ESX - Sample/Stretch

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von reanuz, 6. Oktober 2010.

  1. reanuz

    reanuz -

    Hey an die EXL'ler habe eine frage zu dem Stretchpart, wie ich die Samples dort einstelle das diese in der richtigen abgespielt werden (Tempo, Start etc.), werde aus der Anleitung nicht schlau.

    Habe hier verschieden Soundsamples 5-25 sek. aus filmen etc. und die laufen aber immer sehr schnell durch (habe 160bpm-tempo) irgendwo habe ich gelesen das die auch Punktgenau geschnitten werden müssen?

    Dann gibts noch die Unterfunktionen bei Sample:
    Start und End - ist ja klar
    Loop Start - wenn ich nur einen teil innerhalb des samples abgespielt haben möchte?
    Sample Tune - Lautstärke nehm ich an?
    Stretch Step und auto Sampling - kann ich nichts anfangen. Wie gesagt der Sound wird auch immer zu schnell wiedergegeben (ich denk mal in den 160bpm), kann einstellen was ich will ändert sich nichts mache irgendwas falsch -_-. Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte :D .

    Brauch auch noch ein Audio-Programm mit den ich selbst Samples/Sound schneiden kann, könnt ihr eins empfehlen?

    Gruß
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bin nicht sicher verstanden zu haben.

    Stretch Parts spielen nur ab, du kannst nur neu gestarte PArts abspielen, es passt sich dem Tempo an. Das ist der Sinn des Dingens. Trick wäre nur über Sample Start später einstarten zu können, ist aber eher schwer zu händeln™.

    Loop Start ist wenn das Sample einmal durchgelaufen ist und wo der Loop dann weitergeht, wie beim Sampling, soll er das ganze Ding Loopen oder später?
    Tune: Ist natürlich die Tonhöhe.

    Autosampling ist für das SAMPLEN über die Tribe selbst, wenn das Geräusch startet, startet das Sampling ab einem PEgel XY.

    Step: Das ist die Anzahl der SChritte, du solltest bei sowas eh das Sample vorbereiten, er erkennt dann die Slices und zeigt sie an, dann hörst du sie durch und stellst die Feinabstimmung ein, dies solltest du mit allen Loopssamples machen, damnit die richtigen Dinge gespielt werden.

    Audio: Ansich nicht, aber hilft alles am Rechner vorzubereiten.
     

Diese Seite empfehlen