FlüsterLüfter für DDX3216?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Klirrfaktor, 15. Dezember 2012.

  1. Moin,

    ich benutze hier hin und wieder mein altes Behringer DDX3216 als Submischer (auf 1x SPDIF), falls mir meine restlichen 18 Inputs am Interface nicht ausreichen.

    Doch leider nervt der Lüfter, da mein restliches Gear bis aufs MB Pro lüfterlos ist.

    Kennt jemand einen besseren Lüfter, als den von Behriger verbauten?

    THX!
     
  2. Hab 2 DDX und war das Thema Lüfter auch schonmal angegangen, hab mir einen mit ähnlichen Luftwerten von Silenx geholt. Soweit kein schlechter Plan, da sehr leise, Behringer scheint den Orginallüfter aber nicht mit vollen 12 Volt zu beschicken (wohl auch weniger als 9, mit 9Volt Block klappt es ohne Probleme), der Silenx ist breiter und läuft so leider nicht an, wenn man ihn stubst, dann surrt er deutlich leiser als das Orginal. Ist also noch nicht die Endlösung, den ultimativen Techniktipp habe ich leider auch noch nicht bekommen...
     
  3. DrFreq

    DrFreq -

    sowas wäre für mich grund genug um auf plugins umzusteigen
     
  4. @ kalyxos: Merci! Jetzt, wo Du's sagst - mit Pabst-Lüftern hab ich schonmal irgendnen Rechner getuned - damals ;-)

    Danke - Lüfter anschubsen is natürlich nicht unbedingt so richtig cool, schaue mir das aber trotzdem mal an.

    :roll:

    Jo - Du kennst jetzt auch bestimmt ein 16-Analog-Channel-Auf-SPDIF-MIxing-Plugin… :dancehammer:
     
  5. DrFreq

    DrFreq -

    Wozu musst du in Echtzeit 16 analoge Kanäle abmischen? Das macht doch nur bei einer Band Sinn, wenn diese Live einspielt. Synthesizer kannst du absampeln, alles was du brauchst ist ein 2 Kanal Interface. Was meinst du wie viel Geld du da sparen kannst... Die ganze Hardware, der ganze Strom. Du brauchst doch im Endeffekt nur 2 oder 3 wirklich geile Synth und ein 2 Kanal Interface

    ICh weiss natürlich nicht was du bei dir machst, wenn du natürlich 12 Mics irgendwo aufgestellt hast und die in der Summe als SPDIF brauchst, OK :floet: Andersrum haut dir doch so wie so wieder das MIDI Timing und die Latenz dazwischen, wofür du dann wieder weitere Hardware kaufen musst um das zu kompensieren
     
  6. Ich muß nicht 16 Kanäle abmischen, sondern mehr als 18 Spuren live recorden, da ich Musik mache und nicht am Rechner Tracks zusammenpuzzeln möchte (wobei das natürlich jeder so handhaben kann, wie er/sie will)

    Alles Spure, die die vorhandenen 18 Eingangskanäle (16 analog + 1xSPDIF) überschreiten, mische ich solange am DDX3216 auf einen weiteren SPDIF, bis ich mir ein weiteres Interface kaufe. Dieses wird dann nochmal 26 Kanäle bereitstellen, von denen 16 ADAT-Kanäle sind, die ich dann wiederum mit dem DDX3216 beschicken werde. Also wäre auch langfristig ein leiser Lüfter angesagt.

    Außerdem ist mein System derzeit nicht MIDI-synchronisierbar, da es in der Regel mit einer modulierten Clock läuft.



    dafür …
     
  7. DrFreq

    DrFreq -

    kann ja jeder so machen wie er will
     

Diese Seite empfehlen