erledigt (ERLEDIGT) Wer in/nahe Bayern könnte Maffez' Reso Mod für Waldorf M durchführen?

ich habe leider keine Ahnung von der Materie bzw kann halt grade mal einen Stecker anlöten, hätte aber gern die Reso Mod von Maffez in meinem M.
Muss die pro Stimme gemacht werden? Wer in/nahe Bayern (bin nahe Augsburg) könnte sowas machen und was würde sowas kosten?
Dankeschön!
 
Hast Du mal einen Link von der Anleitung zur Mod? Damit man weiß, um was es geht.
 
Man könnte es schaltbar machen, aber nur mit einem Hardwareschalter, nicht über eine normale Bedienfunktion. -> Loch bohren -> Schalter reinmachen...

Wer das macht sollte schon zuverlässig mit SMD arbeiten können. Frag doch @Maffez selbst, ob er es macht. Ein Ausflug nach Innsbruck gehört sicher zu den netteren Dingen, die man von Augsburg aus machen kann.
 
Hey, und fein, dass da Interesse besteht! :)

Ich schreib jetzt hier mal auch öffentlich, da sich schon leuts gemeldet haben und hier und da Interesse besteht. In meinem 8-stimmigen M hab ich das erstmal mit Breadboard zum Testen eingebaut und da hat sowas gut Platz. Schaltbar ginge, und wie fanwander schreibt, bräuchte man dafür halt Schalt-ICs und einen hardware Kippschalter außen am Gehäuse (Firmware hacking ist nicht mein Ding und ich glaube nicht, dass ein DAC dafür über wäre). Skaliert hab ich das bisher so, dass der Effekt merklich aber nicht zu dominant ist; fäde selbst fix eingebaut würde für mich persönlich passen.

Was bei der 8er Version passt, müsste man beid er 16er eben gucken. Hier mal ein Bild von QWAVEs Seite: https://till-kopper.de/waldorf/m/M-Erweiterung_eingebaut.jpg

Die Soundplatine am M ist relativ klein und die Wanne/Fassung hat nimmer sooo viel Platz für Anderes. Könnte mir noch vorstellen, neben oder direkt unter den Klinkenbuchen eine SMD Platine anzubringen für die Modifikation. Die könnte man auch skalierbar 8 Stimmen/16 Stimmen machen, denn alles wird pro Stimme einzeln verbunden.

Falls da noch mehr Leuts Interesse hätten, könnte ich mal ab Ostern schauen, dass ich sowas auf SMD-Basis entwerfe. Einbau wäre *relativ* einfach, da nur an SMD Komponenten angelötet aber keine um-/aus-/eingelötet werden müssten.

Das ist kein fixes Versprechen, aber gerne bei Interesse mal schreiben. Im Sinne der Dkalierbarkeit würde ich das fix (d.h. nicht schaltbar) anlegen. Damit wäre auch alles zu 100% reversibel.

lg
 
Grad mal geguckt, wie son Konzept aussehen könnte. Doppelseitiges Addon, bei dem man die Stimmen verkabelt, bei denen man QCOMP braucht. Der Rest kann brachliegen. //Ist jetzt null ausgemessen, vom Platz her, sondern mal rein aus der Hüfte//

rcv_mod_2.jpg
 
Hallo Maffez, gibt es zu dem Board evtl schon Neuigkeiten?
ja, danke für die erinnerung - wollte schon die tage, aber 60h wochen neben dem synth zeugs verlangsamen die wichtigen sachen :) --- weniger unsinn über roland ms5 quatschen hat aber gerade geholfen für die protos :) hab eben eine handvoll PCBs bei aisler bestellt und die werden ende des monats kommen - sobald getestet, melde ich mich dann, dann können wir gucken, wie tun

lg

rcv_mod_fn.jpg
 
grad mal noch zur platzierung - im bild das gelbe oval, da kommt das qcomp board dann hin, denn dort ist der einig sinnvolle platz, an dem man was gut anschrauben kann (mit abstandhaltern über die bestehenden beiden Schrauben, dann noch zwei kleine selbstklebende spacer, damit die zusätzliche platine schön abstand hält)

hinten sieht man meine mit THT komponenten verkabelte testschaltung - wenn eine stimmerweiterung drin ist, kann man den platz halt nicht nutzen. Es wird dann einiges an kabeln (3 pro stimme) zwischen voiceboards und QCOMP board zu legen sein, aber zum glück lässt sich das an der unteren kante gut entlangführen/muss man nix an störfunksendeteilen vorbeischmuggeln. bin mal gespannt...

