Gate Signal in musikalischem Kontext erzeugen (ohne Sequencer)

Shellfishbeat
Shellfishbeat
|
Ich bin auf der Suche nach einer einfachen Lösung (1-4TE) um ein Gate Signal in musikalischem Kontext erzeugen zu können, mit 0/1 dargestellt sähe das so aus:
11001100 > 00 > 11001100 > 111011101110 > 11111100 > 0000 (also 2/4 - 3/4 - 6/8 etc. - "00"/"0000" = variable Dichte)
Z.Z. verwende ich dafür nen gesyncten LFO der in eine ADSR geht (dessen Gate ich abgreife) was so erstmal funktioniert aber viel zu lange dauert (um da was brauchbares eingestellt zu bekommen).
Habe jetzt den A-160-2 Clock Divider II entdeckt, im Grunde fehlt da nur die Möglichkeit die Teilerfaktoren extern zu steuern (über LFO oder Noten CV und! auch manuell aber ohne Strippen ziehen ; )
Wenn ich Platz für nen Sequencer hätte würde ich den dafür nehmen ; )
Da gibts doch sicher was ?
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
cosine LFO -> Gate oder ramp -> gate erscheint mir erst mal nicht falsch, und so rythmus geschichten könnte man natürlich machen wenn man mehrere LFOs hat, die das gate gemeinsam durchlaufen.

aber die aktion mit dem 00 > 11001100 verstehe ich nicht ganz. du willst dein wasserklosett was? bitshiften? oder größer als?
 
Zuletzt bearbeitet:
Shellfishbeat
Shellfishbeat
|
also cosine LFO -> Gate oder ramp -> gate erscheint mir erst mal nicht falsch, aber die aktion mit dem 00 > 11001100 verstehe ich nicht ganz.

du willst dein wasserklosett was? bitshiften? oder größer als?
klosetts bitshiften ; ) mein Beispiel oben ist warscheinlich nicht verständlich..
Ich möchte meinen Synth im Loop einfach mit Gates von unterschiedlicher Länge und Dichte füttern:
2bar Länge + 4bar Pause
3bar Länge + 1bar Pause
6bar Länge + 2bar Pause
das funktioniert ja auch mit nem gesyncten LFO (+Divider) nur möchte ich den Wechsel, die Variationen von verschiedenen zeitlichen Pattern einfacher steuern können (also eher über Kippschalter oder Buttons, weniger über Fader) und den Wechsel dieser konkreten Pattern alternativ auch über CV steuern können.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
ich meine ich habe wenig zu tun mit eurorack zeugs und weiß auch nicht was du so hast... aber... mit einem LFO kannst du ja gates oder trigger der marke

111111111111

oder

1010101010101010

oder

1001001001001001

usw. usf.

machen.

dann kannst du natürlich noch die phase rumdrehen um das gegenteil davon zu machen.

wenn du zwei LFO hast, die beide mit 1/16 laufen, und du auch noch irgendwie eine AND/OR schaltung hast (maths? :) ), kannst du zwar immer noch nicht alle denkbaren kombinationen "einstellen", aber schon sehr viele verschiedene rythmen erzeugen.

ein simples

1010101010101010 von LFO 1 (8 schwingungen pro phase) und ein phasengedrehtes 1001001001001001 (6.66 schwingungen pro phase) von LFO kannst du dann mit einem logical-and

(1010101010101010 && 0110010010010010)

bereits zu einen lustigen

0010111010111010

zusammenfügen, und fertig ist der stepsequenzer.

bei der länger eines gates hilft dann die form des LFO oder man verschiebt irgendeinen treshold.

siehst du, 0 und 1 kann sogar ich schon.

gruß

-110
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben