Gute ANALOGE SYNTH MIT DCO'S

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von reznor, 5. Mai 2012.

  1. reznor

    reznor -

    Ich wollte von euch wissen ob ihr DCO Synth kennt, mit ordentlich analogem Sound.
    Gibt es welche die so gut klingen wie manche mit VCO'S?
    Gebt mir n paar Beispiele.
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Nur um Verwechslungen zu vermeiden, du meinst digital kontrollierte analoge Oszillatoren und keine digitalen Oszillatoren?
     
  3. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Nur mal so spaßeshalber:wie ist denn Deine Definition von"ordentlich analogem Sound"? :agent:
     
  4. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    oberheim matrix 6 in der DCO vertreter schlechthin.
    wer aber mit den anderen ausnahmemaschinen wie synthex, junos, kawai sx, jx8p usw. keine tollen sounds programmieren kann , sollte evt. sein hobby mehr in richtung gartenbau oder pornosammeln verlegen :school:
     
  5. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Wenn Du auf den "Sound von VCOs" stehst warum suchst Du dann Kisten mit DCOs ??
     
  6. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    :supi: :supi: :supi:
     
  7. bendeg

    bendeg -

    der MFB Synth Lite II hat DCOs mit analogem Filter hinterher. speichert auch Sounds und Sequenzen
     
  8. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Digitale Oszillatoren sind aber keine DCO`s.
     
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Im anderen Thread las sich das nach "solides Übersprechen diverser analoger und digitaler Signale in den VCO".
    (Wie das halt bei älteren Poly-Synths mit (semi-)diskreten VCOs, riesigen einseitigen Platinen und (demzufolge) wenig EMV gerechtem Design so üblich war. )

    Diese Modulationen können die wenigsten DCOs-Synths synthetisieren, die absichtlichen Modulationen lassen sich da i.a. nicht subtil genug einstellen, bzw. geben das nicht her. Das fällt natürlich nur bei einigen Sounds auf. Soll der nackte Sägezahn durch den Track schneiden, dann klingt der natürlich fad, wenn er wirklich nur das tut, was dran steht.
     

  10. Ha ha genau ... :mrgreen: :supi:
    Ich würde aber auf keinen fall den ersten Vertreter hier vergessen, Crumar DS II ... :floet:
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Matrix 6 ist in Ordnung.
    Bei Synthex, Juno etc. spielen die Oszillatoren meiner persönlichen Ansicht nach nicht in der gleichen Liga wie VCOs.
     
  12. DrFreq

    DrFreq -

    Crumar Bit 01

    es ist egal ob dco oder vco solange der Filter Analog ist... Der Oszilator erzeugt doch nur eine Wellenform.. Wenn du den Filter zu drehst veränderst du die Wellenform.. deswegen ist es meiner Meinung nach fürn Arsch ob der OSC VCO oder DCO ist... Mit dem Iotine Analog Core kann man z.B. gut Waveshaping machen
     
  13. Jörg

    Jörg |

    Solche Postings lassen mich etwas ratlos zurück. :dunno:
     
  14. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    DrFreq: Spiel auf so einer polyphonen DCO-Gurke mal eine Oktave mit einem Sound, der nur einen DCO nutzt.
    Da schwebt oft nix. Das ist doch Murks.

    Wenn du eh zwei Oszillatoren im Trancehupentuning mit Chorus dahinter hast, dann ist das allerdings völlig egal.
     
  15. DrFreq

    DrFreq -


    tut mir leid, das wollte ich nicht


    Na gut kann sein, es kommt vielleicht drauf an was man machen will... klar z.B. bei FM usw. gibts natürlich schon klangliche Unterschiede. Ich persönlich komme auch mit digitalen OSC ganz gut zurecht. Bei den analogen habe ich öfters die erfahrung gemacht das sie schwer sind richtig einzustellen, versztimmen sich halt immer... und wenn du das Gerät einmal ausschaltest ist beim nächsten mal der OSC verstimmt. Der DAcs Freque2 hatte erstaunlicherweise sehr stabile OSC, aber der kostet halt auch
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    my absolut fav. :phat:
     
  17. Crabman

    Crabman recht aktiv


    :mrgreen:
     