IMG_1903.jpeg
 
Jo, endlich sind dann auch die vergessenen Widerstände angekommen und hier mal ein Update. Funzt gut in der achtimmigen Version und die Skalierung des Effekts passt mir persönlich recht gut. Unten mal lange und technische (musikalisch langweilige) Beispiele, in denen jede achte Stimme unbehandelt bleibt. Es gibt bei Resonanz immer noch Lautstärkenabsenkung, v.a. anfänglich, aber der Effekt packt dann ganz gut zu und verändert im (für mich kritischen oberen) Bereich dann schon gang nett, wie heiß das Filter angefahren wird (weniger fieep, mehr crunch).

IMG_1920.jpeg
IMG_1921.jpegIMG_1922.jpeg
Ist halt mit einigem an Kabeln verbunden (klarerweise), aber so auch ordentlicher als jeweils in situ pro Stimme.

ACHTUNG RESO fiepst nach einer Weile etwas (nicht arg, aber genug...)

Anhang anzeigen WALD_M_QCOMPFIN_1.mp3
Pulswelle

Anhang anzeigen WALD_M_QCOMPFIN_2.mp3
Schnorkelsound :)
 
Klingt einfach gut!
Aber mein M gibt keine Töne mehr von sich, im Display steht: Erst Maffez' Reso Comp einbauen, vorher kein Bock mehr;-)

Hast Du schon viele Vorbestellungen?
 
Jo jo, hier und da gibt es schon Interesse :)

Endlich mal dazu gekommen, mehr musikalische Demos aufzunehmen. Hier mal clips, bei denen QCOMP generell an ist (blad hoffentlich dann wieder mehr A/B Vergleiche).

Was auffällt, sind auch Unterschiede beim OSC Setting MW1 gegen MW2. Bei MW1 wird das Filter von Haus aus schon heißer angefahren (das wird auch der Grund sein, weshalb Vladi meint, QCOMP sei softwareseitig nicht wirklich gut zu implementieren, da der Headroom fehlt) als das bei MW2 der Fall ist. Die silbrig warbelige Resonanz des 2144 bleibt bei MW2 also mehr erhalten. Sorgt für Abwechslung :)

Anhang anzeigen QCOMP_Diverse.mp3
Anhang anzeigen QCOMP_MW2_MW1_A.mp3
Anhang anzeigen qcomp_MW1.mp3
 
Puh. ich hab´s mir angeschaut. SMD Löten würde ich bei meinen eigenen Geräten machen, sehe ich persönlich als Forumsdienst aber kritisch. Nicht, weil ich nicht will, aber wenn da dann doch mal was schief geht, ist die blöde Situation ganz schnell da. V.a. bei einem Synth mit 4-stelligem Euro Wert.
 
Puh. ich hab´s mir angeschaut. SMD Löten würde ich bei meinen eigenen Geräten machen, sehe ich persönlich als Forumsdienst aber kritisch. Nicht, weil ich nicht will, aber wenn da dann doch mal was schief geht, ist die blöde Situation ganz schnell da. V.a. bei einem Synth mit 4-stelligem Euro Wert.
Jo, deshalb tu uch mich auch ein wenig um nach serviceleuten, für die das was sein könnte als professioneller service. Bisher eher SMD zögerliche, aber vielleicht findet sich ja noch was/wer.
 
Alles gut, ich hatte es erst nach deinem Post in ERLEDIGT geändert. Und danke, ich freue mich schon sehr auf meinen Waldorf Maffez!
 


News

Zurück
Oben