ESC 2019 – Eurovision Song Contest 2019

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Hier sind schon mal die Teilnehmer:
https://www.eurovision.de/teilnehmer/index.html
Ich habe mich da durch die Videos durchgeklickt.
Vieles, wie so oft, für mich wenig musikalisch interessant.
Was aus der Masse m.E. herausragt, wäre z.B.:
Portugal – könnte gut punkten, weil auffällig.
Ansonsten gibt es mehrere Songs mit zeitgenössischen elektronischen Beats.
Z.B. Slowenien mit einer eher ruhigen Nummer,
es gibt aber z.B. Elektro-Dance von anderen Teilnehmern.
Die Nummer aus Aserbaidschan ist nicht schlecht produziert. Weiß nur nicht, ob's zum Punkte Sammeln reicht. Vielleicht kommt da doch was zusammen für einen guten Platz.
Irland hat eine modern produzierte Retro-Soul-Nummer. ;-)
Nummern, die meinem Musikgeschmack gar nicht entsprechen oder für mich uninteressante 08/15-Nummern sind oder sonst irgendwie eher uninteressant erscheinen, habe ich hier gar nicht kommentiert, außer wenn negativ besonders auffällig. ;-)
Moldau: Nummer musikalisch 08/15, Snare und andere Drums zu penetrant und uninteressant im Sounding.
Niederlande finde ich ganz gut. Ob für einen Top-Platz reicht, bezweifele ich etwas, mir hat's aber ganz gut gefallen.
Nord-Mazedonien: Scheint ein Song mit einer Aussage zu sein, musikalisch teilweise zu stark abgekupfert.
Österreich: Ich bezweifele, dass sie mit der Umsetzung weit kommen.
Schweden: Naja, Pop-Soul-Gospel-mäßig. Musikalisch zwar gut, aber ob so etwas im Rahmen von ESC besonders punkten kann.
Schweiz: Die Nummer passt m.E. stilistisch gut zum Wettbewerb und zum Veranstaltungsort. Ob es viele Punkte bringt, wäre eine andere Frage.
Italien: noch kein Video, habe somit noch nicht reingehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Das Lichtdesign kann noch am wenigsten dafür, da gabs die letzten Jahre wirklich grösseren Müll (danke an der Stelle für die Absetzung von Jerry Appelt), aber die Bühne ist kacke designt und die Leute in der Bildregie absolut unfähig für gute Shots.


Zur "Musik": San Marino Trash auf Weltniveau. Das gewinnt.
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
aber die Bühne ist kacke designt
Der "Höhepunkt" der ersten Halbfinale war die Bühne mit Tour Cases. Da hätte man die Bühne lieber einfach leer gelassen. Tour Cases. Als Bühnen-Deko beim ESC. Im Jahr 2019. Ach ja, und Nebelmaschinen. Tour Cases und Nebelmaschinen. Das war alles an Bühnen-Deko. Warum nicht einfach Nebelmaschinen? Wurden die Nebelmaschinen in diesen Tour Cases transportiert und man wusste nicht wohin mit den Tour Cases als sie auf der Bühne aufzustapeln? Und auf einem Tour Case lag eine Tasche? Wie bei einer Probe eine Tasche mit Butterbrot und Thermosflasche? Das war für mich der "Höhepunkt" der Bühnen-Deko der ersten Halbfinale.
Den zweiten Platz belegt die Nummer, wo der Kerl eine Fender-Gitarre umgeschnallt hatte, und auf einem MIDI-Controller auf einem kleinen Ständer ein paar Pads gedrückt hat.
 

Strelokk

Was letzte Preis?
Ich hab bei Youtube durchgeklickt.
Die Serbin ist so dermaßen hübsch, dass ich vom Song kaum was mitbekam.
Weißrussland hat 'ne Art Alizee 2.0. Song ganz nett.
Island hat 'ne Mischung aus Nitzer Ebb und Die Form. Schätze, die werden gewinnen.
 

stuartm

musicus otiosus
Doctor Who ist ausgefallen! Wegen dieser Sch3|§3! :motz:
Genau! Und dann auch noch bei einer Doppelfolge :opa:

Ich fand den Tschechischen Beitrag gut, hatte ne einprägsame Hook und war im Vergleich zu den anderen noch halbwegs clever inszeniert.
Katatrophe war Belgien, der arme Junge hat sich nicht getraut richtig zu singen.
 

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Alte Tradition...
Zu Beginn des ESC schreibe ich bei Fatzebuck einen kleinen Beitrag diesbezüglich.
Darunter feiern viele meine Freunde und ich, mit bis zu 250 Antworten, an dem Abend ab.
Ist echt lustig.
Dazu gibt es Pils, Riesling, Pringles und Kotztüten.

Was mir aber richtig auf den Sack geht, ist Peter Urban.
Der macht mich echt aggressiv.
 

EMadT-E-L

||||||||||
.
Bei uns auch immer Party - Termin ist fest eingeplant.
Den Vorentscheid würd ich mir aber nie anschauen, ich laß mich am Samstag überraschen.
Wird bestimmt wieder sehr unterhaltsam ..... und freu mich auch für Israel.

:tanz:
 

Zaphod

how can you expect to be / taken seriously?
Ich bin auch nur zufällig nach Doctor Who dort gelandet. Schön schrecklich. Der Belgier konnte einem fast leid tun - warum schickt man so einen mit einem solchen Song zu diesem Wettbewerb?
Große Sympathie hegte ich für die Polinnen, in Teilen fühlte ich mich an diese furchtbare Flugzeug-Werbung aus den 90ern erinnert mit diesem Hadiatdihadiaaa-Gesang, der nachher auch im Crescendo gepresst "Haddeadooo"-Geschrien wurde. Irre. Und dazu diese "Köpfen-links-köpfchen-rechts"-Performance. Schade, dass die raus sind, die hätte meinen Kumpels im Finale gern nochmal gezeigt.
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Wer lieber Glotze statt online guckt:
Zwischen 21:45 und 23:55 gibt's auf ONE die Videos aller Teilnehmer.
Viel Spaß beim Schauen! :mrgreen:
 

marco93

Moderator
Der "Höhepunkt" der ersten Halbfinale war die Bühne mit Tour Cases. Da hätte man die Bühne lieber einfach leer gelassen. Tour Cases. Als Bühnen-Deko beim ESC. Im Jahr 2019. Ach ja, und Nebelmaschinen. Tour Cases und Nebelmaschinen. Das war alles an Bühnen-Deko. Warum nicht einfach Nebelmaschinen? Wurden die Nebelmaschinen in diesen Tour Cases transportiert und man wusste nicht wohin mit den Tour Cases als sie auf der Bühne aufzustapeln? Und auf einem Tour Case lag eine Tasche? Wie bei einer Probe eine Tasche mit Butterbrot und Thermosflasche? Das war für mich der "Höhepunkt" der Bühnen-Deko der ersten Halbfinale.
Den zweiten Platz belegt die Nummer, wo der Kerl eine Fender-Gitarre umgeschnallt hatte, und auf einem MIDI-Controller auf einem kleinen Ständer ein paar Pads gedrückt hat.
Ich wette der Beitrag war interessanter als der ganze ESC.
 


News

Oben