  18. kl~ak

    kl~ak -


    also crabman _ das war jetzt wirklich gemein .... jetzt musst du aber einen entschuldigungsthread starten :mrgreen:
     
  19. kl~ak

    kl~ak -

    habe ich noch gar nicht juno gelesen ????


    also juno60 und dsII standen mal ne weile nebeneinander bei mir und sind n superteam _ kam dann noch n ms20 dazu und ich war total häbie ....


    jetzt ist nichts mehr davon da, weils alles nicht mir gehörte und ne dauerleihgabe war und als ich weggezogen bin habe ich alles wieder zurückgegeben....

    vermisse eigentlich am ehesten den dsII (der ms20 war natürlich voll digital ;-) )
     
  20. Horn

    Horn ||

    Die Frage ist falsch gestellt, sie müsste lauten: "Gibt es Synths mit VCOs, die genauso gut klingen wie die meisten Synths mit DCOs?"

    VCOs lassen sich in der Stimmung nur schwer kontrollieren. Bei monophonen Instrumenten kann man relativ einfach "von Hand gegensteuern" und deswegen damit leben, bei polyphonen Instrumenten ist das ein No-Go. DCOs waren und sind ein großer Fortschritt in der Entwicklung subtraktiver, polyphoner Analogsynthesizer.
     
  21. Jörg

    Jörg |

    FM war auch ein großer Fortschritt.
    Und Sample Playback erst mal!
    Also weg mit dem altmodischen Geraffel. :mrgreen:
     
  22. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Nuja, das die VCO-Effekte typischerweise besonders dann positiv zur Geltung kommen, wenn es mit der gekonnten Notenstapelei nicht so weit her ist, ist ja wirklich nicht so ganz von der Hand zu weisen.
     
  23. Jörg

    Jörg |

    Schön gesagt. :mrgreen:
    Man muss es halt gegeneinander abwägen. DCOs klingen nicht so dolle, mit VCOs hat man mehr Stabilitätsprobleme... nun ja.

    Mein Polysix hat übrigens keine Probleme mit der Stimmstabilität.
     
  24. reznor

    reznor -


    cool , so kann man das aber auch sehen. Dco's haben natürlich wesentliche Vorteile.
    Aber gerade die Schwankungen machten ja den sound viel , ich sag mal lebendiger.
    klar ist das geschgmackssache wie ob man chorus mag.
    Zu sagen das vco's besser sind ist so als würde man sagen alles mit chorous klingt besser. Klar ist das geschmackssache.
    Ich finde ja daves slop funktion schon cool nur ist das warum auch immer nicht das gleiche. Deswegen wärs top wenn man eben genau diesen effekt perfekt imitieren könnte dann wärs mir egal. Und warum kriegt man diesen übersteuerten angezerrten sound nicht mehr hin, oder wieso macht man das nicht mehr.
     
  25. Horn

    Horn ||

    "Lebendige Schwankungen" sind m. E. nur dann wünschenswert, wenn man sie gezielt kontrollieren und dosieren kann. Gerade diese Möglichkeit hat man z. B. mit modernen DSI-Synths. Vintage-VCO-Synths kann man meist nicht perfekt stimmen oder gezielt verstimmen für polyphone Einsatzzwecke.
     
  26. Jörg

    Jörg |

    Kann man mit Vintage Polysynths Musik machen?
     
  27. Horn

    Horn ||

    Ja, sicher, aber einfacher ist es mit den modernen Polysynths, oder nicht? Und es klingt nicht schlechter, sondern der Klang lässt sich gezielter kontrollieren.
     
  28. Jörg

    Jörg |

    Ich bin nicht deiner Meinung.
    Welcher polyphone VCO-Synth ist denn deiner Ansicht nach problematisch?
     
  29. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    hat der kraftzwerg dco s?? oder reine vco s? ich meine doch vco s.
     
  30. kl~ak

    kl~ak -

    nerdfrage:

    weiß jemand wie die stimmung vom ju8 gehalten wird bzw wie die einzelnen vco´s getuned werden ... gleiche frage für polymoog -> autotune und prophet5
     

Diese Seite empfehlen