Gruß aus Berlin

C

c1151

Guest
Hallo liebes Forum,

ich habe mich gerade angemeldet und wollte hier kurz Hallo sagen. Ich heiße Chris, komme aus Berlin, habe 45 Jahre auf dem Buckel und mache ab und an meine Hobbymusik. Ich war hier schon mal angemeldet, weiß den Namen aber nicht mehr. Naja egal, is eh eine Weile her.

Ich freue mich auf den Synthtalk hier und darauf meine Sachen zu zeigen und auch Tracks von anderen zu hören, um was zu lernen.

Also bis denni
Chris
 
Jo, Berlin is auch groß. Da wird man sich bestimmt mal hier oder da treffen und ein wenig plaudern.
 
Jetzt hänge ich mich gleich mal in den Thread mit rein, passt gerade so gut. Noch eene ausa Hauptstadt ;-)

Nach längerem Mitlesen im Verborgenen habe ich mich nun auch endlich mal ordentlich registriert. Bei mir ist die Beschäftigung mit Synthesizern & Co. eine reine Hobbyangelegenheit. Von "richtigem" Musikmachen habe ich keine Ahnung, aber ich bin äußerst klanginteressiert, außerdem kann ich nicht mehr still sitzen sobald ich einen treibenden Rhythmus irgendwo vernehme. Soviel zum Background.

Freue mich jedenfalls auf nette Gespräche hier und wer weiß - vielleicht ergeben sich ja auch mal irgendwann mal irgendwelche inspirierenden, witzigen Gelegenheiten für was auch immer. Eine ziemlich unvoreingenommene und neugierige Person bin ich jedenfalls.

Viele Grüße und einen wunderbaren Abend euch
Jana
 
Na dann bin ich ja jetzt in der Lage auch mal ein "Herzlich Willkommen" zu schreiben. Und mach dir nichts draus, so wirklich Ahnung habe ich auch nicht. Von vielem weiß ich so die Grundlagen würde ich mal behaupten. Ist auch nur ein Hobby von mir. Aber hier gibt es wirklich ganz viele die sich richtig gut auskennen und auch ein richtiges Heimstudio haben. Ich will mich jetzt auch ein wenig in die Richtung Heimstudio bewegen, wenn das alles bloß nicht so teuer wäre.
 
Es gibt ja immer auch die Chance, mit seinen Interessen und Möglichkeiten zu wachsen. Ist immerhin angenehm zu wissen dass hier nicht nur Menschen sind, die schon "mit allen Wassern gewaschen" sind. Andererseits - auch die haben mal klein angefangen :)
 
Ich neige halt manchmal dazu, zu viel Ehrfurcht vor den "bereits erleuchteten" zu haben :rolleyes:
 
Erleuchtet ist hier keiner :selfhammer:
„Nur“ Ahnung haben hier einige :opa:!

Also ganz entspannt - herzlich willkommen
 
Hallo Chris, willkommen im Forum und herzliche Grüße von der anderen Seite Deutschlands! :)
 
Ich neige halt manchmal dazu, zu viel Ehrfurcht vor den "bereits erleuchteten" zu haben :rolleyes:

Dein Profil sieht heftig nach Sachen aus von denen ICH keine Ahnung hab ;-):respekt:

:hallo:

auch an @ckoehler einer der Kumpel mit denen ich früher Musik gemacht hab' wohnt mittlerweile in Berlin, aber ich denke der kümmert sich mittlerweile nur noch um den Naturschutz und macht keine Musik mehr.
 
Ich neige halt manchmal dazu, zu viel Ehrfurcht vor den "bereits erleuchteten" zu haben :rolleyes:

Dein Profil sieht heftig nach Sachen aus von denen ICH keine Ahnung hab ;-):respekt:

:hallo:

auch an @ckoehler einer der Kumpel mit denen ich früher Musik gemacht hab' wohnt mittlerweile in Berlin, aber ich denke der kümmert sich mittlerweile nur noch um den Naturschutz und macht keine Musik mehr.
Vielleicht kommt das ja wieder. Ich habe auch Jahre gehabt wo ich überhaupt nichts in Richtung Musik gemacht habe. Hmm...Berlin und Naturschutz, na wenn es ihm Spaß macht.
 
Vielleicht kommt das ja wieder. Ich habe auch Jahre gehabt wo ich überhaupt nichts in Richtung Musik gemacht habe. Hmm...Berlin und Naturschutz, na wenn es ihm Spaß macht.

Ökowerk Berlin, zumindest hab' ich das seinen Namen gefunden, zudem hat er Garten und Landschaftsbau studiert, von daher würde das passen. Hab' leider keinen Kontakt mehr zu ihm, aber ich denke er hat das seine große Liebe in Berlin gefunden.
Wir waren zu dritt, der eine spielt mittlerweile in so 'ner 80s (meist) Cover Band, das passt musikalisch auch nicht mehr ganz so zusammen, ich schaue eher nach vorne als zurück ;-) Obwohl ich bei Gelegenheit/langfristig den ATARI wieder anschließen will (zumindest steht er schon im "Studio"), um ein paar unserer alten Tracks mit besserem Equipment aufzunehmen :opa: So fern das Ding noch läuft ;-)
 
Ok dann passt das mit dem Umweltschutz wirklich gut zusammen. AtariST oh ja, da werden Erinnerungen wach. Die Geräte bekommt man wieder fit denke ich. Ein paar Kondensatoren erneuern und die Floppy mit sone USB Emulator Lösung ersetzen, dazu noch ein TFT, dann geht das bestimmt ganz gut.
 
Die Software die wir damals benutzt haben lief in Farbe, da reicht zur Not ein altes TV, die Disketten mit den Tracks sollte ich bei Gelgenheit schon mal auslesen und auf Platte/DVD kopieren.
 
Die Tracks will ich nur per MIDI überspielen, der Rest läuft dann wieder am PC.
 
Ach so. Ich habe damals, per Scartkabel, meinen Fernseher an den Computer angeschlossen gehabt, also den Amiga und das ganze dann vorher noch sehr lange per HF-Modulator gemacht. Das geht schon gut auf die Augen.
 
Mein erster ST hatte kein HF-Modulator, von daher hab' ich auch 'nen Farbmonitor, der vielleicht noch funktioniert. Aktuell hab' ich aber 'nen 1040STE von 1989, der lässt sich auch an 'nen TV anschließen.
 
Für den Amiga hatte ich erst recht spät einen richtigen Monitor. Der scheiß HF-Modulator hat mir wirklich die Augen versaut. Vielleicht geht dein Farbmonitor ja noch, jedenfalls ist der sicher um Längen besser als ein TV-Gerät. Aber wenn du nur mal was überspielen willst, dann fällt das wohl nicht so ins Gewicht.
 


News

Zurück
Oben