschiedenen wellenformen lassen auf digital schliessen.
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    günstig ist's schon, aber das ganze Titan Voodoo ist schon witzig bis nervig. Amd Ende haben wir da noch einen VCO, VCF, VCA, ADSR & LFO. Den Sensor-Kram finde ich am interessantesten
     
  3. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Der Stromverbrauch der Module lässt sich sehen!


    Gruss
     
  4. dislo

    dislo Tach

    irgendwo müssen die franzosen ja ihren atomstrom verbraten ;-)


    ja, innovativ ist anders, aber evtl sind die module ja ganz gut zu gebrauchen oder überraschen mit gutem sound und gutem tracking. zum beispiel germanium-vca lässt doch aufhorchen, oder? wird man hören...

    optisch finde ich sie schon angenehmer als doepfer und mfb (bis auf den filter) , welche ja nächsten konkurrenten sind.
     
  5. dns370

    dns370 Tach

    Das wird dann wohl mein einstieg sein :)
     
  6. changeling

    changeling Tach

    Die sind aber französisch beschriftet wie es aussieht.
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    und was ist mit Polivoks und Kuzminorgel? Jeder wie ihm der Schnabel gewachsen ist...
     
  8. + 1

    So richtig ernst nehmen kann ich das nicht. Entweder ist das der verzweifelte Versuch, die eigenen Produkte "kultig" zu machen, oder einzelne Mitarbeiter von Eowave haben mittlerweile einen respektablen Dachschaden. Zugleich lässt es der Hersteller sogar an elementarster Doku vermissen, nicht einmal einigermaßen große Bilder seiner Produkte mag er uns offerieren. Preis-/Leistungsmäßig ist die Titan-Linie in meinen Augen ziemlich schwach, die einzelnen Module fallen extrem simpel aus, und der "Titan Capsule" (der Kram als Desktop-Synth inkl. MIDI-Anschluss) kostet stolze 699,- Euro. Zugleich leistet er imho merklich weniger als ein Microzwerg: Nur ein LFO, nur eine Filterbetriebsart sowie weitere Einschränkungen. Im Gegenzug ein paar Patchpunkte mehr - aber auch nicht dramatisch mehr. Die Demo (youtube) fand ich jetzt auch nicht so besonders. Ich wünsche dem Hersteller trotzdem viel Erfolg damit. Für das OSC-Modul (wenn es denn gut ist) sehe ich gewisse Aussichten. Falls der Hersteller hier mitliest: Eine Neuauflage des Filters als "FX"-Box wäre nicht verkehrt.

    Die Sensorsachen von Eowave sind trotzdem spannend.
     
  9. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    genau, die Bugs als Module wären nicht übel
     
  10. arz

    arz Tach

    ein dual lfo mit reset und jew 8 wellenformen für 80 eu finde ich schonmal sehr gut...
     
  11. changeling

    changeling Tach

    Die sind russisch beschriftet. Ich wollte es halt nur mal erwähnen.
     
  12. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Genau, damit komme ich irgendwie noch weniger klar... :waaas:
     
  13. dislo

    dislo Tach

    ich habe "marcmodular" auf youtube gefragt wie es mit tracking der OSCs aussieht und ob der dual-LFO digital ist.
    seine antwort:

    the LFO is digital, the osc tracks on 4-5 octaves, transistor based VCOs have a great sound but are not the most stable ones.
     

Diese Seite empfehlen