hach bin ich nervoes

verstaerker

verstaerker

*****
gleich klingelt der UPS Mann und bringt mir ne nahzu unbekannte schwedische Drummachine in der Version MkII 8)
 
A

Anonymous

Guest
Viel Spaß mit dem neuen Baby. Ist denn die MK1 in gute Hände gekommen?
 
verstaerker

verstaerker

*****
hoff ich doch - jemand hier aus'm Forum (kenn ihn aber nicht weiter)
 
nanotone

nanotone

..
Dann wünsche ich dir mal viel Spass damit, aber du kennst dich ja damit bestens aus ;-)

Ich hatte mal eine zum Testen da und die hat richtig Laune gemacht, aber ich habe dann doch die Kohle für meinen Voyager gespart.

LG Frank
 
verstaerker

verstaerker

*****
 
A

Anonymous

Guest
Man! Ihr macht einen hier ja richtig heiss auf die Geräte. :twisted:

Kann man sich jetzt eigentlich wirklich an den Kanten was aufstossen/schneiden oder ist das Blödsinn?
Allerdings habe ich auch nix Desktop-mäßig mit eckigen Metallkanten.
Gefährlich sind mir aber durchaus schonmal scharfkantige Rackohren von Rack-Geräten geworden, die nicht eingeschraubt waren. Daher kann ich mir das schon vorstellen.
 
verstaerker

verstaerker

*****
also an der MkI waren se schon etwas scharf (aber verletzt hab ich mich in 2 jahren nie)

an der MkII sind se jetzt angenehm weich
 
nihil

nihil

..
da sind keine kanten zum schneiden die potis sind nicht schlechter als die von der xbase 888 die möglichkeiten selbst ohne uw sind riesig, von blibs bis rums ist alles dabei, einarbeitungs zeit ist nicht wirklich gross und wenn man einmal versteht um was es geht hat man nur noch spass.. allerdings bereitet mir der sync zu live ein wenig kopfschmerzen
 
bendeg

bendeg

..
sonicwarrior schrieb:
Kann man sich jetzt eigentlich wirklich an den Kanten was aufstossen/schneiden oder ist das Blödsinn?

..hängt bestimmt ganz davon ab wie scharf/schneidig du sie einstellst... :lol: 8)
 
A

Anonymous

Guest
Ach, Mist, ich glaub ich brauch auch so ne MD MKII UW, auch wenn relativ teuer.
Grad, weil mir das Live-jammen immer mehr Spass macht und der E-mu XL-7 da nicht so geil ist (für Step-Recording muss der Sequencer gestoppt werden) und der Spectralis will sich mir doch nicht so recht erschliessen, wobei ich auch zuwenig Zeit & Lust hab mich in ein so komplexes Gerät einzuarbeiten, ich will eben Musik machen und keine Geräte studieren. Das überlasse ich denen, die das beruflich machen oder besonders spannend finden. Ist mir auf dem HK wieder klar geworden. Ein echter Modularer ist eben leichter bedient und macht so mehr Spass. Bedienung ist mir daher auch wichtiger als Sound, ich mach die Mucke ja eh hauptsächlich für mich selber.
Werde mein Studio wohl radikal diesbezüglich umbauen und diverse Geräte rausschmeissen.
Ich hab auch nicht den Anspruch, die super-neuen Sounds erfinden zu müssen, mir geht's um den Spass an der Musik an sich. Wenn da neue Sounds bei rumkommen, hab ich aber auch nix gegen. ;-)

Bei mir kommen manche Erkenntnisse etwas spät, vor nicht allzulanger hab ich mehr auf Features gekauft: Wer am meisten konnte, hat das Rennen gemacht, so ungefähr. Bedienung war dann eher zweitrangig.
Führte dann dazu, dass ich immer frustrierter wurde und immer weniger Musik gemacht hab. :lol:
Die Erkenntnisse hab ich auch schon länger, aber aus diversen Gründen hing bisher doch zu sehr an einigen Maschinchen.
 
verstaerker

verstaerker

*****
@sonicw:

ich finde die Zusammenarbeit der Md mit nem Modularsyste sehr spannend - man kann prima in quasi Echtzeit loops aufnehmen und sofort weiter verwursten, zerhacken und was weiss ich

sehr shcoen um z.B. Sequencen die nicht an Miditempo gebunden sind zu synchronisieren in dem man zB. einfach alle 8 steps neu aufnimmt und neut triggert - nicht ds das ne neue Erfindung waere nur mit der md geht das halt extrem einfach und intuitiv
 
nihil

nihil

..
bei mir geht die out of sync nach ner weile, das find ich nicht so super, aber ich werd mich heute abend damit beschäftigen, ansonsten ist das mein neues erklärtes lieblingsgerät
 
verstaerker

verstaerker

*****
nihil schrieb:
bei mir geht die out of sync nach ner weile, das find ich nicht so super, aber ich werd mich heute abend damit beschäftigen, ansonsten ist das mein neues erklärtes lieblingsgerät

ich waere sehr erstaunt wenn das an der md liegt - ich hab ein derartiges Problem noch nicht gehabt
 
nihil

nihil

..
glaub ich auch nicht :) hatte gestern aber noch keine zeit das richtig zu testen
 
A

Anonymous

Guest
verstaerker schrieb:
ich finde die Zusammenarbeit der Md mit nem Modularsyste sehr spannend - man kann prima in quasi Echtzeit loops aufnehmen und sofort weiter verwursten, zerhacken und was weiss ich

Ja, danke, mach mich noch heisser! :evil: ;-)

Muss erstmal schauen, wie ich das Teil finanziere.
 
A

Alex

.
nihil schrieb:
bei mir geht die out of sync nach ner weile, das find ich nicht so super, aber ich werd mich heute abend damit beschäftigen, ansonsten ist das mein neues erklärtes lieblingsgerät

Du syncst die MD auf den Rechner? Ich weiß zwar nicht, wie das mit Live ist, aber ich habe den Vergleich zu FLStudio. Die Clock der Elektrons ist so ungefähr das Traumhafteste, was man sich so wünschen kann. Da wackelt nix, egal wie man an den Kisten rumschraubt.
 
nihil

nihil

..
ja war nen latzending... hab gestern mal in live rumgeschraubt und jetzt geht es so wie es soll :)
 
freidimensional

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
sorry fürs einmischen,
aber ich geier gerade extrem auf das gerät...gibts eigentlich ne "roll"-funktion?

greetz n`beatz
 
A

Anonymous

Guest
roll gibt es nicht dafür haben einige Instrumente eine sehr nette Retrigger-Funktion, mit der sich roll-artige Effekte erzeugen lassen.
 
A

Alex

.
trommler7170 schrieb:
aber ich geier gerade extrem auf das gerät...gibts eigentlich ne "roll"-funktion?

Die non-UW kann das nur mit der 12-bit Machine. Die UW kann das auch mit den Sample-Machines (IIRC). Du würdest definitiv eine UW wollen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben